EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Kemnader See


Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Der Kemnader See ist der jüngste der Stauseen an der Ruhr. Er wurde in den Jahren 1976 bis 1979 erbaut. So entstand in einem Gebiet, in dem ursprünglich die Ruhr zwischen den Bergen auf der Bochumer Seite und denen auf der Herbeder Seite dahinfloß, ein See mit einer Länge von etwa 3,5 km und einer mittleren Breite von 430 m.

Es gibt am See drei Schwerpunkte:
Um den See befinden sich zahlreiche Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten. Das Freizeitbad Heveney, das StrandDeck Kemnade, eine Beachvolleyballhalle, ein Golfplatz und ein Segelhafen liegen am Beginn des Sees. In der Nähe des Stauwehrs befindet sich das Wasserschloss Haus Kemnade (mit Museen), das Vereinsheim eines Angelvereins, und ein inoffizieller Treffpunkt von Flugdrachenliebhabern. Eine 12 km langer Skaterrundkurs um den See ist in Planung.

Auf dem See und der Ruhr verkehren auch Fahrgastschiffe. In Witten legt das Fahrgastschiff MS Schwalbe II an folgenden Stellen an: Bommern Uferstraße, Zeche Nachtigall, Burgruine Hardenstein, Schleuse Herbede, Herbede Lakebrücke und Freizeitbad Heveney. Am Freizeitbad Heveney gibt es die Möglichkeit zur Weiterfahrt mit dem Ausflugsboot Kemnade bis zum Wehr am unteren Ende des Sees.

In fußläufiger Entfernung zum See liegen die Stiepeler Dorfkirche, die Burg Blankenstein (Hattingen), das Naturschutzgebiet Katzenstein sowie der Ortsteil Herbede der Stadt Witten. Gastronomie, zwei Bootsverleihe, Spielplätze, der historische Teil der Ruhrtal-Bahn, ein wöchentlicher Kinderflohmarkt und regelmäßige Open Air Veranstaltungen ergänzen das Freizeitangebot.

Auf dem See verkehren zwei Motorsschiffe, die Kemnade und die Schwalbe. Beide biegen manchmal unverhofft in das Segelgebiet ein. Sie haben immer Vorfahrt!
Manche Stellen am See sind durch eine Reihe von Bojen abgesperrt. Diesen Stellen sollte man nicht zu nahe kommen, insbesondere am Ende des Sees, wo das Ruhrwasser über das Klappenwehr strömt.



windsack Von Südwesten und Nordosten kann der Wind ungehindert über den See blasen.
Da aber das Tal durch Berge begrenzt wird, wird der Wind über dem See "zusammengepreßt", so daß sich seine Geschwindigkeit verstärkt. Dreht nun der Wind ein wenig, dann weht er nun quer zum See. Dann kann man in Stiepel oder Vormholz Drachen steigen lassen, aber auf dem See ist Flaute.
In einem Revier, wie es der Kemnader See darstellt, ist der Wind äußerst unberechenbar.
Dieses Revier ist trotzdem eine der reizvollsten Erholungsanlagen zwischen Hattingen, Bochum und Witten. Das haben schon viele Menschen erkannt. An manchen Tagen sind schon 10 000 bis 20 000 Besucher gezählt worden.



Weblinks:
Der Kemnader See in Wikipedia
360°-Panorama Kemnader See

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Kemnader See, Stausee, Binnensee, Deutschland, Ruhrgebiet, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Kemnader See

Lage Kemnader Lage Kemnader See Bild: NordNordWest / Walter  Großbild klick!
Übersicht Kemnader See(Bild: Google Earth / Walter)   Großbild klick!
Witten, Kemnader See Hafen Heveney Witten, Kemnader See Hafen Heveney
(Bild: Stahlkocher)  Großbild klick!
Leuchtturm am Kemnader See in Bochum Leuchtturm am Kemnader See in Bochum
(Bild: Radler59)  Großbild klick!
Staumauer Kemnader See Staumauer Kemnader See (Bild: Pommerelle)  Großbild klick!