EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Kroatien:
ACI-Marina in Korcula Stadt

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Panorama Korcula
Panorama Korcula (Bild: Quahadi)  Großbild klick!
Die mittelalterliche Altstadt von Korcula liegt in Süddalmatien und ist ein Touristenmagnet. Besonders imposant ist die Kathedrale von Sveti Marko im Zentrum des Ortes, wo auch der Bischofspalast, der Arneri-Palast und das Stadtmuseum liegt. Nach der Stadtbesichtigung solle man noch die wackelige Holzstiege auf den Zakerjan-Turm erklimmen, um in der dortigen Bar den Sundowner zu sich zu nehmen. Dabei sollte man jedoch einplanen, das man die Stufen auch wieder herunter kommen muss.

Es gibt zwei Liegemöglichkeiten in Korcula. Zum einen ist das die ACI-Marina südlich der Altstadt, deren Liegeplätze jedoch in der Saison bereits am frühen Nachmittag alle gefüllt sind. Dementsprechend sind die Liegegebühren.

Die zweite Liegemöglichkeit befindet sich im Fährhafen auf der Westseite der Halbinsel an der Stadtpier. Sportboote können im südwesten hinter dem Fahranleger festmachen. Sie liegen dort römisch-katholisch vor Buganker. Hier sind jedoch nur wenige Liegeplätze vorhanden. Wenn die Fähre im Hafen ist, kann es dort recht laut werden.



ACI Marina Korcula
42°57,6' N 17°08,4' E
Die ACI Marina Korcula liegt in einer kleinen Bucht, östlich der Stadt Korcula. Auf der Nordseite ist sie durch einen Wellenbrecher geschützt. Die Marina verfügt über 159 Wasserliegeplätze bis 40m LÜA und 16 Bootsplätze an Land. Die Liegeplätze sind mit Strom- und Wasseranschlüssen ausgestattet. Der Wellenbrecher wurde 2021 erneuert.

Um überhaupt einen Platz in der Marina zu bekommen, sollte man schon um die Mittagszeit einlaufen. Die Besichtigung der Altstadt erst am späten Nachmittag oder am Abend, dann sind alle Touris weg.

Die ACI Marina Korcula hat die hohe Umweltauszeichnung Blaue Flagge verliehen bekommen. Diese Umweltauszeichnung wird Bootshäfen und Stränden verliehen, die die strengsten Umweltschutzkriterien hinsichtlich der Sicherheit und Sauberkeit des Wassers erfüllen.

Navigation: Korcula ist Stadt und Hafen an der nordöstlichen Küste der gleichnamigen Insel Korcula. Wird die Marina aus Richtung Hvar durch den Kanal von Peljesac angelaufen, so dient als Landmarke das rote Feuer (Blz.R.2s7m 4M). Die Marina kommt in Sicht, sobald man das Feuer und die ganze Halbinsel passiert hat. Die Halbinsel, auf der der Kirchturm der Kathedrale dominiert, ist mit markanten Stadtmauern umgeben. Die Zufahrt in die Marina erfolgt vom Süden; der Kopf des Wellenbrechers ist durch ein grünes Feuer (Blz.gn. 5s 4sm 7m) gekennzeichnet. Aus dem Süden kommend, erfolgt die sicherste Fahrt durch das Umfahren der Feuer Sestrice (Blz. (4) 15s 11sm 18m) und Stupe velike (Blz.r. 3s 3sm 9m) an der Nordseite. Danach orientiert man sich an dem grünen Feuer im östlichen Teil des Stadthafens (Blz.gn. 3s 2sm 7m). Bei Sommergewittern wird der Nordteil des Stadthafens nicht empfohlen.

Der nächste Flughafen ist Dubrovnik Cilipi (130 Kilometer).

Service / Sonstiges: Rezeption, Wechselstube, Restaurant, die sanitären Anlagen sind recht einfach gehalten, Wäscherei, mehrere Supermärkte, technischer Service, 10-Tonnen-Kran, PKW Parkplatz. Die Tankstelle beindet sich ca. 1/2 sm südlich vom Hafen neben der Fährpier. Das Hafenamt ist ganzjährig zum Einklarieren geöffnet. Die Marina bietet außerdem Unterkunftsmöglichkeiten in 13 komfortablen Appartements und 4 Zimmern. Direkt am Ausgang der Marina befindet sich ein Laden für Bootszubehör. Auf dem Weg von der Marina zur Altstadt kommt man an dem Marktplatz vorbei, an dem man sich mit allerlei Frischem versorgen kann.

Neu 2022:Die alte Außenmole ist erneuert worden. Im Westteil der Bucht gibt es jetzt eine Steganlage. Yachten können an der Außenmole des Hauptstegs anlegen. Kosten 2 €/Meter. Bojenfeld in Planung.

