EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Wörthsee

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.


Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Panorama Wörthsee (Bild: Davomsee)
Der Wörthsee (früher Ausee) ist ein See im Fünfseenland mit dem (Ammersee, Weßlinger See, Pilsensee, Starnberbergsee (Würmsee) in Oberbayern.

Den Namen hat der See von seiner 12 ha großen Insel. Das mittelhochdeutsche Werth bedeutet Insel oder Uferlage. Im Volksmund wird die Insel Wörth Mausinsel genannt.

Wie die anderen Seen des Bayerischen Alpenvorlandes entstand der Wörthsee durch die Exaration eines Vorlandgletschers.

Der mittlere Wasserspiegel des in einem eigenen Becken liegenden Sees liegt zirka 27 m höher als der des im Westen benachbarten Ammersees. Mit nur 14 Meter durchschnittlicher Tiefe erwärmt sich der Wörthsee leichter und erreicht im Sommer schneller als der Ammersee angenehme Badetemperaturen.

Der Wörthsee gilt als einer der schönsten und saubersten bayerischen Badeseen, obwohl er nur einen langsamen Wasseraustausch hat. Es dauert etwa 8 Jahre bis sich sein Wasser erneuert hat. Ihm fließt nur 0,3 m³ Wasser pro Sekunde ab, das dennoch nur zum kleineren Teil durch seine Zuläufe ausgeglichen werden kann. Überwiegend fließt ihm Grundwasser zu, was seine geringen Wasserstandsschwankungen erklärt. Sein Einzugsgebiet wird je nach Quelle mit einer Fläche von 17 oder 26,35 km² angegeben.

Der Wörthsee ist 3,7 km lang, 1,2 km breit, maximal 34 Meter tief, hat eine Fläche von rund 4,4 Quadratkilometern und ein Volumen von über 63 Millionen Kubikmetern.

Der größte Teil des Ufers befindet sich in Privatbesitz und ist nicht zugänglich. Insgesamt gibt es fünf größere Badestellen am See. Der See ist Eigentum der Grafen von Toerring.

Der Segler Verein Wörthsee veranstaltet Regatten in den Klassen Korsar, Optimist, Kielzugvogel, Laser, Finn und O-Jolle. Aber auch im Winter hat der SVW, wenn der See zugefroren ist, Saison. Seit 1970 werden hin und wieder sogar Europa-Meisterschaften der Eissegler auf dem Wörthsee ausgetragen



Tourismus und Unterkünfte: Seit im Jahr 1903 die erste Lokalbahn von München nach Herrsching fuhr, wandelte sich das Dorfleben. Früher von bäuerlicher Landwirtschaft, Fischerei und Jagd geprägt, haben die Orte rund um den Wörthsee nun für den Tourismus und die Erholung suchenden Münchner Wochenend-Gäste große Bedeutung. Rund um den See gibt es gut ausgebaute Campingplätze und einen Stellplatz für Wohnmobile. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.



windsack Westwind: Das ist der meist vorherrschende Wind am Wörthsee. Bei dunklen Wolken ist das Westufer genau zu beobachten, da die Böen meist sehr plötzlich kommen.
Ostwind: Ist selten und meist sehr schwach, verspricht aber schönes trockenes Wetter.
Südwind: Den gibt es entweder bei Föhn oder bei schöner Wetterlage nachts. Falls nachts Südwind war, ist dieser meistens um 10 bis 11 Uhr vormittags zu Ende.
Nordwind: Weniger häufig als Westwind, ansonsten siehe Westwind.


Benachbarte Seen:  Ammersee   Pilsensee   Starnberger See   Wörthsee  



Weblinks:
Der Wörthsee in Wikipedia
Webcam Wörthsee
Segler Verein Wörthsee E.V.


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Wörthsee, Ausee, Binnensee, Oberbayern, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Webcams, Bilder, Panoramafoto, Film, Wetter Wörthsee

Lage Wörthsee Lage Wörthsee (Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Übersicht Wörthsee Übersicht Wörthsee  (Bild: Google Earth / Walter)  Großbild klick!
Bojenfeld am WörthseeBojenfeld am Wörthsee Bojenfeld am Wörthsee (Bild: ULI KOCHENDíRFER)
Großbild klick!
Eissegler am Wörthsee Eissegler am Wörthsee (Bild: Topher_MUC)  Großbild klick!