EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Strelasund

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Follow ESYS
Stralsund, von der Rügenbrücke über den Strelasund aus gesehen.
Häfen und Marinas:  Altefähr   Barhöft   Citymarina Stralsund   Dänholm   Glewitz   Neuhof   Puddemin   Stahlbrode   Stralsund  

Der Strelasund ist ein Meeresarm der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern mit sehr unterschiedlicher Breite. Er trennt die Insel Rügen vom Festland bei der Hansestadt Stralsund. Das langgestreckte und mit durchschnittlich vier Metern ungewöhnlich tiefe Boddengewässer weist eine Fläche von 64 Quadratkilometer auf.

Die letzte Eiszeit und ihre vor 13.000 Jahren in dieser Region abgeschmolzenen Eismassen hinterließen eine leicht hügelige Geschiebemergellandschaft. Vor 7.000 Jahren befand sich hier wahrscheinlich noch ein bewaldetes Tal mit einem tief eingeschnittenen Flusslauf, der durch das Abschmelzen des eiszeitlichen Eispanzers entstanden war. Später drang von beiden Seiten das Meer in den Flusslauf, was eine Flutung der Ufer auslöste. Das Ufer des Strelasunds ist auf Rügener Seite sowohl durch Steilufer als auch flache Ufer mit Schilfgürtel geprägt, das Festlandufer ist dagegen überwiegend flach.
Über den Strelasund führt als einzige feste Verbindung der Insel Rügen zum Festland seit 1936 der Rügendamm, er stellt eine kombinierte Straßen- und Eisenbahnverbindung her. Seit 2004 wurde an einer neuen Strelasundquerung gearbeitet, die seit Oktober 2007 als Hochbrücke mit einer Schiffsdurchfahrtshöhe von 42 Meter den alten Rügendamm entlastet.



windsack Auf den Bodden- und Haffgewässern wie z.B. dem Strelasund ist der Wind von der Großwetterlage abhängig und wird von vielerlei geografischen Bedingungen beeinflusst, wie z.B. Düseneffekten, Kapeffekten und Windabdeckungen. Wegen der Landabdeckung weht es hier weniger stark als auf der offenen Ostsee, in den Sommermonaten mit 10 bis 15 Knoten aus Nordwest bis Südwest. Ostliche Wind sind möglich.

Aktueller Wind und Vorhersage siehe einzelne Häfen


Weblinks:
Der Strelasund in Wikipedia
Aktueller Wind siehe einzelne Häfen

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Strelasund, Ostsee, Rügen, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Luftbild, Bilder, Panoramafoto, Wetter Stralsund

Lage Strelasund Lage Strelasund
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Luftbild Citymarina, im Hintergrund die Strelasundbrücke Luftbild Citymarina, im Hintergrund die Strelasundbrücke
(Bild: nn)  Großbild klick!
Panoramablick Stralsund - Strelasund - Rügen Panoramablick Stralsund - Strelasund - Rügen
(Bild: Dirk Vorderstraße)  Großbild klick!