EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Forggensee


Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Panorama Forggensee mit Schloss Neuschwanstein
Panorama Forggensee mit Schloss Neuschwanstein (Bild: Joseph Bruckner)  Großbild klick!
Nach dem Höhepunkt der letzten Eiszeit schmolz der das ganze Ostallgäu bedeckende Lech-Wertach-Vorlandgletscher allmählich wieder von seinem Maximalstand bei Kaufbeuren zurück, wobei sich, wie im gesamten Voralpenbereich, am Rand der Gletscherzunge bei zwischenzeitlichen Stockungen oder erneutem Wachsen des Gletschers aus den vom Eis aus dem Gebirge mitgeführten Geröllmassen immer neue Moränenwälle auftürmten, die in der heutigen Landschaft noch gut ablesbar sind.

Der Forggensee, auch Speicher Roßhaupten, ist ein vom Lech durchflossener Stausee in der Nähe von Füssen im Königswinkel (Allgäu / Bayern). Der See ist mit 15,2 km² Fläche der fünftgrößte See Bayerns.

Der Forggensee (Panorama) ist erst in den Fünfzigerjahren als Stausee entstanden. Wo sein nacheiszeitlicher Vorgänger bei Roßhaupten einst durchbrach und das Füssener Becken entleerte, wurde in den Jahren 1950 bis 1954 ein mächtiger Staudamm (Naturdamm aus Moränenkies mit Lehmkern; Kronenlänge 320 m; Kronenbreite 10 m; Höhe über der Gründungssohle 41 m) gebaut und der freie Lauf des Lechs wieder verriegelt. Der 12 km lange und bis 3 km breite See übertrifft an Ausdehnung alle anderen Seen im Königswinkel.

Der Aufstau des Lechs an dieser Stelle erfüllte zwei Funktionen. Zum einen dient der Forggensee als Kopfspeicher für die lechabwärts gelegenen Wasserkraftwerke. Zum anderen ist der See für die Hochwasserregulierung vor allem im Frühjahr wichtig, wenn der Lech nach Einsetzen der Schneeschmelze viel Wasser führt. Mit diesem Schmelzwasser aufgefüllt, erreicht der Forggensee ab Mitte Juni seine volle Stauhöhe und dann sieht ihm niemend mehr an, dass er kein Natursee ist.

Im Winter ist der See trocken und der Grund ist begehbar. Durch diese Möglichkeit sind an manchen Stellen noch Grundrisse von Gebäuden sichtbar, die damals für den Bau des Forggensees abgerissen wurden, auch Spuren alter Straßen, sogar der Römerstraße Via Claudia Augusta, tauchen dann aus den Wassern des Sees auf.

Im Sommer während des Vollstaus vom 1. Juni bis 15. Oktober dient der See auch der Freizeiterholung. Er bietet Möglichkeiten für alle Wassersportarten, so gibt z.B. eine Segelschule, die Forggensee-Yachtschule. Inzwischen existiert auch eine Forggenseeschifffahrt.

Im Süden des Sees bei Füssen wurde am 25. August 1998, dem 153. Geburtstag von König Ludwig auf einem neu aufgeschütteten, 45.000 m² großen Grundstück im Forggensee der Grundstein zu dem zum damaligen Zeitpunkt Musical Theater Neuschwanstein genannten Festspielhaus gelegt, das dem Richard-Wagner-Festspielhaus in Bayreuth nachempfunden ist.

Das Schloss Neuschwanstein liegt oberhalb von Hohenschwangau am Forggensee bei Füssen. Der Bau wurde für den bayerischen König Ludwig II. errichtet, der hier jedoch nur wenige Monate lebte und noch vor der Fertigstellung des Schlosses verstarb. Das Schloss wurde ursprünglich als Neue Burg Hohenschwangau bezeichnet, der Namen Neuschwanstein erhielt es erst 1886. Heutiger Eigentümer der Anlage ist der Freistaat Bayern. Die Architektur und Innenausstattung sind vom romantischen Historismus und Eklektizismus des 19. Jahrhunderts geprägt. Neuschwanstein wird von Touristikunternehmen oft als Märchenschloss bezeichnet.



windsack Der Forggensee am Fuße der Alpen unterhalb von Schloss Neuschwanstein gelegen, hat sein eigenes Segelwetter. Als Segelrevier bietet er bei sonnigem Wetter ausreichend Thermik um auch bei einer Hochdrucklage genügend Wind zum Segeln zu haben. Morgens ist es meist schwachwindig. Erst wenn die Sonne hoch steht, setzt Talwind ein. Bei viel Wind gibt es häufig auch kräftige Böen. Mit 12 km Länge und 3 km Breite bietet der Forggensee genügend Wasserfläche, dass an einem Tag keine Langeweile aufkommt.



Weblinks:
Der Forggensee in Wikipedia
Windvorhersage für die Region Forggensee
Wasserstand am Forggensee
Segelclub Füssen Forggensee e.V.
Seglergemeinschaft Dietringen e.V.
Segelclub Brunnen Forggensee e.V.
Segelclub Schwangau e.V.
Forggensee Yachtschule
Campingplatz Warsitzka
Camping Brunnen
Webcam Forggensee


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Forggensee, Füssen, Schloss Neuschwanstein, Stausee in Bayern, Binnensee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, seglerinfo, Webcams, Filme

Lage Forggensee Lage Forggensee  Großbild klick!
Übersicht Forggensee Übersicht Forggensee (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Panorama Forggensee Panorama Forggensee (Bild: Luidger)  Großbild klick!
Bootshafen bei Osterreinen Bootshafen bei Osterreinen (Bild: Ronny-Lechbruck)  Großbild klick!
Forggensee im Winter, Niedrigwasser Forggensee im Winter, Niedrigwasser (Bild: Ronny-Lechbruck)  Großbild klick!
Schloss Neuschwanstein Schloss Neuschwanstein (Bild: Softeis)  Großbild klick!