... Online-Hafenhandbuch Griechenland: Ankerbucht Ormos Skoutari / Peloppones


EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland:
Ankerbucht Ormos Skoutari / Peloppones

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS


Strand in Ormos Skoutari
Strand in Ormos Skoutari (Bild: Georgie)  Großbild klick!
Die weitläufige Ankerbucht Ormos Skoutari liegt an der Westküste des Lakonischen Golfs am Peloppones. Sie ist etwa 2,6 Kilometer breit und schneidet fast vier Kilometer nach Nordwesten ein.



Ankerbucht Ormos Skoutari / Peloppones
36° 38.203' N 22° 31.905'E
Hier gibt es mehrere Liegeplätze, aber Vorsicht, diese Bucht ist heftigen Böen von NW am Nachmittag und spät in der Nacht ausgesetzt. Danach umlaufende Dünung.

Brauchbar bei gutem Wetter ist der Ankerplatz im Nordwesten vor dem Sandstrand und der Kapelle.
Ruhiger liegt man in der Fisherman'S Cove an der Ostseite von Ormos Skoutari. Der Anker fasst gut im Grund aus Schlick und Sand.
Die Bucht unmittelbar südlich ist zum Schwoien zu klein, hier muss man Landleinen ausbringen.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Im Anfahrtsbereich gibt es keine Riffe oder Untiefen. Bei der Ansteuerung muss man mit heftigen Fallböen rechnen. Eine markante Landmarke, die als Ansteuerungshilfe dienen könnte, gibt es nicht.

Küste und Umgebung: Die Küste der Bucht ist zum überwiegenden Teil naturbelassen. Sie aus besteht aus langen Sandstränden, aber auch aus felsiger Steilküste. Im Hinterland im Scheitel der Bucht werden Oliven angebaut. Dahinter liegen mittelhohe kahle Berge, daher die Fallböen.

Service / Sonstiges: Zwei Tavernen, sonst keine Versorgung

Kontakt: nicht bekannt

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack Am südlichen Peloponnes wehen in der Regel westliche Winde, während bei Kythira und Antikythira in der Meltemizeit Nord- bis Nordostwinde vorherrschen. Der Meltemi ist im Lakonischen Golf nicht mehr stark ausgeprägt, kann jedoch von Nordosten aus immer noch gelegentlich heftig wehen. Im Messenischen Golf und Lakonischen Golf sind die Windrichtungen unterschiedlich, erreichen aber selten große Stärke, von Fallböen abgesehen. Unangenehm macht sich hier Dünung bemerkbar. Sommergewitter wie im Ionischen Meer sind selten.

Aktueller Wind in Gythion


Weblinks: keine

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Ankerbucht Ormos Skoutari, Lakonischer Golf, Ionisches Meer, Peloppones, Griechenland, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Panoramafoto, Lagekarte, Film, Wetter Ormos Skoutari

Lage Ormos Skoutari Lage Ormos Skoutari
(Bild: Eric Gaba / Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Ormos Skoutari Hafenplan Ormos Skoutari
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Badestrand Ormos Skoutari Badestrand Ormos Skoutari
(Bild: papakonstantis dimitris)  Großbild klick!
Felsenküste Ormos Skoutari Felsenküste Ormos Skoutari
(Bild: greece.com)  Großbild klick!
Strandtaverne Ormos Skoutari Strandtaverne Ormos Skoutari
(Bild: grussos)  Großbild klick!
Kahle Felsenberge im Hintergrund: Fallböen! Kahle Felsenberge im Hintergrund: Fallböen!
(Bild: texnikh.gr)  Großbild klick!
Byzantinische Kapelle in Ormos Skoutari Byzantinische Kapelle in Ormos Skoutari
(Bild: Pantelis.Isaiah)  Großbild klick!
Die Küste: Sandstrände und Felsen Die Küste: Sandstrände und Felsen
(Bild: Christos Theodorou )  Großbild klick!