EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland:
Paleochora / Kreta

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!

Letztes Update 06/2024
Follow ESYS

Paleochora ist eine Stadt an der Südwestküste der Insel Kreta, 72 Kilometer von Chania entfernt. Der Ort ist wegen seines besonderen "Flairs" besonders beliebt und hat eine feste Schar von Besuchern, die jedes Jahr wiederkehren.

Bekannt ist der westliche Sandstrand von Paleochóra (Pachia Ammos, Blaue Flagge), an dem es bei heftigeren Winden schon einmal ungemütlich werden kann. In diesem Fall kann man sich zum östlichen Strand, der aus großen Kieselsteinen besteht, zurückziehen.

Oberhalb des Ortes befinden sich Reste eines venizianischen Kastells, die begonnene Ausgrabung hat Teile der Mauer und eine Zistern freigelegt. Von hier aus hat man einen sehr guten Überblick über den Ort.

Treffpunkt am Abend ist die Haupstrasse ("Mainstreet") von Paleochora. Ab 19:00 Uhr wird die Hauptstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt. Tavernen und Kafenions stellen ihre Tische nach draussen und jedermann genießt das Freiluftleben. Hier trifft man sich und wird gesehen. Die Griechen sagen dazu "Volta" - sehen und gesehen werden.

Tourismus und Unterkünfte: Rund um gibt es gut ausgebaute Campingplätze und Stellplätze für Wohnmobile. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.



Hafen Paleochora
35° 13.366' N 023° 40.700' E
Die Marina bietet Plätze für Yachten auf vier Meter Wassertiefe. Die eigentliche Ortschaft liegt etwa 500 Meter entfernt vom Hafen. Gewissenhafte Kontrolle der Schiffspapiere. Der Hafen bietet guten Schutz. Kein Hafenmeister. Der Hafen machte einen vernachlässigten Eindruck.

Navigation: Die Insel Schisto muss unbedingt südlich umfahren werden. Zwischen der Insel und dem Hafen liegen etliche gefährliche Klippen, einige davon dicht unter der Wasseroberfläche! Ansonsten ist die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Nachts ist die Hafeneinfahrt befeuert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von Paleochora besteht teils aus Stränden aus Sand und Kies, teils aus Fels. Dahinter liegen teilweise hohe bewaldete oder kahle Berge. Fallböen sind also möglich.

Service / Sonstiges: Im Ort sind ausreichende Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. An den Strandstrasse ein Supermarkt, im Ort kleine Märkte, Apotheken und Läden, die den touristischen Bedarf decken. Duschen/WC, Diesel per LKW, zahlreiche und preiswerte Tavernen im Ort, Strom/Wasser am Kai funktioniert aber nicht überall, im Fischerclub nachfragen. Slipeinrichtung, Kran, Arzt, Bank, Post im Ort

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack Das Klima Kretas ist mediteran geprägt. Von Januar bis März ist das Wetter meist unbeständig. Oft fällt in den Bergen Schnee. Ein schneller Temperaturanstieg ist für die Monate April und Mai typisch, die meisten Pflanzen haben während dieser Zeit ihre Hauptblüteperiode. Sehr heiß und überwiegend trocken sind die Monate Juni bis August. Ab September setzt eine langsame Abkühlung ein, die bis in den Oktober andauert. Durch die hohen Berge Kretas wechseln Wetterlagen häufig schnell und Winde kommen auf, die sich auch zu orkanartigem Sturm verstärken.
Kreta liegt im Sommer im Bereich des Meltemi. Der Wind kommt dann aus NW, mit Stärken zwischen 4 und 6, kann aber auch bis 9 wehen. Dabei entstehen an der Südküste ausgeprägte Fallwind- und Kapeffekte, die bis zur Unbefahrbarkeit reichen können. An der Südseite sind schon dieser Umgebung an sich bestens angepasste Kaikis durchgekentert.

Weblinks:
Paleochora in Wikitravel
Taxifahren in Griechenland
Aktueller Wind in Paleochora

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Revierführer Griechenland,Paleochora, Palaiochoras, Kreta,Griechenland, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Wetter Paleochora

Lage Paleochora Lage Paleochora (Bild: Eric Gaba) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Paleochora Hafenplan Hafen Paleochora
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Paleochora Hauptstrasse Abends Paleochora Hauptstrasse Abends
(Bild: KritiMan)  Großbild klick!
Hafen Paleochora Hafen Paleochora
(Bild: M.B. Schneider)  Großbild klick!
Hafeneinfahrt Paleochora Hafeneinfahrt Paleochora
(Bild: mpetritakis)  Großbild klick!
Inselchen Schisto mit Leuchtfeuer vor dem Hafen Inselchen Schisto mit Leuchtfeuer vor dem Hafen
(Bild: mpetritakis)  Großbild klick!
Strand Halikia Beach nördlich des Hafens Strand Halikia Beach nördlich des Hafens
(Bild: mpetritakis)  Großbild klick!
Paleochora Blick auf die Stadt Paleochora Blick auf die Stadt
(Bild: ArSchü)  Großbild klick!
Ruine des venezianischen Kastells Ruine des venezianischen Kastells
(Bild: trolvag)  Großbild klick!