EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Türkei:
Ankerbucht Asi Koyu (Demrez Koyu) / Südküste


Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Ankerbucht Asi Koyu
36° 43.281' N 028° 38.872' E
Die Ankerbucht Asi Koyu (auch Derez Koyu) liegt an der Südküste der Türkei zwischen der Bucht von Marmaris und dem Golf von Fethyje.

Das alte Restaurant wurde 2008 zusammen mit dem Holzsteg abgerissen. Jetzt gibt es einen neuen Inhaber, der Fisch vom Grill und türkische Vorspeisen anbietet. Der Schwimmsteg mit Strom und Wasser (kostet) wurde 2014 fertig, an dem Yachten kostenlos anlegen können, wenn Sie im Restaurant zu Abend speisen.
Von hier aus gibt es eine Straßenverbindung nach Dalaman. Der Strand gegenüber im Westteil der Bucht ist ein einsamer Ankerplatz, eine Landleine hier nötig. Umlaufende Dünung herrscht im hinteren Teil der Bucht, vor dem Restaurant ist man durch die Klippen ein wenig geschützt.

Zum Restaurant gibt es widersprüchliche Aussagen:
Peter Bayer schreibt: "Wir waren Ende Mai 2012 in dieser wirklich schönen Bucht. Der geplante Steg ist nicht vorhanden, und so schnell wird das mit dem Steg auch nicht werden. Wir machten mit Hilfe eines beherzten Schwimmers des Restaurants mit der Landleine an einer Boje fest. Die Speisen waren sehr gut, hatten aber auch ihren Preis. Die Restaurantmannschaft sehr freundlich und engagiert."

Norbert Tisowsky schreibt: "Allerdings war die Bewirtung dort nicht schlecht (wie Du mir schriebst) sondern hundsmiserabel und dazu unverschämt teuer: Von der Speisekarte waren nur 3 oder 4 Gerichte überhaupt verfügbar. Die Böreks waren die schlechtesten der ganzen Küste, die Köfte waren innen roh und nach unserer Reklamation außen verbrannt und fetttriefend. Für 3 mal Köfte, 2 mal Börek, 2 mal Salat und 3 Dosen Efes (Wein und Raki gab es nicht) 177,- (55 €, Anm. d. Red.) TL ist wohl etwas zu viel des Guten. Zur Belohnung hat der freundliche Wirt später abends, als bereits die Landbrise eingesetzt hat, den Müll verbrannt."

Andi Wenner schreibt: "Wir waren Anfang Okt. 2015 eine Woche beim Segeln von Göcek aus. Dabei haben wir die wirklich schöne Bucht Asi Koyu besucht (westl. von Osmaniye). Am Nordende teilt sich die Bucht in einen östl. Teil: hier ist das Restaurant (wohl in der letzten Zeit renoviert) mit kleinem Campingplatz auf Terassen und einem groben Kiesstrand mit wenigen Liegen.
Es existiert ein Schwimmsteg mit Platz für ca 5 Yachten, man geht mit Buganker achtern an den Steg. Kein Strom, kein Wasser. Das Essen im Restaurant war nicht schlecht - guter Durchschnitt, die Preise für die Türkei (richtig preiswert haben wir nur in Göcek selbst gegessen"Kebab Hospital", sehr empfehlenswert!) ok: Hauptgericht um 40 TL, die Flasche Wein 70 TL (22,65€), da haben wir sonst eher mehr bezahlt) - man kann dort durchaus hingehen. Der westl. Teil der Bucht hat einen schönen breiten Strand mit grobem dunklen Sand bzw feinem Kies. Dahinter Felsen und hohe Berge - malerisch. Zwischen beiden Buchten fällt eine tolle Steilwand mit Überhängen und Grotten senkrecht ins Wasser, spektakulär zum Schnorcheln und Tauchen. Das hat sich herumgesprochen, tags kommen diverse Gulets und Ausflugsboote (wie überall - leider).
"

Küste und Umgebung: Die Küste der Ankerbucht Asi Koyu besteht dunklen Felsen mit mit eingelagerten ockerfarbenen Schichten, in der weiteren Umgebung aus Felsen mit vereinzelten Buchten mit Kiesstrand. Unmittelbar dahinter steigen die hohen, bewaldeten Ausläufer des West-Taurus bis über 500 Meter auf. Fallböen sind also möglich. Das steile Felsenufer mit Grotten ist ein hervorragendes Revier zum Schnorcheln.

Navigation: Eine markante Landmarke, die als Ansteuerungshilfe dienen könnte, gibt es nicht. Hat man das westliche Kap gerundet, kann man mit Kurs Nordost bis in den Scheitel der Bucht segeln. In der Einfahrt der Restaurantbucht liegt ein gut sichtbares Felsenriff, das aber nicht bezeichnet ist und daher bei Dunkelheit gefährlich werden kann. Ansonsten ist die Ansteuerung frei von Untiefen und daher problemlos.

Versorgung / Service: Restaurant, Bar, Küstenstraße, in der gesamten Bucht kein Netz für Handys

Kontakt: keiner

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack Die Bucht von Asi Koyu ist nach Süden offen, bei Wind aus dieser Richtung ist sie wegen heftigen Schwells unbrauchbar. Bei Meltemi, der hier nur noch schwach ankommt, gibt es eine umlaufende Dünung. Ansonsten herrschen im Sommer ruhige Windverhältnisse, gegen Abend schläft der Wind ein und man kann eine ruhige Nacht verbringen.



Weblinks: keine
Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Ankerbucht Asi Koyu, Südküste Türkei, Anlegesteg, Steganlage, Hafenplan, Ankerbucht, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Online-Hafenhandbuch Türkei, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Ankerbucht Asi Koyu
Lage Asi Koyu Lage Asi Koyu
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Übersicht Asi Koyu Übersicht Asi Koyu
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Restaurant Asi Koyu Restaurant Asi Koyu
(Bild: selcuk soyluoglu)  Großbild klick!
Asi Koyu: Strand vor dem Restaurant
(Bild: MUZO-06)  Großbild klick!
Ankern in Asi Koyu Ankern in Asi Koyu
(Bild: gofunsailing)  Großbild klick!
Asi Koyu 'Bar' Asi Koyu 'Bar'
(Bild: ClaireYann44)  Großbild klick!
Asi Koyu: Felsplatten reichen weit ins Wasser Asi Koyu: Felsplatten reichen weit ins Wasser
(Bild: Y.Ã�.Aslan)  Großbild klick!