EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Senftenberger See

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Der Senftenberger See liegt im Lausitzer Seenland, einer künstlich geschaffenen Seenkette. Der See befindet sich in der Niederlausitz zwischen der südbrandenburgischen Stadt Senftenberg und deren Ortsteilen Niemtsch und Großkoschen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Der Senftenberger See gehört mit einer Fläche von 1300 Hektar zu den größten künstlich angelegten Seen Europas.

Der See entstand durch die Flutung des ehemaligen Braunkohle-Tagebau Niemtsch von der Schwarzen Elster aus in der Zeit vom 15. November 1967 bis November 1972.

Die Flutungsmenge betrug anfänglich bis zu 60 Kubikmeter pro Minute. Um die Flutungszeit zu verkürzen, wurde 40 Meter von der ersten Flutungsstelle entfernt ein weiterer Düker mit offenem Gerinne im Mai 1968 in Betrieb genommen. So konnte auch Schmelz- und Regenwasser aufgenommen und die Flutungsmenge auf bis zu 140 Kubikmeter Wasser pro Minute erhöht werden.

Seit der Inbetriebnahme des ersten Strandabschnittes im Jahre 1973 erfreut sich der See großer Beliebtheit bei Urlaubern, Badegästen, Surfern und Seglern. Von insgesamt 18 Kilometern Uferlänge sind 7 Kilometer als Badestrand ausgewiesen. Nach 1990 wurden in weiten Abschnitten Uferbefestigungen durchgeführt, da durch den veränderlichen Wasserstand große Teile des Steilufers abzurutschen drohten. Die Tiefe des Sees betrug zu Anfang 40 Meter, neuere Messungen fanden keine tieferen Stellen als 28 Meter mehr.

Die Badewasserqualität wird regelmäßig von unabhängigen Organisationen überwacht. Das Wasser ist so klar, dass man unter günstigen Umständen bis in eine Tiefe von 5 m sehen kann. Der See ist aufgrund seines Fischreichtums (Zander, Hecht, Barsch, Aal, Karpfen, Plötze und Wels) auch ein beliebtes Angelrevier.

Trotz heftigen Protests großer Teile der Bevölkerung und Touristen ist der Senftenberger See seit November 2007 ein schiffbares Gewässer und darf motorisiert befahren werden.

Freizeitmöglichkeiten (Auswahl):
* Baden (Textil- und FKK-Badestrände)
* Tauchen (Tauchbasis am Strandabschnitt Peickwitz; Tauchschule)
* Segeln, Surfen, Rudern, Wassertreten
* Angeln
* Wandern
* Fahrradtouren
* Camping
* Dampferrundfahrt

Im See gibt es eine 250 Hektar große, ebenfalls künstlich angelegte, bewaldete Insel, die 1981 zum Naturschutzgebiet erklärt wurde und wegen der hohen Rutschungsgefahr nicht betreten werden darf. Sie besteht aus aufgeschüttetem Abraum vom ehemaligen Tagebau.

Strandabschnitte
* Senftenberg, meist kleinere Strandabschnitte alles Textil
* Niemtsch, Strand am Ort selbst und ca. 2 Kilometer weiter südlich am sogenannten Südsee (Textil und FKK gemischt).
* Großkoschen, Sandstrand und Wiesenbereich am Familienpark meist Textil mit kleinem FKK Abschnitt
* Buchwalde ist ein Ende der 1990er Jahre im Zuge der Sicherung des Steilufers neu gestalteter Strandabschnitt. Hier gibt es eine Wasserrutsche und eine Surfschule (getrennter Textil- und FKK-Bereich).

Tourismus und Unterkünfte: Die verkehrsgünstige Lage sorgt dafür, dass der Senftenberger See insbesondere bei Gästen aus Sachsen sehr beliebt ist. Die Fahrzeit von Dresden zum Senftenberger See über die Bundesautobahn 13 beträgt weniger als eine Stunde. Rund um den See gibt es gut ausgebaute Campingplätze und einen Stellplatz für Wohnmobile. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen (Ferien auf dem Bauernhof) und Hotels ist reichlich.



Die Insel im südlichen Bereich des Sees ist Naturschutzgebiet und darf nicht betreten werden! Tonnen markieren die Grenze. Gerüchten zu Folge werden für die Überschreitung der Linie 35 Euro von der WSP genommen.
Der Hafen und die Vereinsanlagen liegen sehr günstig am Ende des südlichen Strandabschnittes. Mit seiner nutzbaren Tiefe zwischen 2 bis 30 m können Jollen, aber auch Kielschwerter und Kielyachten den See befahren.
Im Winter ist Eissegeln möglich.



windsack Am Nordufer ist vor allem bei Winden mit südlicher Tendenz gut zu segeln, also von West-Südwest über Süd bis zu östlichen Winden. Nordost kommt ebenfalls sehr frei über die Tagebaufläche auf den See, nur West bis Nordwest wird von dem Ort Senftenberg abgedeckt und weht entsprechend böig und schräg ablandig am Strand in Buchwalde.
Trotz des Windes, der auch recht stark sein kann, kommt es eher selten vor, dass Wellen höher als einen Meter werden.




Weblinks:
Der Senftenberger See in Wikipedia
Segelclub 1978 Senftenberg e.V.
Yacht- und Surfclub Senftenberger See
Wassersportschule Senftenberger See


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Senftenberger See, parken Tegel, parken Airport Berlin, günstig parken, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Bilder, Luftbild, Film, Wetter Senftenberger See

Senftenberger See Lage Senftenberger See Lage (Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Überblick Senftenberger See (Bild: Google Earth)
Großbild klick!
Badestrand Senftenberger See Badestrand Senftenberger See (Bild: CapOneSFB)
  Großbild klick!
Wassersportzentrum Großkoschen Wassersportzentrum Großkoschen (Bild: Jörg Riska)
  Großbild klick!
Luftbild Wassersportzentrum Luftbild Wassersportzentrum (Bild: Jörg Riska)  Großbild klick!
Anleger Senftenberger See Anleger Senftenberger See (Bild: McMuenzy)  Großbild klick!