EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Pilsensee


Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Der Pilsensee ist ein See im Fünfseenland (Ammersee, Wörthsee, Weßlinger See, Pilsensee, Starnberberger See (Würmsee) in Oberbayern. Er hat eine Länge von ca. 2,5 km und eine Breite vonca. 1 km. An der tiefsten Stelle misst er 17 Meter. Der Pilsensee entstand in der Eiszeit durch Exaration eines Zweigbeckens durch den Isar-Loisach-Gletscher. Nach dem Abschmelzen des Gletschers bildete er zunächst eine gemeinsame Seefläche mit dem Ammersee.

Durch die Schüttung des Kienbach-Schwemmfächers, auf dem Herrsching liegt, verengte sich die Verbindung, so dass ein eigener See entstand. Die ehemalige Verbindung verlandete und so entstand das süd-westlich gelegene Herrschinger Moos.

Orte am Seeufer sind Seefeld und Hechendorf. Zwischen Pilsensee und dem süd-westlich gelegenen Ammersee befindet sich das Herrschinger Moos. Der Pilsensee hat insgesamt 36 Zu- und Abläufe mit einem Einzugsgebiet von 56 km², diese Zuflüsse sorgen für einen Jährlichen Austausch der gesamten Wassermenge.

35 Prozent der Uferlänge sollten aus ökologischen Gründen vom Menschen unberührt bleiben. 43 Prozent des Ufers sind in Privatbesitz und dürfen nicht betreten werden. Sicherlich gibt es auch Badeplätze, allerdings nicht viele. Neben einem kleinen Strandbad bei Hechendorf steht noch das Erholungsgebiet Pilsensee-Ost mit großer Liegewiese und der nötigen Infrastruktur wie Parkplatz, Kiosk und Kinderspielplatz zur Auswahl.

Von hier starten auch die Surfer, wobei die Bedingungen vor allem für Anfänger optimal sind. In einer Surfschule am benachbarten Campingplatz lernt man die nötigen Grundkenntnisse. Da der See im Winter meist zufriert, finden sich oft Eissegler ein.

Große Teile des Pilsensees sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Trotzdem bieten sich einige Möglichkeiten, das saubere Wasser des Sees zu nutzen. Sehr entspannt ist die Atmosphäre auf dem Campingplatz in Hechendorf.
Seefeld-Hechendorf hat einen eigenen S-Bahn-Anschluss der einen in ca. 25 nach München und in ca. 10 Minuten nach Herrsching am Ammersee bringt.

Tourismus und Unterkünfte: Am See gibt es einen Campingplatz und einen Stellplatz für Wohnmobile. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.

Nutzungsmöglichkeiten: Segelboot: ja, aber nur bis 9,20 m Länge und max. Kajüthöhe 1,20 m. Zulassungspflicht. Mit Motor über 4000 Watt sowie eingebauter Wohn-, Koch- oder Sanitäreinrichtung außerdem genehmigungspflichtig
Motorboot: nein
Elektroboot: genehmigungs- und zulassungspflichtig



windsack Westwind: Das ist der meist vorherrschende Wind am Pilsensee. Bei dunklen Wolken ist das Westufer genau zu beobachten, da die Böen meist sehr plötzlich kommen
. Ostwind: Ist selten und meist sehr schwach, verspricht aber schönes trockenes Wetter.
Südwind: Den gibt es entweder bei Föhn oder bei schöner Wetterlage nachts. Falls nachts Südwind war, ist dieser meistens um 10 bis 11 Uhr vormittags zu Ende.
Nordwind: Weniger häufig als Westwind, ansonsten siehe Westwind.





Benachbarte Seen:  Ammersee   Pilsensee   Starnberger See   Wörthsee  

Weblinks:
Der Pilsensee in Wikipedia
Segelclub Pilsensee e.V.
Webcam der Wasserwacht Pilsensee
Campingplatz Pilsensee

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Pilsensee, Binnensee, Oberbayern, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Webcams, Bilder, Wetter Pilsensee

Pilsensee Lage Pilsensee Lage (Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Pilsensee Übersicht Pilsensee Übersicht (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Wasserwacht und Surfschule am Pilsensee Wasserwacht und Surfschule am Pilsensee (Bild: ULI KOCHENDíRFER)  Großbild klick!
Ufer beim Campingplatz Ufer beim Campingplatz (Bild: pudelhase)  Großbild klick!