EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Der Plauer See / Mecklenburg-Vorpommern

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!
Follow ESYS

Dieser Artikel beschreibt den Plauer See in Mecklenburg. Er darf nicht verwechselt werden mit dem Plauer See im Stadtgebiet von Brandenburg.

Der Plauer See in Mecklenburg-Vorpommern liegt größtenteils im Landkreis Parchim, der Nord- und Nordostteil im Landkreis Müritz. Der drittgrößte der mecklenburgischen Seen bedeckt eine Fläche von 38,4 km². Er hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von rund 14 Kilometern und eine durchschnittliche Tiefe von 6,8 Metern. Er besitzt über die Elde Verbindungen zum Kölpinsee, zum Fleesensee und zur Müritz im Osten sowie über die Müritz-Elde-Wasserstraße zur Elbe im Westen. Am Westufer des Plauer Sees liegt die namensgebende Stadt Plau am See, die auch das Zentrum des Fremdenverkehrs in dieser Region ist. Rund um den Plauer See gibt es viele touristische Einrichtungen, wie die am Ost- und Nordufer, in der Nähe der Stadt Plau und auf der Insel Werder gelegenen Campingplätze. Der See wird von einem Radrundweg umgeben.

Der Plauer See wurde im 12. Jahrhundert Cuzhin oder Kuzin genannt, wie die gleichnamige Siedlung und Burg Kutin oder Kutsin am Westufer des Sees.[1] Erst später bekam der See den Namen der am Ufer liegenden Stadt Plau.

Der nordöstliche Teil des Plauer Sees liegt innerhalb des Naturschutzgebietes Nordufer Plauer See.

Geographische Lage:Mecklenburg-Vorpommern
Zuflüsse:Elde
Abfluss:Müritz-Elde-Wasserstraße
Städte am Ufer:Plau am See
Koordinaten53° 28' N, 12° 18' E
Höhe über Meeresspiegel62 m ü. NHN
Fläche28,4 km²
Seelänge14,2 km
Seebreite2,8 km
Volumen200,0 Mio. m³dep1
Umfang57 km
Maximale Tiefe25,5 m
Mittlere Tiefe6,8 m



Der Plauer See ist mit seiner Nord-Süd- Ausdehnung von 15 Kilometer und seiner größten Breite in West- Ost-Richtung von 7,5km ein ideales Binnensegelrevier für Regatta- und Fahrtensegler. Ohne wesentliche Behinderungen können bei dem vorherrschenden Wind aus westlichen Richtungen lange Strecken ohne Kreuzschläge gesegelt werden.
Zwei durch Tonnen markierte Untiefen (Steinfelder) im südlichen Teil des Plauer Sees sind bis zum Niedrigwasserstand im Herbst für Jachten mit Tiefgang bis zu 1m unkritisch zu befahren.

Der See bietet an seinen Hochufern und in zahlreichen Buchten leicht zugänglichen Schutz bei bedrohlichen Wetterlagen. Das interessante Landschaftsbild des Plauer Sees ist geprägt durch die Eiszeit und bietet einen ständigen Wechsel zwischen Flach- und Steilufern. Die Ufer verändern ihre Färbung mehrmals während der jährlichen Vegetationsperiode.

In der Ortschaft Plau konzentriert sich an dem dortigen Wasserwander-Rastplatz und den zwei Segelsportvereinen sowie einer Segelschule das Angebot an Hafenliegeplätzen für Segelsportler. Ver- und Entsorgung der Boote sowie segelsportlicher Leistungsvergleich durch Teilnahme an Regionalregatten ist hier jederzeit möglich.
Gastronomische Versorgung mit Stegliegeplätzen sind in Plau, im OT Plau-Seelust, in Bad Stuer, am Lenz und im Werderlank vom Ufer aus gut erreichbar.
Badestrände mit Eignung für Kleinkinder finden sich im OT Seelust, auf der Halbinsel Werder, bei Jürgenshof, am Zeltplatz Zislow und in Bad Stuer.

Am gesamten Seeufer sind in Schilfbuchten geschützte Liegeplätze für Wasserwanderer vorhanden, wo teilweise auch Kielboote in geringer Entfernung zum Strand liegen können. Bevorzugte Liegeplätze für Fahrtensegler sind die vorgenannten Sportboothäfen aber auch die Stege an Campingplätzen, die Seeausbuchtungen Sukower Keller, Leistener Lank, Werderlank und das südliche Seeufer bei Bad Stuer.

Auf der Halbinsel Werder befindet sich ein separater Strand und ein Dauercampingplatz für Freunde der Freikörperkultur.

