EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Kroatien:
Dubrovnik / Süddalmatien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Die Stadt Dubrovnik (42.615 Einwohner, 2011) ist eine Stadt an der Küste von Süddalmatien Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als Perle der Adria und Kroatisches Athen bezeichnet. Im Jahr 1979 wurde die gesamte Altstadt von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Dubrovnik hat einen internationalen Flughafen. Der heutige Haupthafen Dubrovniks, in dem auch Kreuzfahrtschiffe anlegen, befindet sich im nordwestlichen Stadtteil Gruz (ital. Gravosa). Etliche Kreuzfahrtschiffe ankern allerdings wegen des malerischen Panoramas auf Reede vor der Altstadt.

Dubrovnik ist eine der schönsten Städte des gesamten Mittelmeerraumes und somit ein Zentrum des Fremdenverkehrs. Die Stadt entwickelt sich zunehmend zu einem internationalen Treffpunkt des internationalen Jetsets und der High Society. Die Altstadt ist autofrei und steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Die Stadt wurde während des kroatischen Unabhängigkeitskrieges 1991 von der Jugoslawischen Bundesarmee bzw. den serbisch-montenegrinischen Truppen schwer beschossen und stark beschädigt, die Schäden sind aber heute zum großen Teil behoben.

Die Stadtmauern von Dubrovnik sind 1940 Meter lang sowie bis zu sechs Meter breit und (gegen eine Gebühr) komplett begehbar. Sie sind das besterhaltene Fortifikationssystem (Festung) in Europa und umfassen einen perfekt erhaltenen Komplex öffentlicher und privater, sakraler und säkularer Bauwerke aus allen Perioden der Stadtgeschichte, beginnend mit seiner Gründung im siebten Jahrhundert.



ACI-Marina Dubrovnik
42° 40.226' N 018° 7.239' E
ACI Marina Dubrovnik liegt bei Komolac, ungefähr 2 sm von der Einfahrt in den Hafen Gruz und sechs Kilometer von der Altstadt entfernt. Die Marina ist ganzjährig geöffnet und verfügt über 425 Wasserliegeplätze und 140 Bootsplätze an Land. Alle Liegeplätze sind mit Strom- und Wasseranschlüssen versehen.

Die ACI Marina Dubrovnik hat die strengsten Umweltschutzkriterien hinsichtlich der Sicherheit und Sauberkeit des Wassers erfüllt und ist somit eine der 10 ACI Marinas, die die hohe Umweltauszeichnung Blaue Flagge verliehen bekommen haben.

Vom Hafen Gruz bestehen Verbindungen zu allen Haupthäfen an der mit Adria, sowie mit Ancona, Pescara und Bari in Italien. Darüber hinaus verbindet der Flughafen Cilipi? Dubrovnik mit der ganzen Welt. Regelmäßige Buslinien verbinden Dubrovnik mit den kroatischen und europäischen Städten. Zum Hafen Gruz und zur Altstadt besteht eine Busverbindung.

Seit 2010 gibt es eine Seilbahn am Rand der Altstadt. Sie führt zu Burg auf dem Berg. Neben der spektakulären Ausssicht lohnt sich ein Besuch im dortigen Museum, wo Exponate zu den Angriffen der Serben auf Dubrovnik in den Jahren 1991 bis 1995 zu sehen sind. Wesentlich ruhiger wird es, wenn die Kreuzfahrtschiffe Dubrovnik verlassen.

Dr. Christian Bujak schreibt: Warnung, Gegenüber der Tankstelle ist ein Flach, wo immer wieder Yachten auflaufen. Zwar steht dort eine Tonne, die ist aber (September 2008) beschädigt und schlecht wahrnehmbar gewesen.

Navigation: Der Fjord Rijeka Dubrovacka, an dessen Ende die ACI Marina liegt, ist bis zum gut sichtbaren Kloster in der Siedlung Ro?at 170-400 Meter breit. Bei der Ansteuerung der Mündung des Fjord Rijeka Dubrovacka dient als Landmarke die kleine Insel Daksa, die von allen Seiten umfahren werden kann. An der nördlichen Landspitze des Inselchens befindet sich ein Feuer (Blz. 6s 10sm 7m). Die genaue Position des Feuers ist 42°40,2'E 18°03,5'. Die Einfahrt in die Mündung des Flusses Rijeka Dubrovacka wird von einer weit sichtbaren Brücke überspannt. Nachts ist sie durch ein Feuer auf Rt Kantag (Blz.r./gn. 2s 4sm 8m) gekennzeichnet. Die Fahrt längs des Flußbettes führt zum Feuer Mokoica (Blz.r. 3s 4sm 6m) und weiter zur ACI Marina Dubrovnik. Von Roat aus wird der Fjord schmaler und seichter. Die Wassertiefen betragen 3 bis 5 m. Die Hafenanlage der Marina ist bei Dunkelheit durch Scheinwerfer angestrahlt. Ein langer Wellenbrecher schützt die Marina vor der Flußströmung.

