cript defer type="text/javascript" src="1-css-js/klaro/v0.7/klaro.js"> cript src="1-css-js/jquery-3.3.1.min.js"> ink rel="stylesheet" href="1-css-js/klaro/v0.7/klaro.min.css" /> ink rel="stylesheet" href="1-css-js/klaro/v0.7/klaro-overrides.css" type="text/css">
EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Kroatien:
Nepp und Betrug in kroatischen Marinas

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.


Follow ESYS
Hier soll nicht der Eindruck erweckt werden, dass Betrug in den kroatischen Marinas an der Tagesordnung ist!
Besonders vorsichtig sollte man bei einem Betrugsverdacht sein, wenn für Fisch in Restaurants vermeintlich überhöhte Preise verlangt werden. Fisch ist hier nun mal sehr teuer.
Im Übrigen ist Betrug in Marinas nicht auf Kroatien beschränkt.

Wenn Sie weitere Erfahrungen zu Nepp und Betrug gemacht haben, schreiben Sie uns, wir veöffentlichen Ihre Warnung gerne hier. (Kontakt)

Vorsicht an Geldautomaten:
Wenn es um das Thema 'Abhebung an Geldautomaten im Ausland' in Kroatien, die den Euro noch nicht eingeführt haben, geht, tappen immer noch viele Nutzer in die Kostenfalle. Das Perfide daran: Meist merkt man erst nach der Rückkehr aus dem Urlaub, dass die Kosten für die Nutzung eines Geldautomaten in Kroatien übermäßig hoch sind. Dabei wird z.B. Wechselkurs von 6,7 Kuna für einen Euro gerechnet. Banküblich waren genau zu diesem Zeitpunkt allerdings 7,38 Kuna für einen Euro. Dazu kommt noch eine nicht unerhebliche Transaktionsgebühr ...

Nepp beim Anlegen vor Mooring
Ein beliebte Methode ist dass ein Marinero beim Anlegen die Mooringleine in den Propeller zieht und dann einen Taucher anbietet.

Wolfgang (Skippertipps) schreibt am 01.07.2022: "In Ist wird wohl ein altbekannte Trick neu belebt: Der Marinero versucht geschickt, die Muringleine Richtung Schraube zu befördern. Sollte dieses Mannöver dazu führen, daß die Leine in der Schraube sitzt, trifft es sich ganz zufällig, daß die Tacherausrüstung schon bereit liegt, um sich die 100 Euro zu verdienen, die für das Befreien des Antriebs anfallen.

Markus Schwarz schreibt: "In Umag reichte uns in der Marina der Mitarbeiter die falsche Muringleine, zog diese dann während des Einfahrens mutwillig Richtung Ruderblatt. Mit Erfolg: Die Leine verfing sich in der Schraube.
bot uns gleich einen Taucher an: 60,- Euro! Wir verzichteten und tauchten selber: 15 Grad Wassertemperatur, konnten das Problem nur durch einen Schnitt lösen. Jetzt wollte er 100,- Euro für die Muringleine, trotz fachmännischer Reparatur mit neu eingespleißter Leine. Hier wurde offensichtlich versucht, uns zu schröpfen, auch unser Nachbar-Skipper hat beobachtet, wie der Mitarbeiter die Leine Richtung Schiffsschraube gezogen hat! Erst der Protest beim Hafenmeister löste das Problem.
Also: Vorsicht beim Anlegen in Umag, dort betreiben wohl Mitarbeiter der Marina einen Nebenerwerb!"



Achtung Abzocke, direkt vor der ACI-Marina Milna in Brac liegt ein von der Firma Nautic Centar gemieteter Kai. Hier werden Gastyachten von einem Fahnenschwinger angelockt, die sich oft genug schon verbindlich bei der ACI-Marina angemeldet und im Voraus bezahlt haben. Erst am nächsten Morgen, wenn es an das Bezahlen geht, wird der Irrtum bemerkt. Folge: Doppelte Liegegebühren. Allgemein gilt: Lassen Sie sich nicht von Fahnenschwingern anlocken. Dasselbe haben wir in der Türkei in Kale erlebt, wo sich ein Lokal als 'Bester Koch vom Mittelmeer' ausgegeben hat.


Betrug an der Tankstelle
Auch beim Tanken von Diesel kann man über den Tisch gezogen werden. Dabei gibt es verschiedene Methoden:
- Der Zähler ist nicht auf Null gestellt.
- Beim Bezahlen wird ein höherer Betrag verlangt als am Zähler der Zapfsäule steht.
- Der Diesel ist mit Wasser gestreckt.

