... Online-Hafenhandbuch Griechenland: Hafen auf der Insel Psara / Nordägäis


EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland:
Insel Psara / Nordägäis

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Die Insel Psara liegt in der nördlichen Ägäis etwa zwölf Seemeilen westlich der Nordküste von Chios. Psara ist hügelig und vegetationsarm. Fast alle der nur noch knapp 500 ständigen Einwohner leben im gleichnamigen Hauptort, der an einer schützenden Bucht im Süden der Insel liegt. Während die Insel im 18. Jahrhundert noch eine der bedeutendsten Handelsflotten der Ägäis besaß, leben die heutigen Einwohner hauptsächlich von der Fischerei und Landwirtschaft.

Die maximale Ausdehnung der Hauptinsel beträgt bei einer Fläche von 40,5 km² etwa 10 Kilometer von NW nach SO und 8 Kilometer von NO nach SW. Ihr höchster Punkt ist der 531 Meter hohe Berg Profitis Ilias im Nordosten der Insel. Die Insel ist hochgradig trocken, es gibt nur einige wenige Tümpel und keine dauerhaften Fließgewässer.

Früheste Hinweise menschlicher Anwesenheit gehen zurück auf die Jungsteinzeit. Die Funde sind im Archäologischen Museum der Stadt Chios ausgestellt.

Psara nahm an dem im Jahr 1821 begonnenen griechischen Freiheitskampf teil und erlebte am 21. Juni 1824 ihren schwärzesten Tag, als die Insel von den Türken besetzt und etwa 15.000 Einwohner getötet oder vertrieben wurden und die Stadt zerstört wurde. Heute leben viele Nachkommen der ehemaligen Einwohner in Athen oder in Übersee.

Tourismus und Unterkünfte: Tourismus spielt auf Psara nur eine untergeordnete Rolle, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Insel keinen eigenen Flugplatz besitzt.



Hafen Psara
38° 32.298' N 025° 34.292' E
Der Hafen ist durch die Halbinsel im Süden und durch den Wellenbrecher gut geschützt gegen Schwell. Der beste Platz ist hinter dem Kai, der nach Norden reicht. Man kann sich jedoch den Platz nach Belieben aussuchen. Strenge Kontrolle der Papiere, wie überall auf den Inseln in der nördlichen Ägäis.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Nachts ist die Hafeneinfahrt rot / grün befeuert.

Service / Sonstiges: Restaurants nur in der Saison geöffnet, bescheidene Einkaufsmöglichkeiten, Slip, Kran

Kontakt:
keine Informationen

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack Die Winde der nördlichen Ägäis zeichnen sich durch Beständigkeit aus. Bei wolkenlosem Himmel wehen von Mai bis September oft stürmische nordöstliche sehr trockene und warme Winde, die nach der altgriechischen Bezeichnung Etesien genannt werden. Die Neugriechische Bezeichnung ist Meltemi, abgeleitet vom türkischen Meltem. Entsprechend wird diese Ausprägung des mediterranen Klimatyps als Etesienklima bezeichnet. Der Nordwind der Ägäis ist als Boreas (griechisch Vorias) bekannt.

Weblinks:
Psara in Wikipedia
Aktueller Wind in Psara

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Psara, Psarra, Khoralimani, Khoralimáni, Limenas Psaron, Limin Psara, Limin Psaron, Liménas Psarón, Limín Psará, Limín Psarón, Insel, Nordägäis, Griechenland, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Wetter Psara

Lage von Psara Lage von Psara (Bild: Lencer / Walter)  Großbild klick!
Übersicht Insel Psara Übersicht Insel Psara
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Psara Hafenplan Hafen Psara
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Ruine am Hafen Ruine am Hafen
(Bild: Manolis Roxanas)  Großbild klick!
Sandstrand in Hafennähe Sandstrand in Hafennähe
(Bild: skonix)  Großbild klick!
Hafen Psara Hafen Psara
(Bild: skonix)  Großbild klick!