EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Cedeira / Galicien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Die Gemeinde Cedeira (6.640 Einwohner, 2019) lieg an der Atlantikküste von Galicien.

Trawler aus Cedeira, Neufundland, Kanada oder Irland kommen hierher um zu fischen. Die meisten Fische, vor allem Großaugenthun (Bild) werden zu Konserven und lokal gespeichert für die spätere Verteilung auf verschiedene Teile Spaniens und Europas.

Landwirtschaft, Pferdezucht und Holzwirtschaft, zusammen mit Dienstleistungen sind die wichtigsten Wirtschaftszweige.

Das Castelo da Concepción thront über dem Hafen auf dem Höhenrücken der Punta Sarridal. Es wurde im 18. Jahrhundert zum Schutz vor britischen Angriffen erbaut.



Hafen Cedeira
43° 39.232' N 008° 4.134' W
Die Bucht ist geschützt und mit dichten Hainen von Eukalyptusbäumen umgeben. Die Ria hat keinen richtigen Hafen, nur einen langen Wellenbrecher, der von Handelsschiffen benutzt wird, bietet aber einen breiten Ankerplatz vor der Stadt auf der Ostseite, die unter fast allen Bedingungen Schutz bietet. Cedeira verfügt auch über einige ausgezeichnete Strände auf der Süd- und Ostseite.
Liegeplätze: für Yachten nur Ankern, die Murings sind den zahlreichen Fischern vorbehalten
Preis/Nacht: Ankern kostenlos
Anmerkung: unweit der Slipanlage befindet sich an der Straße in den Ort das Restaurant der örtlichen Fischereigenossenschaft - hervorragende Qualität, nicht billig, aber ein akzeptables Preis-/Leistungsverhältnis
Quelle: Ulrich Mewes, Navi auf dem Biskayatörn der Therban, Clubschiff des YC Bayer Leverkusen

Küste und Umgebung: Die Küste um Cedeira zum Atlantik ist unwirtlich, eine felsige Steilküste. Darüber liegen bewaldete Berge, an denen die feuchte Atlantikluft aufsteigen muss und dann zu Nebel konensiert (s. Bild).

Navigation: Die Ansteuerung ist einfach und problemlos. Für die nächtliche Anfahrt ist die Buchteinfahrt rot befeuert am Eingang zu Bucht steht das Leuchtfeuer Punta Sarridal.

Service / Sonstiges: Tankstelle, Slip, keine Sanitäranlagen, Supermarkt und Lebensmittelgeschäfte in der Stadt, im Hafen kein WIFI, Travellift 110t, In der Stadt: gute kostenlose Wi-Fi ist in der Bibliothek "Biblioteca Pública Municipal de Cedeira López Corton", Travesía Cristo 1.




windsack In den nordspanischen Regionen herrscht die atlantische Westwindlage vor, die altlantisches Klima und auch schon mal heftigen Seegang mit sich bringt. Das atlantische Klima zeichnet sich durch kühlere Temperaturen im Sommer und wärmere und feuchtere Winter aus, da das Meer als Temperaturpuffer wirkt. Dieses Seegebiet ist für schlechtes Wetter und extremen Seegang berüchtigt. Neben den Gewässern um Kap Horn ist der Golf von Biskaya eines jener Seegebiete, welches an Segler und Seeleute allerhöchste Anforderungen stellen.




Weblinks:
Cedeira in Wikipedia
Webcam Cedeira
Medien in der Kategorie Cedeira

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: Cedeira, Galicien, Ankerbucht, Spanien, Online-Hafenhandbuch Spanien, Anlegesteg, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Cedeira
Lage von Cedeira Lage von Cedeira (Bild: NordNordWest / Walter) Großbild klick!
Slip und Tankstelle (Hintergrund) Slip und Tankstelle (Hintergrund)
(Bild: Raymond Grelet) Großbild klick!
Hafenplan Cedeira Hafenplan Cedeira
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Seekarte Cedeira Seekarte Cedeira
(Bild: Abián)&xnbsp; Großbild klick!
Fischereiflotte in Cedeira Fischereiflotte in Cedeira
(Bild: Antonio Alba) Großbild klick!
Felsige Steilküste, bewaldete Berge, aufsteigende kondensierende Feuchtluft Felsige Steilküste, bewaldete Berge, aufsteigende kondensierende Feuchtluft
(Bild: Lmbuga) Großbild klick!
Sandstrand in der Ankerbucht Sandstrand in der Ankerbucht
(Bild: Lmbuga) Großbild klick!