EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Türkei:
Küçükkuyu

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Die Kleinstadt Küçükkuyu (10.045 Einwohner, 2018) liegt in der Provinz in Çanakkale nahe Ayvalik an der Westküste der Türkei. Liebhaber antiker Stätten kommen hier voll auf ihre Kosten. Einer Legende nach soll Zeus hier die Schlacht um Troja von einem Hügel aus beobachtet haben. Aphrodite soll die hier sprudelnden Heilwasserquellen entdeckt haben. Durch seine Lage am Meer ist das frühere Fischerdorf Küçükkuyu ein beliebter Ferienort mit Sandstränden und zahlreichen Hotels.

Landwirtschaft, Fischerei und Tourismus sind die Haupteinnahmequellen.



Hafen Küçükkuyu
39° 32.588' N 026° 36.336' E
Der kleine Hafen ist durch seine Molen gut geschützt, nur bei Südwind steht Schwell in den Hafen. Yachten können sich am Kai zwischen die Fischkutter quetschen oder mit langen Landleinen rk an der Südmole festmachen.

Versorgung / Service: Tankmöglichkeit an der Küstenstraße, Restaurant / Lokal, Einkaufsmöglichkeiten, Wasser bei den Fischern, Slip, Kran, Arzt, Bank, Post

Navigation: Die Steinschüttung der Hafenmole ist von weitem schon gut zu erkennen. Die Einfahrt ist frei von Untiefen und daher problemlos. Die Hafeneinfahrt ist nachts befeuert.



windsack Von Juni bis September wehen zwischen Ayvalik und Kusadasi meist nördliche Winde, je nach Küstenverlauf auch aus nordwestlicher bzw. nordöstlicher Richtung. Diese können nachmittags leicht 6 und mehr Beaufort erreichen. Sie werfen, besonders in den engen Passagen zwischen Inseln und Festland, eine steile See auf.

Bei starken Winden, die die Nacht durchblasen, muss man grundsätzlich früh morgens aufbrechen, da der Wind am Nachmittag noch zulegt. Für den Törn nach Norden würde ich 1/3 der Zeit für die Nordfahrt einplanen und 2/3 für die Reise zurück.
Im Frühjahr und Herbst ist mit wechselnden Winden zu rechnen, auch mit Süd- bzw. Südostwinden. Entsprechend ist die Törnstrategie nach dem Barometer und dem örtlichen Wetterbericht einzurichten. Ankerplätze, die bei sommerlichen Nordwinden sicher sind, bieten in der Regel keinen Schutz bei südlichen Winden und sind deshalb bei Lodos, so der Name für den gefürchteten Südoststurm, unbedingt zu meiden. Die Hafenhandbücher geben detaillierte Auskunft, gegen welche Richtung die jeweilige Bucht geschützt ist.



Weblinks:
Küçükkuyu in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß . Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Küçükkuyu, Westküste Türke, Türkei, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Online-Hafenhandbuch Türkei, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Küçükkuyu

Lage von Küçükkuyu Lage von Küçükkuyu
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Küçükkuyu Hafenplan Küçükkuyu
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Restaurants und Moschee
(Bild: metinalcan)  Groß bild klick!
Blick auf den Hafen Blick auf den Hafen
(Bild: metinalcan)  Großbild klick!
Von diesem Altar aus soll Zeus den Krieg von Troja beobachtet haben Von diesem Altar aus soll Zeus den Krieg von Troja beobachtet
haben (Bild: Tuba Evren)  Großbild klick!
Hafenpromenade Hafenpromenade
(Bild: Orhan Selek)  Großbild klick!