EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Kroatien:
Rogac / Solta

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Rogac (110 Einwohner, 2011), zu deutsch "Johannisbrotbaum", ist der Haupthafen der Insel Solta vor der Küste von Mitteldalmatien. Im kleinen Hafenort mit Hafenamt, Auto- und Bootstankstelle legen auch Autofähren an. Rogac selbst liegt an der Nordküste der Insel Solta.

Rogac entstand Ende des 18. Jahrhunderts als Hafen von Grohote. Zum ersten Mal wurde es in einem Schriftstück namens "portus qui dicitur Roga" von 1242 erwähnt. Dass Menschen dort aber schon viel früher lebten, bezeugen mehrere prähistorischen Hügelgräber.



Hafen Rogac
43° 23.769' N 016° 18.112' E
Der Hafen Rogac bietet Plätze für Segelyachten bis zu 14 Meter LÜA auf vier bis fünf Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Untiefen oder Riffe liegen nicht in der Einfahrt. Nachts ist die Hafeneinfahrt steuerbords am Fähranleger weiß befeuert. Bei Bora steht erheblicher Schwell in den Hafen.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von Rogac besteht aus Felsen und vereinzelten Buchten mit Kiesstrand. Das Land dahinter ist hügelig und dicht bewaldet.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Tankstelle (Sonntags geschlossen), Restaurant, Brot von 8 bis 9 Uhr, Einkaufsmöglichkeiten in 2km, Strom/Wasser am Steg, Slip. Vor dem Restaurant Pararela gibt es seit 2020 sechs Moorings (Wassertiefe maximal drei Meter)

Tommy schreibt: "Ich war dieses Jahr mit meiner Familie Segeln und bin von Rogac aus gestartet. Die leute im Hafen sind sehr freundlich und hilfbsereit. Im Hafen gibt es freie Parkplätze, WIFI Internetanschluss und Ankerplätze. Der Ort hat einige Restaurants und eine Pizzeria. Für Segler mit Kindern an Bord perfekt weil es direkt neben den Booten einen wunderbaren Kiesstrand gibt."

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack In den Sommermonaten während der Nachmittagsstunden weht vom Westen der Maestral und bringt vom offenen Meer eine angenehme Erfrischung. Der Shirokko oder Jugo weht vom Süden und bringt Feuchtigkeit und dunkle und schwere Regenwolken. Die Bora bläst vom Nordosten, erhebt dabei die Meeresoberfläche und bringt Salztropfen; manchmal erreicht sie Orkanstärke. Der sog. Tramontana weht vom Norden, geht dabei oft in den Borawind über. Nach dem Wind nennt man den ganzen Nordteil von Cres "Tramuntana".
Im Sommer kann es plötzlich und unvorhersagbar zu der gefürchteten Nevera kommen.




Weblinks:
Rogac in Wikipedia
Medien in der Kategorie Rogac

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Rogac, Solta, Kroatien, Adria, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Urlaub Kroatien, Lagekarte, Bilder, Wetter Rogac

Lage Rogac Lage Rogac
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Rogac Hafenplan Rogac
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Luftbild Hafen Rogac Luftbild Hafen Rogac
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Tankstelle, dahinter Kiosk mit Imbiss Tankstelle, dahinter Kiosk mit Imbiss
(Bild: Roman C(epon)  Großbild klick!
Rogac: Yachtkai, dahinter Dusche/WC Rogac: Yachtkai, dahinter Dusche/WC
(Bild: Antana)  Großbild klick!
Hafen Rogac und Einfahrt Hafen Rogac und Einfahrt
(Bild: kococsongor)  Großbild klick!
Rogac Fährkai Rogac Fährkai
(Bild: kococsongor)  Großbild klick!