... Online-Hafenhandbuch Griechenland: Hafen Petalidi am Messenischen Golf / Peloponnes


EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland:
Petalidi / Messenischer Golf

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Die hübsche Kleinstadt Petalidi (3.217 Einwohner, 2011) liegt auf der Messenischen Halbinsel, dem westlichsten Halbinsel der Peloponnes.

Im Gebiet von Petalidi lag die antike Stadt Korone. Erst im 19. Jahrhundert wurde das heutige Petalidi durch Einwanderer von der Halbinsel Mani wieder besiedelt; da die Manioten ihre Gebräuche (Blutrache, Gastfreundschaft) und ihre Mundart beibehielten, blieben in Petalidi diese kulturellen Einflüsse bestehen.

Die kleine Stadt macht einen sauberen Eindruck. Die ausgedehnten Strände sind sehr attraktiv für Touristen, vor allem aber für Campingfreunde.



Hafen Petalidi
36° 57.586' N 021° 55.905' E
Der Hafen bietet nur wenige Plätze für Yachten auf 1,5 bis 2 Meter Wassertiefe. Vor dem Hafen kann man aber frei auf drei bis vier Meter Wassertiefe ankern, Ankergrund ist gut haltender Sand.

Navigation: Als Ansteuerungshilfe kann tagsüber der auffällige, weiße Leuchtturm auf der Huk im Osten des Hafens dienen. Allerdings sollte man diese Huk mit Abstand runden, denn hier liegen gefährliche Felsen vor der Küste. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseits befeuert. Bei Wind aus Nordost und Südost steht unangenehmer Schwell in den Hafen.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von Petalidi besteht teils aus Felsen und vereinzelten Buchten mit Sandstand. Die Landschaft ist meist durch felsige Berge mit wenig Buschwerk geprägt; um Petalidi herum wird Landwirtschaft betrieben, es gibt auch ein paar Kiefernwälder.

Service / Sonstiges: Duschen am Strand, gute Tavernen am Strand und im Ort, reichliche Einkaufsmöglichkeiten, Wasser an der Quelle, Arzt, Bank, Post

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack Der Meltemi ist im Messenischen Golf nur sehr gelegentlich spürbar, hier überwiegen lokale Thermiksysteme. Vormittags überwiegen leichte Winde aus West: Sie nehmen am Nachmittag zu und schlafen abends wieder ein. Im Süden des Golfs stetiger und guter Wind aus Westnordwest. An der Ostküste des Golfs, an der Halbinsel Mani kommen starke Fallböen von den Bergen herunter.

Weblinks:
Petalidi in Wikipedia
Aktueller Wind in Bouka

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!
Schlagwörter: Petalidi, Petalidion, Petalidhi, Peloponnes, Messenischer Golf, Griechenland, Anlegesteg, Koordinaten, Steganlage, Hafen, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Wetter Petalidi
Lage Petalidi Lage Petalidi
(Bild: Lencer / Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Hafen Petalidi Hafenplan Hafen Petalidi
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Blick auf den Hafen Petalidi Blick auf den Hafen Petalidi
(Bild: philharper)  Großbild klick!
Hafen Petalidi: Ansteuerung Hafen Petalidi: Ansteuerung
(Bild: grussos)  Großbild klick!
Hafen Petalidi: Taverne am Strand Hafen Petalidi: Taverne am Strand
(Bild: domenico260)  Großbild klick!
Hafen Petalidi: Taverne am Strand Der Strand von Petalidi ist schmal
(Bild: Ben de Graaf Bierbrauwer)  Großbild klick!
Im Hafen von Petalidi Im Hafen von Petalidi
(Bild: philharper)  Großbild klick!