EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Italien:
Riva / Marina Porto San Nicolò / Gardasee

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Die Gemeinde Riva del Garda (17.602 Einwohner, 2019) liegt am nordwestlichen Ende des Gardasees auf einer Schwemmebene.
Riva war bereits in der Römerzeit besiedelt. Riva gehörte von 1815 bis 1919 zu Österreich-Ungarn. Im Ersten Weltkrieg wurde die zur Festung Riva erklärte Stadt von der italienischen Artillerie beschossen, was erhebliche Schäden anrichtete. Nach dem Krieg wurde es im Vertrag von St. Germain an Italien abgetreten.
Viele Teile der ehemaligen Befestigungsanlagen sind noch völlig intakt und können besichtigt werden. Man erkennt neben der Bastione die Strandbatterie San Nicolo im Yachthafen, sowie die Strandbatterie Bellavista in der äußersten Nordwestecke des Sees direkt an der Ponalestraße.
Heute ist Riva del Garda ein beliebter Touristenort. Wahrzeichen ist der leicht schiefe Torre Apponale, ein 35 m hoher Uhrturm aus dem Jahre 1220, der über dem Hafen von Riva aufragt. Er steht an der Piazza 3 Novembre und von ihm aus hat man einen Ausblick über Hafen und Stadt.


Riva / Marina Porto San Nicolò / Gardasee
45° 52.688' N 010° 51.285' E
Die ganzjährig geöffnete Marina bietet 158 Liegeplätze für Segelyachten bis zu zehn Meter LÜA auf zwei Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Im Anfahrtsbereich gibt es keine Riffe oder Untiefen. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseitig befeuert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Marina ist urban und touristisch und locker dicht bebaut. Im Außenbereich besteht sie aus Felsenküste, teilweise recht steil. Das Land dahinter ist bergig.

Service / Sonstiges: Wasser und Strom(230/380V) am Kai, Duschen/WC (auch behindertengerecht), 2 Slips, Kran 15t, Bootshalle (Winterhalle), Fäkalienabsauganlage, Absauganlage Bilge, Entleerung der Chemietoilette, Segelmacher, Schiffsausrüster ,Werft, Tankstelle Diesel + Benzin, Bootscharter, Lebensmittel 0.2 km, Imbiss 0.05 km, Fahrradverleih, Füllstation für Taucherflaschen, Marina wird nachts bewacht, jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat ist im Sommer Markt.

Kontakt:
Porto San Nicolò, Viale Rovereto, 146, 38066 Riva del Garda
Tel: +39 04 64 56 29 48
Fax:+39 04 64 56 24 30
Mail info@lidodiriva.it

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.


windsack Die Zuverlässigkeit der Themik hat dem Gardasee schon vor langer Zeit den Ruf eines hervorragenden Regattareviers für Segler verschafft. Dies gilt allerdings nur für den Nordteil des Sees, auf den wir uns hier beschränken. Zwei Winde sind es, die dominieren: Die Ora aus dem Süden und der Vento aus Norden.



Weblinks:
Riva del Garda in Wikipedia
Webcam Riva del Garda
Medien in der Kategorie Riva del Garda

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Riva, Marina Porto San Nicolò, Gardasee Online-Hafenhandbuch Italien, Italien, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Service in der Marina, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Panoramafoto, Lagekarte, Film, Windvorhersage Riva, Wetter Riva

Lage Marina Porto San Nicolò Lage Marina Porto San Nicolò
Bild: Milenioscuro / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Porto San Nicolò Hafenplan Porto San Nicolò
Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Luftbild Riva del Garda Luftbild Riva del Garda
(Bild: Matteo Buffa) Großbild klick!
Der Torre Apponale, leicht schief Der Torre Apponale, leicht schief
(Bild: Ale.ugolini)  Großbild klick!
In der Marina In der Marina
(Bild: qwesy qwesy)  Großbild klick!