EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Kroatien:
Pucisca / Brac

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Pucisca / Insel Brac, Hafenpanorama (Bild: Donny)  Großbild klick!
Der malerische Ort Pucisca (224 Einwohner, it. Pucischie) liegt an der Nordküste der Insel Brac in einer tief einschneidenden Bucht. Eine wesentliche Einnahmenquelle sind sechs Steinbrüche, in denen der marmorartige, weiße Kalkstein gewonnen wird.

Eine der in Europa besten Ausbildungszentren für Steinbildhauer liegt in Pucisca. Am 15. Mai 2009 wurde die Klesarska Skola hundert Jahre alt. Etwa 100 Studenten besuchen die drei bis vier Jahre dauernde Ausbildung und sind danach weltweit gesucht.

Der Kalkstein aus den Steinbrüchen von Pucisca ist weltweit für seine Qualität bekannt. Bedeutende historische Gebäude wurden aus diesem marmorähnlichen Stein gebaut: Das Weiße Haus in Washington (zum Teil), der Altar des Papstes im Vatikan, der Diokletian-Palast in Split und die Kathedrale in Sibenik.



Hafen Pucisca
43° 20.962' N 016° 44.273' E
Der Hafen bietet maximal 20 Plätze für Segelyachten bis zu 15 Meter LÜA auf zwei bis drei Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos: Die Einfahrt in die Bucht ist bis zum Hafen frei von Untiefen und Klippen. Als Ansteuerungshilfe kann tagsüber der weithin sichtbare Steinbruch an der Einfahrt in die Bucht dienen. Gegenüber auf der anderen Seite der Einfahrt steht ein weißes Feuer (Fl.W.5s). Die eigentliche Hafeneinfahrt ist nicht befeuert. Gastyachten legen an dem Kai vor der Kirche an und zwar SCHRÄG, um der Bora nicht die volle Breitseite zu bieten.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich des Hafens ist urban geprägt und dicht bebaut. Die Küste außerhalb ist felsig mit vereinzelten Buchten mit Kiesstrand. Das Land dahinter ist bergig und dicht bewaldet.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Tankstelle, Restaurants, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, mehrere Supermärkte in Häfennähe, Strom/Wasser am Steg, Segelmacher, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slip, Kran, Arzt, Bank, Post

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack In den Sommermonaten während der Nachmittagsstunden weht vom Westen der Maestral und bringt vom offenen Meer eine angenehme Erfrischung. Der Shirokko oder Jugo weht vom Süden und bringt Feuchtigkeit und dunkle und schwere Regenwolken. Die Bora bläst vom Nordosten, erhebt dabei die Meeresoberfläche und bringt Salztropfen; manchmal erreicht sie Orkanstärke. Der sog. Tramontana weht vom Norden, geht dabei oft in den Borawind über.




Weblinks:
Pucisca in Wikipedia (en)

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Pucisca, Pucisca, Pucischie, Brac, Kalkstein, Steinbruch, Bildhauerschule, Kroatien, Adria, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Urlaub Kroatien, Lagekarte, Bilder, Panoramafoto, Film, Wetter Pucisca

Lage Pucisca Lage Pucisca
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Pucisca< Hafenplan Hafen Pucisca
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Luftbild Hafen Pucisca Luftbild Hafen Pucisca
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Im Hafen von Pucisca Im Hafen von Pucisca
(Bild: saller)  Großbild klick!
Pucisca Steinmetzschule (Klesarska Skola) Pucisca Steinmetzschule (Klesarska Skola)
(Bild: Iwona Kubów)  Großbild klick!
Blick auf Pucisca Blick auf Pucisca
(Bild: Tomislav Vukovic)  Großbild klick!
Steinbruch an der Einfahrt in die Bucht Ansteuerungshilfe: Steinbruch an der Einfahrt in die Bucht
(Bild: H.Hein)  Großbild klick!