Der See und seine Ufer bieten Lebensraum für eine Vielzahl schützenswerter, teilweise sehr seltener Pflanzen und Tieren. Befahrens­ und Liegeverbote aus Naturschutzgründen sind nur im abgetonnten Naturschutzgebiet am Nordufer zu beachten. Schutzbedürftig sind auch alle Schilfflächen an den Ufern und die Rastplätze der Wasservögel. Letztere versammeln sich je nach Jahreszeit und Vogelart an verschiedenen Stellen des Sees. Naturverbundene Segler werden diese Tiere bei ihrer Erholung nicht durch lautes oder nahes Heranfahren stören und auch die mögliche Scheuchwirkung von Segeln beachten.

Das gesamte Seeufer ist mit einem Radwanderweg umgeben, der das Ufer, zahlreiche Campingplätze und einige bevorzugte Grill- und Biwakplätze an die öffentlichen Verkehrswege anbindet. Die Standorte dieser Erholungseinrichtungen sind den offiziellen Radtouristik- und Wasserwanderkarten zu entnehmen.




Bei dem dort ansässigen Plauer Wassersportverein (PWV) können Boote jeder Größe unterkommen. Nachfolgend einige Informationen von der Homepage des PWV:
- Plauer Wassersportverein, Mittelwiese 1, 19395 Plau am See Tel. 038735/ 81032
Lage: an der Müritz-Elde-Wasserstraße km 120,5, in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum
Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten ca. 2 min
- Wasserwanderrastplatz mit 60 Liegeplätzen alle Liegeplätze mit Wasser- und Stromanschluss
- Tauchtiefe >2m
- Säulendrehkran 6,3t
- Slipanlage
- Jollenslipanlage
- Fäkalienabsauganlage
- Entsorgungsmöglichkeiten für Chemietoiletten
- moderner Sanitärtrakt
- Zeltmöglichkeiten und Trailerstellplätze auf Anfrage

Werner aus Berlin schreibt:
Der kleine Hafen von Plau am See mit seiner Promenade ist ein wunderschönes Fleckchen Erde. Zudem sehr gepflegt und wie auch in der Altstadt hat diese Gemeinde eine Menge getan, um dieses Städtchen für Ausflüge und Touristen anziehend und sehenswert zu machen.
Wenn man von der Hubbrücke in Richtung Plauener See spaziert kommt man gleich an einigen Hütten vorbei in denen u.a. ein Fischladen untergebracht ist, der auf der Uferseite selber seinen Fisch räuchert. Schon der Duft ist verlockend. Aber ich habe hier ganz bestimmt das beste und leckerste Matjes-Brötchen meines Lebens gegessen mit total frischen, knusprigen Brötchen und ebenso frischen, superleckeren Matjes.
Neben dem superleckeren Restaurant Fischerhaus gibt es entlang der Hafenpromenade noch weitere Bistros und Lokalitäten mit durchweg freundlichem Service und einem guten und preislich völlig akzeptablem Angebot an Speisen und Getränken.
Das Schöne ist, dass man dabei draussen sitzen und das Treiben in dem kleinen, teils schmucken, teils auch malerischen Yacht- und Fischerhafen verfolgen kann.




windsack Ohne wesentliche Behinderungen können bei dem vorherrschenden Wind aus westlichen Richtungen lange Strecken besegelt werden.




Weblinks:
Plauer See in Wikipedia
Webcam Camping am See / Alt Schwerin
Segelschule Plau
PSV Plauer Segler Verein e.V.
Camping am See / Alt Schwerin


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Plauer See, Mecklenburg-Vorpommern, deutscher Binnensee, Deutschland, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Webcams, Bilder, Wetter Plauer See

Lage Plauer See Lage Plauer See (Bild: Michiel1972)  Großbild klick!
Übersicht Plauer See Übersicht Plauer See (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Plau aus der Luft Plau aus der Luft (Bild: Marcus Sümnick)  Großbild klick!
'Suckover Keller' Luftbild 'Suckover Keller' Luftbild
(Bild: Marcus Sümnick)  Großbild klick!
Plauer Hafen Plauer Hafen (Bild: Detlef Brüggemann)  Großbild klick!
Plauer Stadthafen von der Hubbrücke Plauer Stadthafen von der Hubbrücke (Bild: vogelschreck)  Großbild klick!
Die Ufer sind oft verschilft Die Ufer sind oft verschilft
(Bild: Mehlauge) Großbild klick!
Hubbrücke über den Elde-Kanal Hubbrücke über den Elde-Kanal
(Bild: WIKIFAN-UL)  Großbild klick!