EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Norddeich / Ostfriesland

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Norddeich / Nordsee: Panorama (Bild: bauerpower)
Der Name 'Norddeich' ist vielen älteren Seglern von 'Norddeich Radio', einer sehr bekannten, ehemaligen deutschen Küstenfunkstation, ein Begriff. Norddeich (Plattdeutsch: Norddiek) ist ein Stadtteil der Stadt Norden im Nordwesten Ostfrieslands unmittelbar an der Nordseeküste und ein staatlich anerkanntes Nordseebad.
Begrenzt wird Norddeich in nördlicher Richtung vom Wattenmeer, im Osten vom Norder Stadtteil Ostermarsch sowie im Westen vom Stadtteil Westermarsch II. Von Bedeutung für die Entwicklung der Region sind der Norddeicher Hafen und der Flugplatz Norden-Norddeich, von denen die Versorgung der Nordseeinseln Juist und Norderney sichergestellt wird. Die AG Reederei Norden-Frisia ist für den Fährverkehr zu den beiden Inseln zuständig; die Tochtergesellschaft FLN Frisia Luftverkehr GmbH betreibt den Luftverkehr.
Direkt an den Fähranlegern befindet sich auch der Fernbahnsteig Norddeich Mole. Von hier bzw. vom Bahnhof Norddeich starten sowohl Intercity- als auch Regional-Express-Züge.

Das Ortsbild wird unmittelbar an der Küste von der großen Hafenanlage und den Deichanlagen geprägt. Markante Gebäude sind außerdem ein größeres Hotel sowie die Freizeitanlage Ocean Wave und die Seehundaufzuchtstation. Das Geschäftsleben des Ortes konzentriert sich auf die große Zufahrtsstraße und einige Straßenzüge am Deich. An der Zufahrtsstraße haben sich viele kleine Restaurants und Souvenirgeschäfte angesiedelt, außerdem viele Ferienhäuser. Den Baustil kann man durchweg als modern bezeichnen, wenngleich es auch noch viele Spuren alter Bebauung aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gibt.

Norddeich Radio, Rufzeichen: DAN (früher knd, kav, daf), war eine deutsche Küstenfunkstelle, deren Betriebszentrale im Ort Utlandshörn bei Norddeich (heute: Stadt Norden) in Ostfriesland lag. Nach der Errichtung Anfang des 20. Jahrhunderts wurden knapp 100 Jahre lang Funktelegramme in alle Welt verschickt und Kommunikation hauptsächlich zu Schiffen in den sieben Weltmeeren aufgebaut.

Tourismus und Unterküfte: In unmittelbarer Nähe des Hafens, auf dem Deich neben dem Sperrwerk befindet sich ein Stellplatz für Wohnmobile.



Hafen Norddeich
53° 37,68' N 007° 09,463' E
Der Hafen Norddeich liegt im Süden von Norderney und ist der Fährhafen für die Inseln Juist und Norderney. Der Yachthafen mit 250 Liegeplätzen liegt im Westteil des Hafens. Der Hafenmeister hat sein Büro im Clubhaus des Yachtclubs Norden (YCN) direkt oberhalb der Steganlage. Im Obergeschoss befindet sich ein Restaurant mit Ausblick auf das Watt bis nach Juist und Norderney. Seit 2015 gibt es hier ein Museum Norddeich Radio (Bild).

Freie Plätze werden durch grüne Schilder gekennzeichnet. Die Liegeplätze fallen bei NNW nicht trocken. Der Hafen wird jährlich gebaggert. Dazu werden die Stege verschwommen, damit der Saugbagger ungehindert durch die Dalbenreihen fahren kann. Die Boote liegen bei jedem Wetter ruhig, Schwell tritt - außer durch den Fährverkehr - nicht auf. Im Norddeicher Yachthafen kann man Boot und Pkw auch längere Zeit allein lassen. Gastliegeplätze sind immer ausreichend verfügbar. Die Hafenmeister sind freundlich und hilfsbereit. Einen Platz sucht man sich am besten am Mittelsteg.

Der Hafen Norddeich macht manchal einen ungemütlichen Eindruck. Er ist belebterer Fähr- und auch Fischereihafen. Aber man kann hier gut liegen und es gibt immer etwas zu sehen.

Ansteuerung: Die Ansteuerung erfolgt über Norderney durch das breite Busetief. Besonders im Seegat ist das Fahrwasser starken Veränderungen unterworfen und zwischen Norderney und Juist ist die »Tonnenlage« ziemlich verwirrend: Hier verlaufen drei Fahrwasser, also bei den »B« (= Busetief)-Tonnen bleiben! Wenn die großen Fähren kommen, wird es eng.
Das Busetief ist ein wichtiges Fahrwasser und nachts gut befeuert, Revierfremde haben aber manchmal Probleme. Bei Strom gegen den Wind ist die Brandung sehr grob. Kontakt mit den Fähren kann über den Revierfunk Kanal 73 aufgenommen werden.

Versorgung: Wasser und Strom an den Stegen, WCs und Duschen, Rollstuhl-Toilette, Segelzubehör (sehr gut) und eine Werft mit Slip. Diesel mit Tankwagen, Müllentsorgung, Entleerung der Chemietoilette, Kran (Travelift), Bootsshop, Werkstatt (Yachtzentrum Störtebecker), WLAN im Hafen, Pkw-Stellplätze abgeschlossen, Schiffsausrüster0,8 km, Werft1,3 km, Brötchenservice, Supermarkt 1 km, Gaststätte, Waschmaschine/Trockner, Bandestrand angrenzend, Grillstation

Kontakt:
Yachthafen Norddeich
Am Yachthafen, D 26506 Norddeich/Norden
Tel: +49 49 31 80 60
Mobil +49-151-51508240
mail[at]yacht-club-norden.de
Web: http://www.yacht-club-norden.de

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Der Wind bei weht fast immer aus westlicher Richtung und wird daher mit Salz und Feuchtigkeit angereichert. Dies führt oft zu heftigem Seegang. Die Nordsee gilt wegen der starken Gezeiten und der vielen Flachwassergebiete in Küstennähe als wesentlich schwieriger zu segelndes Gebiet als Ostsee oder Mittelmeer, so dass hier weit weniger Segler unterwegs sind, als an den anderen Küsten.



Weblinks:
Norddeich in Wikipedia
Webcam Norddeich Mole
Nordsee-Camp Norddeich
Norddeich Radio
Yacht-Club Norden e. V.
Seehundstation Norddeich

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Norddeich, Marina, Ostfriesland, Norddeich Radio, Nordsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Luftbild, Webcams, Bilder, Panoramafoto, Film, Wetter Norddeich

Lage Norddeich Lage Norddeich
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Norddeich Hafenplan Norddeich
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Luftbild Norddeich Luftbild Norddeich (Bild: Martina Nolte)  Großbild klick!
Cafe Möwchen Norddeich Cafe Möwchen Norddeich
(Bild: Vitold Muratov)  Großbild klick!
Museum Radio Norddeich Museum Radio Norddeich
(Bild: norddeich-radio.de)  Großbild klick!
Marina Norddeich Marina Norddeich (Bild: pixpaint)  Großbild klick!
Hafeneinfahrt Norddeich Hafeneinfahrt Norddeich
(Bild: Elvaube)  Großbild klick!
Fahrwasser zum Hafen Norddeich Fahrwasser zum Hafen Norddeich
(Bild: Nobrook)  Großbild klick!