EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Frankreich:
Marina Rochefort / Biskaya

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Rochefort/Biskaya: Königliche Seilerei
Rochefort/Biskaya: Königliche Seilerei (Bild: Tux-Man)  Großbild klick!
Die Stadt Rochefort (24.151 Einwohner, 2017) oder auch Rochefort-sur-Mer liegt im Département Charente-Maritime an der Biskaya.

Rochefort liegt zwischen Meer und Binnenland, aber nicht direkt am Atlantischen Ozean. Die Stadt hat einen Hafen, obwohl der Atlantik etwa zwanzig Kilometer weit entfernt ist. Die Verbindung zum Meer ist durch den Fluss Charente gegeben. Durch die vorgelagerten Inseln Ré, Oléron und Aix bietet die Flussmündung der Charente einen gewissen Schutz, was Rochefort zu einem geografisch und strategisch günstigen Ort für maritime Belange machte.

Rochefort wird erstmals 1047 erwähnt. Damals war es eine Burg namens Roccafortis über der Charente, umgeben von einigen Häusern in sumpfigem Gebiet. 1307 kam der Ort in den Besitz der französischen Krone.

Als im 17. Jahrhundert Frankreich unter Ludwig XIV. eine Flotte aufbaute, um als Seemacht unter den europäischen Mächten gelten zu können und seine Handelswege mit den Kolonien zu schützen, fiel die Wahl für einen Marinestützpunkt wegen der günstigen Lage auf Rochefort. Minister Jean-Baptiste Colbert ließ 1666 hier durch den Architekten François Blondel das größte Marinearsenal Frankreichs aufbauen. Im Verlauf von 250 Jahren wurden in Rochefort etwa 350 Schiffe gebaut, ausgerüstet, ausgebessert und gewartet. Ab 1689 wurde die schachbrettartig angelegte Stadt mit einer Festungsmauer umgeben. Als Relikt aus damaliger Zeit ist heute noch die Königliche Seilerei (Corderie Royale, gut 100 Meter südlich der Schleuse) als Teil des Arsenals zu besichtigen, in dem in der Vergangenheit Tauwerk für die Französische Marine hergestellt wurde.

Seit 1997 wurde im Marinamuseum die "Hermione" nachgebaut.



Marina Rochefort / Biskaya
45° 56.538' N 000° 57.243' W (Warteponton vor der Schleuse)
45° 58.386' N 001° 7.293' W (Flussmündung Charente)
Die von April bis September geöffnete Marina bietet 273 Liegeplätze (davon 30 für Gastyachten) und 170 Liegeplätze an Land für Segelyachten bis zu 22 Meter LÜA. Wassertiefen unbekannt, fällt aber wegen der Schleuse nicht trocken.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts relativ problemlos, es wird aber dringend empfohlen, die Marina nur mit einlaufender Flut anzusteuern (Der Tidenstrom kann bis zu vier Knoten(!) betragen. Von Norden kommend hält man sich in der Mitte zwischen dem Festland und der Ile d'Oleron, die Festlandsseite ist mit Kardinalzeichen West gekennzeichnet. Im Fluss Charente führt eine Fahrrinne mit Leuchttonnen zur Marina. Auf dem Weg zur Marina passiert man eine alte Schwebefähre, deren Plattform ist aber nur mehr für Fußgänger und Radfahrer zugelassen. Die Schleuse zur Marina öffnet 45 Minuten vor Hochwasser. Von 5.30 Uhr bis 22.30 Uhr in der Hochsaison Öffnungszeiten inkl. (wenden Sie sich an Capitainerie, geöffnet auf Anfrage von Oktober bis einschließlich März). Warteponton verfügbar.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Marina ist urban geprägt und dicht bebaut. Im Außenbereich vor der Mündung der Charente besteht sie aus langen Sandstränden mit trockenfallenden Wattgebieten (Bild). Das Land dahinter ist manchmal sumpfig, ansonsten flach und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Die Marina hat die Blaue Flagge für besonderes Engagement im Bereich Umwelt erhalten. Strom/Wasser am Steg, Duschen/WC (auch behindertengerecht), Waschsalon, Restaurants, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten Supermarkt, Segelmacher, Entsorgung Altöl, WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, Segelschule, WLAN im Hafen, Wettervorhersage bei der Capitainerie, Slip, Autoverleih, Arzt, Bank, Post

Kontakt:
Rochefort Port de Plaisance, Quai le Moyne-de-Serigny, 17300 Rochefort
Tel:+33 (0)2686 01 64 29
VHF Kanal 9

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Die Marina ist durch die Binnenlage geschützt bei allen Windrichtungen. In dem Seegebiet vor Rochefort herrrschen Winde aus westlichen Richtungen vor. Der Seegang kann beachtlich sein. Das Wetter wird durch atlantische Tiefs stark beinflusst und ist eher wechselhaft. Auch auf Regentage sollte man sich einstellen, obwohl diese meist nur von kurzer Dauer sind. In den Sommermonaten treten sieben und mehr Windstärken eher selten auf. Zu beachten ist der teilweise erhebliche Seegang bei nordwestlichen bis südwestlichen Winden. Zu beachten sind die Gezeitenunterschiede von bis zu 6 Metern und Gezeitenströme bis zu 3 Knoten.




Weblinks:
Rochefort in Wikipedia
Segelclub Club Nautique Rochefortais
Medien in der Kategorie Rochefort

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Marina Rochefort, Biskaya, Frankreich, Online-Hafenhandbuch Frankreich, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Panoramafoto, Lagekarte, Blaue Flagge, Film, Wetter Rochefort

Lage Rochefort Lage Rochefort
(Bild: Eric Gaba / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Marina Rochefort Hafenplan Marina Rochefort
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
uftbild Marina Rochefort Luftbild Marina Rochefort
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Schwebefähre über den Fluss Charente Schwebefähre über den Fluss Charente
(Bild: Patrick Despoix)  Großbild klick!
Einfahrt in die Marina von der Charente Einfahrt in die Marina von der Charente
(Bild: Traumrune)  Großbild klick!
Klappbrücke in der Marina Klappbrücke in der Marina
(Bild: Tux-Man)  Großbild klick!
In der Marina Rochefort In der Marina Rochefort
(Bild: portlarochelle.com/en)  Großbild klick!
Bau der 'Hermione' Bau der 'Hermione'
(Bild: ByB)  Großbild klick!
In der Marina In der Marina
(Bild: Pline)  Großbild klick!
Die Ufer der Charente sind oft mit Schilf bewachsen Die Ufer der Charente sind oft mit Schilf bewachsen
(Bild: Jpbazard)  Großbild klick!