EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Hafen Kloster / Hiddensee

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Kloster / Hiddensee Panorama Hafen (Bild: knopp42)  Großbild klick!
Das Dorf Kloster hat etwa 350 Einwohner, es in malerischer Landschaft am Fuße der Hügel des Dornbusches.

Der Name Kloster hat seinen Ursprung in der 1296 gegründeten Abtei zum Heiligen Nikolaus. Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts bestand die Ortschaft nur aus dem Kloster, dem Gutshaus und fünf weiteren Häusern.

Zu jeder Jahreszeit ist eine kleine Wanderung zum Dornbusch ein Erlebnis. Von den Hügeln Swantiberg, Inselblick und Schluckwieksberg hat man einen herrlichen Ausblick.

Sehenswürdigkeiten: Kirche des Ortes, Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätte, Heimatmuseum

Tourismus und Unterkünfte: Hiddensee hat keinen Campingplatz. Das Campen und Zelten ist auf der gesamten Insel nicht erlaubt! Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.



Hafen Kloster (neuer Hafenplan)
54° 35.037' N 013° 6.829' E
Die Marina Kloster bietet seit 2015 120 Liegeplätze Plätze für Segelyachten bis zu 14 Meter LÜA auf 1,9 bis 2,9 Meter Wassertiefe.

Schöner, neuer, kleiner Hafen, mit neuem Wellenbrecher am Fuße des Dornbusch im Norden der Insel Hiddensee. Ruhiges Liegen bei fast allen Windrichtungen außer steifem Südost. Die Zahl der Gastliegeplätze ist - zumindest im Sommer - zu gering!Reservierungen sind nicht möglich.
Der Hafen dient eigentlich der Fahrgastschiffahrt. Sportboote machen am Westteil der Nordpier auf zwei Meter Wassertiefe fest.

Der Leuchtturm Dornbusch ist am Tag sowie in der Nacht einen Ausflug wert.

Navigation: Die Ansteuerung ist nur bei Tageslicht möglich, das Fahrwasser ist gut betonnt aber nur 25 Meter breit, daher ist besondere Konzentration gefordert. Am nördlichen Fahrwasserrand westlich der Tonne 13 befindet sich eine Untiefe. Auslaufende Schiffe haben Vorrang. Unbedingt ist der zwischen Schaprode auf Rügen und Vitte verkehrenden Fähre Raum zu geben.

Service / Sonstiges: Seit dem 25.07.2015 ist das neue Sanitärgebäude in Betrieb mit: WC + Duschbereich Männer 2 x WC + 4 x Urinal 4 x Dusche / WC + Duschbereich Damen 4 x WC + 4 x Dusche / 1 x Behinderten WC + Behindertengerechter Dusche in Betrieb, Babywickeltisch, Duschen, Fäkalienabsauganlage, Strom und Wasser am Steg, Entsorgung WC-Tank und Müll, Restaurants in Hafennähe, WLAN im Hafen (Internetzugang), Lebensmittelmarkt in ca. 150 Meter Entfernung (IK-Ihr Kaufmann Sturm) + Frischemarkt Martin Schlott, Fähranleger der Reederei Hiddensee

Carsten Telschow schreibt: "Der Hafen ist nun sehr modern und wirklich schön geworden mit 70 Liegeplätzen, die so gut wie alle für Gastlieger sind. Meist wird man schon beim Einlaufen von einem der unglaublich netten Hafenmeister empfangen und zu einem freien Liegeplatz gelotst. Im Hafen an 2 Kuttern Verkauf von Räucherfisch, wobei es bei Willy deutlich authentischer zugeht."

Kontakt:
Hafen Kloster, Hiddensee, 18565 Vitte
Tel: +49-38300-60808
Fax: +49-38300-64275 (Fax)
Mobil +49-171-5364229 (Mobil)
Web: http://www.seglerhafen-kloster.de/
Hafenmeister Thomas Köppen und Jan Döde
Liegegebühren für Sportboote gemäß Hafengebührensatzung Tagessatz je angefangene 24 Stunden und für jeden angefangenen Meter der Fahrzeuglänge 1,50 EURO. Bei Mehrrumpfschiffen erhöht sich die Gebühr auf das 1,5 fache.

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Fast immer herrschen hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten, und bei frischem Wind bieten die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang. Typisch ist der schnelle Wechsel zwischen Hoch und Tief, Tröge, Frontendurchgänge, Rückseitenwetter und typisch ist auch, dass fast immer ein Segelwind weht.
Die Hauptwindrichtung ist West bis Nordwest. Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig und beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (Küstenlinie): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.


Weblinks:
Hafen Kloster / Hiddensee in Wikipedia
Website Hafen Kloster

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Hafen Kloster, Hiddensee, Dornbusch, Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätte, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Luftbild Kloster, Bilder, Medien in der Kategorie , Lagekarte, Wetter Kloster

Übersicht Rügen / Hiddensee Übersicht Rügen / Hiddensee (Bild: Cocoloi)  Großbild klick!
Hafenplan Kloster (nicht mehr aktuell) Hafenplan Kloster (nicht mehr aktuell)
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan neu Hafenplan neu
(Bild: seglerhafen-kloster.de)  Großbild klick!
Gerhard-Hauptmann-Haus in Kloster Gerhard-Hauptmann-Haus in Kloster
(at)(Bild: Abubiju)  Großbild klick!
Hafen Kloster von See Hafen Kloster von See
(Bild: leone marino)  Großbild klick!
Kloster Luftbild Kloster Luftbild (Bild: CT-Flieger)  Großbild klick!
Kiosk am Hafen Kiosk am Hafen
(Bild: Reiner Hartmann) Großbild klick!
Leuchtturm auf dem Dornbusch Leuchtturm auf dem Dornbusch
(Bild: Manfred Betschinger)  Großbild klick!