EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Die Erzgrube, ein kleines, unbekanntes Revier im Schwarzwald

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Erzgrube ist ein Ortsteil der Gemeinde Seewald im Schwarzwald. Sie lockt vor allen in den Sommermonaten Tausende von Besuchern an und zählt damit zu einer der größten Attraktionen im Nördlichen Schwarzwald. Der See staut den im Ortsteil Urnagold entspringenden Fluss Nagold auf einer Länge von ca. drei Kilometern an.

Die Erzgrube (auch "Nagoldtalsperre" genannt) im nördlichen Schwarzwald ist ein ca 2,2km langer und zwischen 300m und 500m breiter Stausee der Nagold, zwischen Freudenstadt und Altensteig gelegen auf ca 550 m NN, ca 70 km südwestlich von Stuttgart. Sie ist ausschließlich für Jollensegler und Surfer geeignet. Der See ist inmitten eines Landschaftsschutzgebietes gelegen.

Die Nagoldtalsperre dient dem Hochwasserschutz, mit damit verbundenem vereinfachten Ausbau des Unterlaufs bei gleichzeitiger Senkung der Unterhaltskosten, sowie der Aufhöhung des Niedrigwasserabflusses auf rund die dreifache Menge. Auf ca. 60ha Kulturland wurden eine Vor- und eine Hauptsperre errichtet, mit denen der Abfluß des 39km² großen Wassereinzugsgebiets reguliert werden kann. Der Effekt, trotz des relativ kleinen Einzugsgebiets, liegt in den bakannt hohen Niederschlagsmengen des Schwarzwalds. So beträgt der mittlere Jahresniederschlag im Einzugsgebiet 1200mm/m².

Der ansäßige Segelverein, Segelvereinigung Nordschwarzwald, hat eine Slipanlage errichtet und verfügt über (wenige) Gast-Landliegeplätze. Besonders an den Wochenenden herrscht viel Trubel am See, während der Woche ist man meist für sich allein. Die Segelvereinigung Nordschwarzwald ist an jedem Wochenende durch einen Ansprechpartner am See present.
Die Erzgrube ist regelmäßiger Austragungsort für Optimisten-Regatten der Gruppen und B. Vom 01. April bis zum 30. September ist das Segeln auf dem Stausee erlaubt.

Tourismus und Unterkünfte: Die schöne Lage inmitten eines 650 ha großen Landschaftsschutzgebietes im Schwarzwald machen den aufgestauten Nagold-Stausee zu einem beliebten Naherholungsgebiet. Rund um den See gibt es gut ausgebaute Campingplätze und einen Stellplatz für Wohnmobile. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.


windsack Eingerahmt von ziemlich steil aufragenden Schwarzwaldbergen ist die Erzgrube ein recht anspruchsvolles Revier, da recht häufig mit Fallböen und ständig wechselnden Winden zu rechnen ist.



Weblinks:
Die Erzgrube in Wikipedia
Allgemeines über den Nagold-Stausee
Segelvereinigung Nordschwarzwald e.V.


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Erzgrube, Nagoldtalsperre, Stausee, Schwarzwald, Anlegesteg, Steganlage, Yachthafen, Ankerbucht, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Erzgrube

Lage Erzgrube  Großbild klick!
Übersicht Erzgrube (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Erzgrube Niedrigwasser (Bild: mvchief1)  Großbild klick!
Bootsliegplatz der Segelvereinigung Nordschwarzwald
(Bild: RDZfds)  Großbild klick!