EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Biggesee

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.


Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Biggesee bei Wassertiefstand (Bild: maierkurt)
Der Biggesee (auch Biggetalsperre) ist ein 8,95 km² großer Stausee im Kreis Olpe in Nordrhein-Westfalen.
Der Biggesee, dessen Staudamm von 1956 bis 1965 entstand, dient der Regulierung von Bigge, Lenne und Ruhr sowie der Wasserversorgung unter anderem des Ruhrgebiets.

Der Biggesee liegt im Südteil des Sauerlands zwischen den Städten Attendorn im Norden und Olpe im Süden. Er erstreckt sich etwa im Zentrum des Naturparks Ebbegebirge. Durchflossen wird der Stausee vom Lenne-Zufluss Bigge und unter anderem von Bieke, Brachtpe, Bremgebach, Dumicke und Lister gespeist.

An der Lister erstreckt sich westlich direkt an den Biggesee angrenzend auf dem Gebiet der Städte Drolshagen (Kreis Olpe) und Meinerzhagen (Märkischer Kreis) die ehemals selbstständige Listertalsperre.

Im Biggesee befindet sich die etwa 30 ha große Gilberginsel, die zusammen mit der benachbarten Uferregion ein Naturschutzgebiet bildet.

Vor allem dient der Biggesee der Speicherung von Trinkwasser für das Ruhrgebiet, um eine gleichmäßige Wassermenge in der Ruhr sicherzustellen. Aus dem Stausee können über Bigge und Lenne bis zu 40 % des erforderlichen Zuschusswassers aller Talsperren im Flusssystem der Ruhr abgegeben werden.

Weiterhin ist eine wichtige Aufgabe der Hochwasserschutz. In der hochwassergefährderten Zeit vom 1.11. bis 1.02. wird ein Hochwasserschutzraum von 32 Mio. m³ freigehalten; dieser wird in der Zeit vom 1.02. bis zum 1.05. für den Aufstau freigegeben.

Daneben erzeugt ein Wasserkraftwerk ca. 24 Mio. kWh Strom im Jahr. Die Ausbauleistung der drei großen und einer kleinen Francis-Turbine beträgt 17,52 MW. Die Wasserentnahme aus dem Stausee erfolgt vorzugsweise über das Kraftwerk. Betreiber der Talsperre ist der Ruhrverband. Mit der benachbarten Listertalsperre bildet der Biggestausee ein großes Talsperrensystem.

Es gibt zwei offizielle Tauchplätze, die Weuste und den Kraghammer Sattel, sowie eine Tauchschule bei der Campinganlage am "Sonderner Kopf". Zudem führen zahlreiche Rad- und Wanderwege rund um den Stausee und in die Umgebung. Besonders zur Sommerzeit werden diese rege genutzt. Entlang des Seeuferwegs wurden in den vergangenen Jahren Tafeln aufgestellt, die das Biggetal und seine Dörfer vor dem Bau des Sees zeigen. Viele Urlauber beziehen ihr Quartier auf den Campingplätzen um die beiden Seen herum, von denen sechs in unmittelbarer Nähe zum Wasser liegen.

Seit 1967 kreuzt die Weisse Flotte der Lux-Werft und Schifffahrt GmbH mit ihren Fahrgastschiffen über den Biggesee. Es verkehren von April bis Ende Oktober zwei Schiffe (MS Sauerland und MS Westfalen) der Personenschifffahrt Biggesee. Eine Rundfahrt dauert ungefähr zwei Stunden. Es gibt fünf Zustiegsmöglichkeiten. Dank ihrer besonderen Landestege im Bug können sie überall anlegen und sind dadurch auch für Behinderte, Rollstuhlfahrer und ältere Fahrgäste problemlos, sicher und stufenlos zu besteigen.

Tourismus und Unterkünfte: Im Lauf der Jahre haben sich Biggesee und Listertalsperre zu Touristenmagneten entwickelt. Neben der Möglichkeit des Wassersports (Segeln, Surfen, Rudern, Paddeln, Angeln und Tauchen) auf bzw. im Biggesee verkehren zur Zeit zwei Personenschiffe auf dem Stausee. In früheren Jahren waren es vier: drei davon auf dem Hauptsee, ein Grachtenboot auf dem Vorstaubecken. Rund um den See gibt es gut ausgebaute Campingplätze und einen Stellplatz für Wohnmobile. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.



windsack Typisch für eine Talsperre ist der sich ständig ändernde Wind: Böen und Winddreher sind häufig. Der Wind ist zwar auch von der Großwetterlage abhängig aber zugleich beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (Küstenlinie): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.


Weblinks:
Der Biggesee in Wikipedia
Webcams am Biggesee
Biggesee Camping
Biggesee Vier Jahreszeiten
Biggesee Waldenburg
Campingoase Biggesee mit Anlegesteg mit 40 Plätzen
Aggertaler Segel-Club e.V. am Biggesee
Yacht-Club Liste am Biggesee e. V.
Yacht- und Ruder-Club Attendorn e.V.
Wassersportverein Biggesee

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Biggesee, Biggetalsperre, Hochwasserschutz, Trinkwasserspeicher, Bigge, Lister, Segelclubs am Biggesee, Kreis Olpe, Nordrhein-Westfalen, Sauerland, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, seglerinfo, Webcams, Filme

Lage Biggesee Bild: NordNordWest Großbild klick!
Satbild Biggesee (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Biggesee Staudamm(Bild: Pino.B)  Großbild klick!
Biggesee Vorstaubecken (Bild: Asio otus)  Großbild klick!
Luftbild Biggesee
(Bild: Sauerland-Tourismus e. V./Olpe Aktiv e. V.)  Großbild klick!

Historischer Wassertiefstand 2003 (Bild: Schnallnix)  Großbild klick!