EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Kroatien:
Novalja / Pag

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Novalja / Insel Pag Panorama
Novalja / Insel Pag Panorama (Bild: Trejbik)  Großbild klick!
Novalja (3.663 Einwohner, 2011) liegt auf der Insel Pag, die zwischen Rijeka und Zadar in Norddalmatien. Die Stadt hat laut Stadtverwaltung ca. 3.500 Einwohner und gehört zur Gespanschaft Lika-Senj. Sie bezeichnet sich selbst als touristisches Zentrum der Insel.

Sehenswürdigkeiten: Zu den historischen Besonderheiten dieser kleinen Inselstadt gehört die antike unterirdische Wasserleitung, die im 1. Jh. n. Chr. von den Römern erbaut wurde. Das Aquädukt wird im Volksmund Talijanova busa (Italienerloch) genannt und versorgte Novalja in der Antike mit Wasser. Es ist von Hand in den Stein gehauen, ist über einen Kilometer lang und kann in einer Länge von 150 Metern besichtigt werden.
Zudem befinden sich Reste von drei frühchristlichen Basiliken aus dem 4. Jahrhundert in der Stadt. Für Urlaubsgäste sind sicherlich auch die zahlreichen Kieselstrände des Ortes von Interesse.

Im Jahr 1999 wurde ca. 5 Kilometer östlich von Novalja eine besondere Gesteinsformation in Form eines Dreiecks mit Seitenlängen von 22 bzw. 32 Meter wiederentdeckt. Dieses "Pager Dreieck" (kroatisch: "Paski trokut") wird als Landeplatz eines UFOs bezeichnet. Lokale Fischer hingegen berichten von einem alten Versammlungsplatz, der wegen seines atemberaubenden Blicks auf die Insel, den Pager Kanal sowie das nahe Velebit-Gebirge exponiert gewählt wurde.

Circa 2 Kilometer nördlich von Novalja liegt Stara Novalja [auf deutsch "Altes Novalja"] in einer langgestreckten, nach Nordwesten offenen Bucht, die Richtung Rab weist. Bis 1970 lebten hier ausschließlich Fischer und Weinbauern. Seitdem nahm der Tourismus stetig zu. Am nördlichen Ende der Bucht liegt der Ort Drljanda mit einem Fährhafen, der jedoch nur bei starker Bora genutzt wird. Am Meeresboden finden sich hier mehrere Süßwasserquellen.

Unweit von Novalja befindet sich der berühmte Strand Zrce sowie etwas weiter entfernt der Strand Rucica in Metajna.



Novalja
44° 33.402' N 014° 52.487' E
Der sehr lebhafte Hafen Novalja auf Pag ist bei Gewittern aus Nordwest bis Nordost sehr ungeschützt. Das Liegen am Hafenkai ist dann extrem gefährlich. Laut Hafenkapitän sind bei Gewittern (kommen im Oktober fast täglich abends vor) schon einige Yachten auf den Kai gesetzt worden. Durch starke Wasserstandsschwankungen sind die im Hafenhandbuch im Kaibereich angegebenen Wassertiefen zum Teil deutlich geringer.

Novalja ist als extreme Partyhochburg berüchtigt. Es wurde auch von Schlägertrupps berichtet. Laute Musik nervt bis in die frühen Morgenstunden.

Die Tankstelle liegt nördlich der Hauptmole - hier hat es nur 1,5 Meter Wassertiefe. In der Nebensaison nur Montag bis Samstag von 07 - 13 Uhr geöffnet. In der Saison auch Nachmittags (bis 21 Uhr) und an Sonntagen. Besser liegt man dann tief in der Bucht, wobei man aufpassen muss, da in der Mitte der Bucht Moorings fuer Fischerboote ausgelegt sind, die mit grossen Betonblöcken am Grund verankert sind. Dort verfängt sich leicht der Anker.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich des Hafens ist urban geprägt und dicht bebaut. Im Außenbereich besteht sie aus Felsenküste, teilweise recht steil. Dazwischen liegen Buchten mit Kiesstrand. Das Land dahinter ist hügelig und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Tankmöglichkeit Benzin Diesel Gas, Restaurant / Lokal, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Diskotheken, Slip, Kran, Arzt, Bank, Post



windsack In den Sommermonaten während der Nachmittagsstunden weht vom Westen der Maestral und bringt vom offenen Meer eine angenehme Erfrischung. Der Shirokko oder Jugo weht vom Süden und bringt Feuchtigkeit und dunkle und schwere Regenwolken. Die Bora bläst vom Nordosten, erhebt dabei die Meeresoberfläche und bringt Salztropfen; manchmal erreicht sie Orkanstärke. Der Tramontana weht vom Norden, geht dabei oft in Bora über. Im Sommer kann es plötzlich und unvorhersagbar zu der gefürchteten Nevera kommen.



Weblinks:
Novalja in Wikipedia
Aktueller Wind in Novalja


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Novalja, Navala, Stara Novalja, Pag, Kroatien, Adria, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Panoramafoto, Wetter Novalja

Lage von Novalja Lage von Novalja
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Novalja Hafenplan Novalja
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Luftbild Novalja Luftbild Novalja (Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Pager Dreieck "Pager Dreieck" (Bild: Kresimir Skoda)  Großbild klick!
Strand bei Novalja Strand bei Novalja (Bild: deberge)  Großbild klick!
Strand bei Novalja Kran am Hafen (Bild: kimdim)  Großbild klick!
Hafenpromenade Hafenpromenade (Bild: milanho)  Großbild klick!
Im Ort Im Ort (Bild: Ferencz Gábor)  Großbild klick!