EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Cospudener See

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Marina am Cospudener See: Wassersportzentrum Zöbigker Winkel
Marina am Cospudener See: Wassersportzentrum Zöbigker Winkel (Bild: Odolmann)
Der Cospudener See ist ein südlich von Leipzig gelegener künstlicher See. Er entstand aus einem Tagebaurestloch, das geflutet wurde.
Bereits die DDR-Nachnutzungsplanung sah aufgrund der Lage am unmittelbaren Leipziger Stadtrand nach Auslauf der Förderung die komplette Wasserfüllung des Restloches und die Schaffung freizeitorientierter Nachnutzungsmöglichkeiten vor. Diese Kernidee wurde bei der Revitalisierung des Geländes beibehalten. Durch den Zufluss von Grund- und Niederschlagswasser sowie Sümpfungswasser aus den Tagebauen Zwenkau (ab 1994) und Profen (ab 1998) erreichte der See im Frühjahr 2000 seinen Endwasserspiegel mit neutralen Wasserverhältnissen.

Der im Volksmund auch Lago Cospuda, Costa Cospuda oder Cossi genannte See, bietet eine Vielzahl von Freizeit-, Erholungs- und Sportmöglichkeiten. Während der Rekultivierung wurde um den See herum ein Naherholungsgebiet mit Strand und Landschaftspark angelegt und im Rahmen der Expo 2000 am 1. Juni 2000 eröffnet. Die Freizeitangebote werden zum Sonnen und Schwimmen (rund um den ganzen See ist FKK und Nacktbaden die Regel) sowie u. a. von Seglern, Windsurfern, Kitesurfern, Inlineskatern und Radfahrern gut angenommen, so dass sich der Cospudener See zu einem beliebten Naherholungsgebiet entwickelt hat. In den letzten Jahren wurde er durchschnittlich von etwa 450.000 Menschen pro Saison frequentiert. Im Zuge der Leipziger Olympiabewerbung für 2012 waren am Cospudener See Wettbewerbe im Rudern, Triathlon sowie im Beachvolleyball und umfangreiche andere Freizeitaktivitäten geplant.

Der See verfügt über eine ausgezeichnete Wasserqualität mit sehr niedrigen Belastungswerten. Das Wasser wird fünf Mal pro Jahr vom zuständigen Wasserwirtschaftamt auf seine Qulität hin untersucht.

Tourismus und Unterkünfte: Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.

"Olli" schreibt am 17.08.2009:
Der Cospudener See ist beste Badesee Katergorie. Das sauberste Wasser was ich je bei einem deutschen See gesehen habe! Man kann um den ganzen See Radeln, Skaten usw. überall baden ohne Gebühr. FKK machen viele, es ist aber locker durchmischt ohne Trennzaun und Verbotsschilder. Ein traumhafteres Freizeiterlebnis!


Daten:
Ausdehnung: 2.9 km
Uferlänge: 10.5 km
Wasserfläche: 436 ha
Wasservolumen: 109 Mio m³
Höhe über NN: 110 m
Wassertiefe: mittel: 25 m, maximal: 54 m



windsack Der Cospudener See bietet besonders gute Segelbedingungen bei Winden aus West bis Südwest. Die flache Landschaft und der niedrige Baumbewuchs bieten dem Wind kaum Hindernisse. Dadurch gibt es fast immer einen sehr guten konstanten Wind.




Weblinks:
Der Cospudener See in Wikipedia
Karte Bergbaufolgelandschaft Cospuden - Endzustand
Windguru, Cospudener See
Seglerverein Leipzig Süd-West e.V.

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Cospudener See, Lago Cospuda, Costa Cospuda, Cossi, Leipzig, Binnensee, künstlicher See, Tagebaurestloch, Anlegesteg, Steganlage, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Panoramafoto, Film, Wetter Cospudener See

Lage Cospudener See Lage Cospudener See Bild: NordNordWest Großbild klick!
Übersicht Cospudener See Übersicht Cospudener See (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Luftbild Cospudener See Luftbild Cospudener See (Bild: Andreas Hannusch)  Großbild klick!