EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Fleckeby / Schlei

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Die Gemeinde Fleckeby (dänisch Flækkeby, 2168 Einwohner 2019) liegt an der Schlei und ist dem Amt Schlei-Ostsee zugeordnet.

Fleckeby liegt etwa auf halber Strecke zwischen Schleswig und Eckernförde an der Schlei. Im Süden grenzt die Gemeinde an die Hüttener Berge. Die Bundesstraße 76 führt durch den Ort.

Der Ort wurde erstmals 1196 anlässlich der Auflösung des Schleswiger Michaelisklosters als Fekabicol urkundlich erwähnt. Der Ortsname kommt aus dem Dänischen und bedeutet etwa Krautdorf (Sumpfkraut).



Hafen WSV Fleckeby
54° 29.508' N(at)009° 41.861' E
Der Hafen in Fleckeby an der Großen Breite liegt ungeheuer ruhig, hier kann man ausgedehnte Spaziergänge machen. Nur ein einziges Gebäude liegt am Hafen, das Clubhaus des WSV. Das Hinterland rund um das heute als Internat dienende Schloß Louisenlund ist waldreich. Hier befindet sich die breiteste Stelle der 40 Kilometer langen Schleibucht. Von Ufer zu Ufer sind es über vier Kilometer.

Kontakt:
Wassersportverein Fleckeby e.V., Dingblock 13, 24357 Götheby-Holm
Tel. 04354 - 690
Hafenmeisterbüro 04354 - 996855
Mail: wsf-fleckeby@t-online.de



Sportboothafen Fleckeby
54° 29.508' N(at)009° 41.861' E
Die Marina bietet 110 Plätze für Segelyachten bis zu 15 Meter LÜA auf 1,3 bis 2,5 Meter Wassertiefe.

Zum Sportboothafen Fleckeby muss man im Tonnenstrich fahren. Es ist ein kleiner, adretter Hafen gut geschützt hinter hohen Steinmolen, der sich in Privatbesitz befindet. Parkartige Umgebung. Duschen und WCs im Haus der Hafenmeisterei, Strom und Wasser an den Stegen. Mastenkran. Etwas eng. Große Yachten sollten an der Nordmole längsseits gehen. An der Einfahrt Stangen mit weißem Kegel bzw. Zylinder, die nachts angestrahlt sind.

Kontakt:
Sportboothafen Fleckeby, D-24357 Fleckeby
Tel: +49 4 35 49 82 11
Mobil +49 0152 28505184
Fax: +49 43 54 98 67 31
Mail: Hafenmeister [at] sportboothafen-schlei.de
Web: http://www.sportboothafen-schlei.de



windsack Die Hauptwindrichtung ist West bis Nordwest. Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig und beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (Küstenlinie): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.


Weblinks:
Fleckeby in Wikipedia
Wassersportverein Fleckeby

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Fleckeby, Flækkeby, Schlei, Große Breite, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Seekarte, Webcams, Panoramafoto, Film, Wetter Fleckeby

Lage Fleckeby Lage Fleckeby
(Bild: Openseamap / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Fleckeby Hafenplan Fleckeby (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Fleckeby, Schloß Luisenlund Fleckeby, Schloß Luisenlund
(Bild: Varus111)  Großbild klick!
WSV Fleckeby WSV Fleckeby
(Bild: gerdemrich)  Großbild klick!
WSV-Hafen Luftbild WSV-Hafen Luftbild
(Bild: WSV Fleckeby)  Großbild klick!
Einfahrt Sportboothafen Einfahrt Sportboothafen
(Bild: jack.daniel)  Großbild klick!