EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland:
Limnos / Nordägäis

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Häfen auf Limnos:  Moudros  Myrina 

Die Insel Limnos (in der Antike Lemnos) liegt in der Nord-Ägäis. Hauptort, Sitz des Provinzbüros sowie wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Insel ist die mehr als 5.000 Einwohner zählende Stadt Myrina.

Die Insel ist vulkanischen Ursprungs, ihre Fläche beträgt 476,28 km². Dabei ist Limnos von West nach Ost etwa 30 Kilometer lang, die maximale Ausdehnung von Nord nach Süd beträgt 28 Kilometer.

Limnos ist in eine westliche und eine östliche Halbinsel gegliedert, die durch eine 4 Kilometer schmale Landbrücke miteinander verbunden sind. Südlich der Landbrücke liegt der Golf von Moudros, nördlich der Golf von Pournia.

In der griechischen Mythologie war Limnos die Insel des Hephaistos, der hier wegen der Vulkantätigkeit dieser Insel seine Schmiede gehabt haben soll. Er wurde besonders bei einem „Erdfeuer“ in der Nähe der Stadt Hephaisteia im Norden der Insel verehrt. Auch die Kabiren, die Söhne des Hephaistos, hatten hier ihren Kult.

Ein anderer Mythos berichtet von dem sogenannten lemnischen Frevel. Demnach brachten die Frauen von Limnos alle Männer um, um selber zu regieren. Als ihnen dann die Männer zur Fortpflanzung fehlten, versuchten sie, die Argonauten zu verführen – nur mit Mühe konnte Herakles die Männer zur Weiterfahrt überreden. Auf dem Feldzug gegen Troja wurde Philoktet hier von den Griechen zurückgelassen.

Franz Huber schreibt am 23.5.2019: ""Häfen und Ankerbuchten um Limnos sind dünn gesät. Wir lagen mit unserer SERENA einen Tag lang in der Plakas - Bucht im äußersten NE der Insel. Mit Ausnahme des Ostquadranten ist diese Bucht bestens geschützt. Auch steht kein Schwell und man ist hier noch ganz allein und einsam. Bei S-Wind bevorzuge man den Teil hinter der steilen Landzunge, die von einer Kapelle gekrönt ist. Bei N- und Westwindlage verhole man in W-Teil. Für Yachten mit weniger als 2m Tiefgang bietet sich auch der kleine Hafen im Norden der Bucht an. Strom und Wasser sind vorhanden. Allerdings gibt es keinerlei Infrastruktur - der kleine Hafen ist für Fischer ausgelegt, bietet aber hervorragenden Schutz gegen alle Winde. Wer von oder nach Samothraki segelt, ist hier genau richtig. Sauberes Wasser lädt in dieser idyllischen Bucht zum Baden und Relaxen ein. Wir haben diesen Ankerplatz auf dem Weg in den Norden sehr genossen. Lt. Auskunft von Einheimischen finden Segler nur sehr selten den Weg hierher. Wir hatten dagegen keine Einwände...."



Bucht bei Akrotirion Mourtzephlos
39° 58,86' N 025° 02,72' E
Landschaftlich sehr reizvoll gelegene Bucht, je nach Wind auch zur Übernachtung geeignet. Man ankert auf gut haltendem Sandgrund.



windsack Um Limnos herrschen Winde aus Nord bis Nordost zu etwa 75 % vor. Der Meltemi weht in den Monaten Juli und August konstant aus nördlichen Richtungen und sorgt für Abkühlung. Die Winde im November und Dezember können durchaus Sturmcharakter erreichen. Im Golf von Moudros ist der Meltemi schwächer und kann auch keinen groben Seegang verursachen.



Weblinks:
Limnos in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Limnos, Lemnos, Nordägäis, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Seekarte, Film, Wetter Limnos



Lage Limnos Lage Limnos
(Bild: Lencer / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Häfen und Ankerbuchten auf Limnos Häfen und Ankerbuchten auf Limnos
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Seekarte Limnos Seekarte Limnos  Großbild klick!
Hafen Mirina Hafen Mirina
(Bild: Danny Yiannakis) Großbild klick!
Mourtzephlos, Ankerbucht Mourtzephlos, Ankerbucht
(Bild: Archimedes Nikolakis)  Großbild klick!