Warnung: Vor Dubrovnik hatte ein Fischer ein unbekannten Fang. Es stellte sich nach einer Untersuchung heraus, dass die Heimat dieses Fisches eigentlich der Indische Ozean ist und er EXTREM giftig ist. In Dubrovnik ist es in diesem Jahr bereits der zweite Fang. Lagocephalus sceleratus (deutsch: Hasenkopf-Kugelfisch) das extreme Fischgift Tetrodotoxin, 1.250-mal stärker als Blausäure, die zu einer Lähmung der Atemwege und des Zusammenbruchs des funktionierenden Blutkreislauf führen und Tod führen kann. Die Menge an Tetrodotoxin eines erwachsenen Fisches reicht aus um 30 erwachsene Menschen in kürzester Zeit zu töten. Darüber hinaus rät Dr. Davor Lucic vom Institut für Meeresforschung, den Fisch auch nicht zu berühren.

Neu 2022: Wenn es stark geregnet hat, setzt bei der Marina am Fluss Ombla starke Strömung ein. Beim Anlegen darauf achten, dass der Bug gegen die Strömung gerichtet ist.

Service / Sonstiges: Rezeption, Wechselstube, Café-Bar, Aperitif Bar, Restaurant, Bierstube, Tennisspielplätze, Schwimmbad, Sanitäranlagen (WC und Duschen), Wäscherei, Supermarkt, Geschäft mit Bootszubehör, technischer Service, 60-Tonnen-Travellift, PKW Parkplatz. Tankstelle für Treibstoff und Gas (500 m), ganzjährig geöffnete Grenzübergangsstelle im Hafen Gruz.

Kontakt:
ACI Marina Dubrovnik, Na skali 2, HR 20236 Komolac/Dubrovnik
Tel: +385 20 45 24 21
Fax: +385 20 45 19 22
Mail: m.dubrovnik (at) aci-club.hr
VHF Kanal 17

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Das Klima ist mild, die Durchschnittstemperatur beträgt im Januar 9,8 °C (in der Stadt Korcula) und im Juli 26,9°C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt 1100 mm. Es werden 2671 Sonnenstunden im Jahr (in Vela Luka) verzeichnet. Dazu kommen stabilere Windverhältnisse als in der nördlichen Adria, die Fans schätzen. Vor allem bei den im Westen liegenden Inseln wie Hvar, Vis, Korcula und Lastovo kann er sich ungestört zur kräftigen Brise entfalten. Bei ungünstigen Bedingungen ist dann allerdings entsprechend Vorsicht geboten: Im Hafen von Komiza auf Vis beispielsweise kann der Schwell schnell so stark werden, dass nachlässig vertäute Yachten mit dem Heck an den Kai krachen. Auch Fallböen können sich unangenehm auswirken: Die kleine Insel Vis, die am weitesten westlich in der Adria liegt, ragt fast 600 Meter empor.



Weblinks:
Dubrovnik in Wikipedia
Webcam Dubrovnik
Medien in der Kategorie Dubrovnik
Webcam Dubrovnik Airport
ACI-Marinas

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Dubrovnik, Rausium, Ragusium, Ragusa, ACI Marina Dubrovnik, Süddalmatien, Adria, Kroatien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Urlaub Kroatien, Lagekarte, Bilder, Seekarte, Webcams, Film, Wetter Dubrovnik

Lage von Dubrovnik Lage von Dubrovnik
NordNordWest / Bearbeitung Peter Walter Großbild klick!
Hafen und Altstadt Hafen und Altstadt (Bild: Bracodbk)  Großbild klick!
Alter Hafen Alter Hafen (Bild: Bracodbk)  Großbild klick!
ACI-Marina Dubrovnik (Bild: etnacitam)  Großbild klick!
Übersicht ACI-Marina Dubrovnik Übersicht ACI-Marina Dubrovnik
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Luftbild ACI-Marina Dubrovnik Luftbild ACI-Marina Dubrovnik
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Stadtmauer von Dubrovnik Stadtmauer von Dubrovnik (Bild: JSB)  Großbild klick!
Panorama Dubrovnik Panorama Dubrovnik
(Bild: Chensiyuan)  Großbild klick!
Auf der Stadtmauer"> Auf der Stadtmauer
(Bild: László Szalai)  Großbild klick!
Strand bei Dubrovnik Strand bei Dubrovnik
(Bild: Marcin Konsek)  Großbild klick!
Seekartenausschnitt Dubrovnik Seekartenausschnitt Dubrovnik
(Bild: pa2p.nl)  Großbild klick!