EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Gager / Rügen

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!

Aktueller Wind in


Follow ESYS
Panoramablick vom Fischereihafen Gager über das Hagen'sche Wiek zur Reddevitzer Höft und das betoonte Fahrwasser (Bild: axking77)  Großbild klick!

Weitere Häfen und Marinas auf Rügen:  Altefähr   Breege   Gager   Glowe   Lauterbach   Lohme   Martinshafen   Puddemin   Sassnitz   Schaprode  


Die Gemeinde Gager (388 Einwohner, 2016) am Südostzipfel Rügens liegt an der Südküste der Hagenschen Wiek, einer Bucht im Nordosten des Greifswalder Boddens.

Zur Gemeinde gehört der Ort Groß Zicker, der sich an der Südseite der sogenannten Zickerschen Alpen befindet. Diese bis 66 Meter hohen, trockenen Hügel sind Teil des Biosphärenreservates Südost-Rügen und werden extensiv mit Schafen bewirtschaftet.

Zu Groß Zicker zählt außerdem noch Ortsteil Groß Zicker Ausbau, der auch "Rollmopshausen" genannt wird, da sich dort zu Zeiten der DDR eine ebensolche Fabrik befand.

In Groß Zicker befindet sich das im Jahr 1720 erbaute Pfarrwitwenhaus, das ein niederdeutsches Hallenhaus mit einem spitz zulaufenden Reetdach ist. Der Name stammt daher, dass nach dem Tod des Pfarrers für die Witwe eine neue Unterkunft errichtet wurde. In dem Haus befindet sich eine Ausstellung über die Geschichte des Hauses.
Sehenswert ist auch die Dorfkirche Groß Zicker.



Hafen Gager
54° 18.776' N 013° 40.746' E
Der Hafen bietet 80 Plätze für Segelyachten bis zu 18 Meter LÜA auf 2,5 bis 4 Meter Wassertiefe.

Sehr geschützter Fischereihafen der Fischereigenossenschaft. Yachten liegen einlaufend an Backbord an der Mauer.

Bitte unbedingt bedenken, dass es sich um einen Fischereihafen und nicht um einen Yachthafen handelt. Die Fischer laufen auch mitten in der Nacht aus oder ein. Deshalb: wo es ausgeschildert ist und wo Festmacher liegen nicht anlegen - aber das sollte ja eh jedem Bootfahrer klar sein. Die Fischer sind sehr freundlich und zuvorkommend! Das sollten wir nicht kaputt machen.

Einen Negativpunkt sehe ich im Preis/Leistungsverhältnis der dafür etwas zu hohen Liegegebühr.

Navigation: Das Fahrwasser nach Gager ist betonnt aber nicht befeuert. Wegen der Versandung können auch geringere Tiefen als angegeben, auftreten. Die Einfahrt ist befeuert.

Service / Sonstiges:Gaststätte und Räucherfischverkauf, saubere moderne Sanitäranlagen. Strom und Wasser vorhanden. Brötchenservice. Einkaufstelle im Ort circa 3 km. Campingplatz mit Gaststätte circa 1 km. Zum Strand an der offenen See (Nordost) circa 2 km. In den frühen Morgenstunden oft Schollenverkauf vom Kutter, dann reger Betrieb. Regelmässig kleine Marktveranstaltungen im Hafenbereich, Wasser, Kaufmann. Müllentsorgung, el. Strom, Lebensmittel, Rampe / Slip, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrradverleih

Carsten Telschow schreibt: "Für Gastlieger sind die Schwimmstege vor der landwärtigen Südmole mit (Heck-) Muringbojen vorgesehen, wobei der östlichste etwas abgelegene Steg für Einheimische ist. Alternativ auf der Innenseite der Nordmole (einlaufend direkt an Steuerbord). Die Duschen und Toiletten sind seit dem Betreiberwechsel nicht mehr in den festen Gebäuden, sondern jetzt (2016) an der westlichen Pier bei den Parkplätzen in mehreren Containern, dort ist jetzt auch der Hafenmeister zu finden. "

Kontakt:
Marina Gager, Zum Höft 28e, 18586 Gager auf Rügen
0152 04102227 (Mobil)
ahoi (at)marina-gager.de
www.marina-gager.de
Hafenmeister Rüdiger Ludwig

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Die Ostsee zählt auf Grund der guten Windverhältnisse zu den besten Segelrevieren der Welt. Fast immer herrschen hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten, und bei frischem Wind bieten die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang. Stabile Hochdrucklagen bringen mäßige bis starke Ostwinde. Das ist nicht typisch, kommt aber vor. Typisch ist der schnelle Wechsel zwischen Hoch und Tief, Tröge, Frontendurchgänge, Rückseitenwetter und typisch ist auch, dass fast immer ein Segelwind weht.
Besonders durchziehende Tiefdruckgebiete sorgen immer wieder für beste Winde aus westlichen Richtungen. Im Sommer wechseln diese aber auch oft mit ausgiebigen Ostwindperioden, wenn sich Hochdruckgebiete über Osteuropa festsetzen.


Weblinks:
Gager in Wikipedia
Webcam Hafen Gager
br> Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Gager, Rügen, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Webcams, Wetter Gager

Lage Gager Lage Gager (Bild: Cocoloi
Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Pfarrwitwenhaus Pfarrwitwenhaus (Bild: Kailas98)  Großbild klick!
Hafenplan Gager Hafenplan Gager
(Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Yachtkai Gager Yachtkai Gager Yachtkai Gager (Bild: Rauenstein)  Großbild klick!
Fischräucherei und Restaurant Fischräucherei und Restaurant
(Bild: Torsten Lindloff)  Großbild klick!
Moorings im Hafen Moorings im Hafen
(Bild: fuchsensteiner)  Großbild klick!