Hans-Jürgen Grünefeldt schreibt: "Wer in der Südadria segelt kommt kurz über lang mal nach Korcula. Die Stadt ist wirklich sehenswert. Wer nach Korcula kommt landet auch in der ACI-Marina. Für Yachten ab 40ft. wird es im inneren Bereich etwas eng. Tipp: Rückwärts einfahren, geht viel besser, besonders bei Wind aus SE. Tanken, von Treibstoff, ist in dieser Marina nicht möglich. Es gibt keine Tankstelle. Die nächste Tankstelle befindet sich ca. 1sm südlich. Gut essen kann man mitten in der Altstadt in der Konoba ALDIO. Direkt neben dem Marco Polo Museum."

Thomas Oppenberg schreibt am 19.11.2019: "Bei drohender Bura ist die Marina schnell ausgebucht. Die Bura löst einen sehr großen Schwell aus, es ist deshalb ratsam alle Leinen straff durchzusetzen, und sich von der Hafenmauer fernzuhalten. Von Manövern innerhalb der Marine ist aufgrund der engen Platzverhältnisse abzuraten. Bei Reservierungen mit der ACI-Marina App drohen zusätzliche Kosten! Bei Starkwind wird das Liegen auf der Außenseite der Mole nur größeren Schiffe gestattet (viel Kette stecken!!).
Im Allgemeinen sind die Marineros nicht besonders freundlich bzw. hilfsbereit. Die Kosten für die Liegeplätze sind auf höchstem Niveau, eine der teuersten Marinas in ganz Kroatien. Als Ausweichmarina ist südlich Lumbarda, dort gibt es auch eine Tankstelle.
Auf der Ul. Ante Starcevica (aus der Marine raus, links am Busbahnhof vorbei, dann leicht den Berg hinauf, ca. 3 Minuten Fußweg) gibt es ein sehr gut sortiertes Geschäft für Auto- bzw. Bootselektrick, CIAK Auto d.o.o.. Die Proviantierungsmöglichkeiten sind am besten beim Konsum Markt direkt beim Zugang zur Altstadt (ca. 3 Minuten Fußweg, in der Marina schon sichtbar).
Der Motorservice in der Marina gehört zwar zu den besten Yamaha Außenbord Mechanikern in Kroatien, er und seine Angestellten sind gute Mechaniker, jedoch völlig unzuverlässig und immer unpünktlich.
Bei überfüllter Marina in den Sommermonaten empfiehlt es sich in der Luka Banja, im Peljeski Kanal (42°57.661'N, 017°6.804'E) zur ankern. Vorsicht! Der Untergrund an der westlichen Seite der Bucht ist stark verkrautet, der Anker hält schlecht. Das Restaurant Mimi's ist exzellent, dort kann man auch ein Taxi in die Altstadt bestellen, oder ein Taxi Boat ans Boot rufen ( 0-24, Tel. 00385-98-512923). Auch SEHR gut die Konoba Adio Mare Die neuen Bojen an der Ostseite der Bucht sind sicher, aber gebührenpflichtig, eine Quittung gibts es nicht, dafür aber eine Flasche Selbstgebranntes.
"

Kontakt:
ACI-Marina Korcula, 20260 Korcula
Tel +385 (0)20 711 661
Fax +385 (0)20 711 748
Mail m.korcula (at) aci-club.hr
Web http://www.aci-club.hr/
VHV Kanal: 17

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack In den Sommermonaten während der Nachmittagsstunden weht vom Westen der Maestral und bringt vom offenen Meer eine angenehme Erfrischung. Der Shirokko oder Jugo weht vom Süden und bringt Feuchtigkeit und dunkle und schwere Regenwolken. Die Bora bläst vom Nordosten, erhebt dabei die Meeresoberfläche und bringt Salztropfen; manchmal erreicht sie Orkanstärke. Der Tramontana weht vom Norden, geht dabei oft in Bora über. Im Sommer kann es plötzlich und unvorhersagbar zu der gefürchteten Nevera kommen.



Weblinks:
Korcula Stadt in Wikipedia
Webcam Korcula Stadt
Medien in der Kategorie Korcula Stadt


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Korcula Stadt, Kroatien, Adria, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Segelcharter, Segelreisen, Mitsegeln, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Medien in der Kategorie, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Korcula
Lage von Korcula Stadt Lage von Korcula Stadt  Großbild klick!
ACI Marina Korcula ACI Marina Korcula (Bild: ACI-Marinas)  Großbild klick!
Korkula Stadt von See aus Korkula Stadt von See aus
(Bild: Ing. Radek Martinek)  Großbild klick!
Luftbild ACI-Marina Korcula Luftbild ACI-Marina Korcula (Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Marinabüro Marinabüro (Bild: Anto)  Großbild klick!
Eingang zur Rezeption Eingang zur Rezeption
(Bild: Anto)  Großbild klick!
Treppe in die Altstadt Treppe in die Altstadt (Bild: Szymek P.)  Großbild klick!
Mimi's Restaurant Mimi's Restaurant
(Bild: Thomas Oppenberg/ESYS)  Großbild klick!
Altstadt von Korcula Altstadt von Korcula (Bild: Anto)  Großbild klick!