Es handelt sich vor allem um die Tankstellen Sibenik - INA, Zadar - INA, Sukosan, Rab - INA, Cres - INA.
Bei diesen Tankstellen sollten Sie beim Tanken stets extrem gut achtgeben. Bevor Sie mit dem Tanken beginnen, dürfen Sie sich nicht ablenken oder verunsichern lassen. In diesem Augenblick müssen Sie unbedingt kontrollieren, ob der Zähler zurückgesetzt ist, und vor dem Bezahlen sollten Sie sich merken, welcher Betrag an der Zapfsäule angegeben ist. Jedes Besatzungsmitglied sollte den gesamten Tankprozess mit Argusaugen beobachten.
Opatia / Stadthafen: Wenn man an der linken Zapfsäule Benzin tankt, kann man vom Boot aus den Zähler nicht einsehen. Der Zähler weist häufig bereits einen gewissen "Startbetrag" auf.
Split: Auch an der Tankstelle im Fähr- und Yachthafen Split (neben ACI Marina Split) wird das Zählwerk nicht immer auf Null zurückgestellt.
Milna: An dieser Tankstelle befindet sich häufig Meerwasser im Diesel. Das Problem ist bekannt, Abhilfe/Reparatur ist bisher nicht in Sicht.
An der Tankstelle in Sibenik befindet sich manchmal Meerwasser im Diesel. Auch wird nicht immer das Zählwerk der Zapfsäule zurückgestellt.
Skippertipps schreibt zu Sukosan: "An der Tankstelle wird versucht, höhere Beträge abzurechnen. So wurde versucht, einer Yacht mit 285-Liter-Tank 365 Liter zu berechnen. Wie dieser Trick funktioniert, ist noch nicht geklärt."
Auch im Buch 888 Häfen und Buchten von Karl Heinz Beständig wird die Tankstelle in dieser Marina mit dem Vermerk Nepp markiert.
Wie wir von Seglern erfahren haben, herrschen, seitdem neue Investoren die Marina Dalmacija übernommen haben, äußerst rüde Methoden beim Empfang: Bootspapiere werden gefordert, sonst würde die Polizei geholt. Auch ansonsten sei das Personal sehr unfreundlich.

Bei verdächtigen Tankstellen geben Sie vor allem auf die folgenden Besonderheiten acht:
-Die Bedienung der Tankstelle versucht Ihre Aufmerksamkeit durch übergroße Freundlichkeit von der Anzeige des nicht auf null gesetzten Kraftstoffzählers abzulenken.
- Die Bedienung nimmt die Zapfpistole aus der Säule, die den Zähler auf der dem Meer abgewandten Seite hat vor allem bei Tankstellen für Boote und auch für Autos (Sukosan, Sibenik).
Die Bedienung sagt, dass das Terminal für das Zahlen mit Kreditkarte nicht funktioniert und daher Barzahlung nötig ist.


Nepp und Betrug in Restaurants
Auf der Seite von Osor haben wir folgende Beschwerden:
rtina Scheuhammer schreibt: "Auf Grund der Empfehlung vom Internet-Reiseführer sind wir letzte Woche zum Abendessen in dieses Lokal gegangen. Das Essen war ausgezeichnet, die Bedienung (unverschämt) zuvorkommend. Doch leider stimmte die Rechnung überhaupt nicht. Wir waren eine Gruppe von 10 Personen und es wurde eine händisch geschriebene Gesamtrechung von der Kellnerin ausgestellt. Die Betreiber haben nicht damit gerechnet, daß wir den Rechnungsbetrag näher ansehen, der doch bei dieser großen Personenanzahl sehr hoch war.
m einen wurden Getränke verrechnet, die wir nie erhalten haben, zum anderen wurde bei den Hauptspeisen, die zB. 80 Kuna laut Karte gekostet hätten, einfach 120 Kuna verrechnet.
sieht ganz nach einem eingespielten System aus, denn die Kellnerin hat sich auf den Lokalbesitzer ausgeredet und dieser hat dann schließlich fast ohne Widerstand die Preise, wie sie in der Karte stehen, auf der Rechnung geändert. Fazit: das Lokal können wir nicht empfehlen."


bmaster Peter Walter schreibt: Auch Einheimische bestätigten, dass im "Buffet Adria" Gäste häufig sehr überhöhte Rechnungen bekommen. So soll ein Ehepar für sechs Scampi umgerechnet 80 Euro bezahlt haben.

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Nepp und Betrug in Marinas, Kroatien, Online-Hafenhandbuch Kroatien, Wasser im Diesel, Mooringleine in Propeller, betrügerische Restaurants, Adria, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Marina, Fremdenverkehr, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Urlaub Kroatien

Ausdruck Bankomat Ausdruck Bankomat
(Bild: sea-help.eu/) Großbild klick!
INA-Tankstelle in Zadar INA-Tankstelle in Zadar
(Bild: Matti Blume, 2019)  Großbild klick!
Gulf Seetankstelle Vaxholm Gulf Seetankstelle Vaxholm
(Bild: Bengt Oberger 2019)  Großbild klick!