EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Italien:
Marina Camogli / Ligurisches Meer

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die Gemeinde Camogli (5.241 Einwohner, 2019) liegt in der Metropolitanstadt Genua. Camogli liegt auf der Westseite der Halbinsel von Portofino, am Ligurischen Meer. Der Name bedeutet Haus der Ehefrauen (casa delle mogli).

Camogli war im Spätmittelalter eine ansehnliche Hafenstadt. In der Blütezeit bestand die Flotte Camoglis aus Hunderten von Großseglern. Sie wurde die "Stadt der tausend weißen Segelschiffe" genannt. 1798 stellte die Stadt ein großes Kontingent der Napoleonischen Flotte, die in ägyptischen Gewässern bei Abukir von Admiral Nelson geschlagen wurde. Das angesehene, 1874 gegründete Marinekolleg Cristoforo Colombo setzt die nautische Tradition ebenso fort, wie ein Altersheim für Kapitäne. Im Jahre 1880 hatte die Stadt (bei einer Einwohnerzahl von 12.000) 500 patentierte Schiffskapitäne. Das einstige Fischerdorf Camogli, das heute vornehmlich vom Tourismus lebt, ist bekannt für seine bunten Häuser, die sich hinter dem Strand aneinanderreihen. Die Farben halfen einst den Fischern von Camogli, nach dem Fang einfacher zu ihrem Hafen zurückzufinden.


Marina Camogli / Ligurisches Meer
44° 21.122' N 009° 8.851' E
Die ganzjährig geöffnete Marina bietet 20 Liegeplätze für Segelyachten bis zu 12 Meter LÜA auf zwei bis vier Meter Wassertiefe.

Navigation:Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Im Anfahrtsbereich gibt es keine Riffe oder Untiefen. Tagsüber ist die weithin sichtbare Ortschaft mit den bunten Häusern und dem auffälligen Turm ein brauchtbare Ansteuerungshilfe. Bei Starkwind aus Süd wird es wegen des Schwell recht ungemütlich im Hafen. Die Ansteuerung ist das rikant bis gefährlich. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseitig befeuert. Im Hafen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von drei Knoten.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich des Hafens der Marina ist urban geprägt und sehr dicht und hoch bebaut. Es dominieren hohe bunte Häuser. Im Außenbereich besteht sie aus felsiger Steilküste (Bild), Thermische Winde sind also möglich.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Tankstelle, Zoll, viele Restaurants, Bord-Werkstatt (kleine mechanische Reparaturen), Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Schiffsausrüster, Slip, Autoverleih, Arzt, Bank, Post

Kontakt:
Tel: +39 185 770032
VHF Kanal 16

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.


windsack Die Tramontana bezeichnet in Italien, eine nördliche, kalte, oft böige Windströmung. In Italien frischt dieser Wind besonders häufig in der Region Ligurien auf. Vor allem im Winter in besonders starker Ausprägung in den Talmündungen, mit daraus folgenden, schnellen Temperaturstürzen.
Libeccio bezeichnet einen Südwestwind in Italien, der zumeist durch Tiefdruckgebiete und entsprechende Druckunterschiede im Winterhalbjahr entsteht. Zusammen mit Mistral, Tramontana und Scirocco ist der Libeccio der häufigste Wind in Italien, besonders an den Westküsten.
Aufgrund der südlichen Ausrichtung bringt kräftiger Libeccio auch häufig reichlich Welle mit, so dass die Wellen im tiefen Mittelmeer reichlich Zeit und Strecke (Fetch) haben, sich aufzuschaukeln und zu großer Dünung aufzubauen.

Aktueller Wind und Vorhersage Camogli


Weblinks:
Camogli in Wikipedia
Webcam Camogli
Medien in der Kategorie Camogli

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Hafen Camogli, Ligurisches Meer, Italien, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Online-Hafenhandbuch Italien, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Lagekarte, Webcams, Film, Wetter Camogli

Lage Camogli Lage Camogli
(Bild: Eric Gaba/Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Marina Camogli Hafenplan Marina Camogli
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Luftbild Hafen Camogli Luftbild Hafen Camogli
(Bild: marinas.com) Großbild klick!
Camogli Leuchtfeuer Camogli Leuchtfeuer
(Bild: Twice25)  Großbild klick!
Camogli Außenmole Camogli Außenmole
(Bild: Yoggysot)  Großbild klick!
Camogli Innenhafen Camogli Innenhafen
(Bild: Michal Osmenda )  Großbild klick!
Camogli: Kiesstrand neben dem Hafen Camogli: Kiesstrand neben dem Hafen
(Bild: Alessio Sbarbaro)  Großbild klick!
Camogli: Castello della Dragonara Camogli: Castello della Dragonara
(Bild: Alessio Sbarbaro)  Großbild klick!
Stadstrand von Camogli Stadstrand von Camogli
(Bild: Markus Bernet)  Großbild klick!