EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Segeln und Coronabeschränkungen

Diese Seite wird bei neuen Fakten sofort aktualisiert


Boots-, Yacht- und Schiffsversicherungen




    Stand: 08.07.2020, 16.17 Uhr

    Bitte helfe mit, diesen Artikel zu vervollständigen und berichte über Deine Erfahrungen.


    26.06.2020 Seit acht Tagen an der Donau kein Kreuzfahrtschiff. Dann heute Morgen habe ich das erste Kreuzfahrtschiff bei Dürnstein auf der Donau mit Passagieren gesehen, die 'Arosa Mia'. Offensichtlich sind ab heute Flusskreuzfahrten in Österreich möglich.

    10.06.2020: Bis Ende August rät das Auswärtige Amt und das Innenministerium ab, ins Ausland zu reisen. Insgesamt betrifft das 160 Staaten, ausgenommen sind EU-Mitglieder (ausgenommen Schweden) und weitere europäische Länder. Auch die für Segler interessanten Türkei betrifft das.

    Die EU-Komission will alle Mitgliedsstaat auffordern, ab Ende Juni 2020 alle Binnengrenzkontrollen aufzuheben.

    Dänemark: Einreisen mit dem Boot seit 2.6. wieder möglich (Quelle Kreuzerabteilung)


    Deutschland: Ab 4. Mai 2020 öffnen die Sportboothäfen in Schleswig-Holstein. Die Eigner von Sportbooten sind jetzt berechtigt, ihre Boote saisonklar zu machen, ins Wasser einzukranen und in den Gewässern Schleswig-Holsteins zu segeln. Das kann mit Haushaltsangehörigen/Familienangehörigen oder einer weiteren fremden Person geschehen.
    Binnenseen/Bayern: Hans Fenzl, Vorsitzender des Seebrucker Regatta Vereins schreibt am 4.6.2020: Ab sofort ist der Besuch und die Nutzung der Liegeplätze, des Vereinsgeländes und der Terrasse des Regatta-Hauses wieder möglich. Allerdings sind einige einfache Regeln zu beachten, die im angehängten Verhaltenscodex zusammengefasst sind. Bitte trage unverzüglich nach dem Betreten des Vereinsgeländes (Jollen- und Kielbootliegeplatz, Regatta-Haus und Bootshaus) das Datum, die Uhrzeit und Deine Mitgliedsnummer in die ausgehängte Liste ein""
    Schleswig-Holstein: Crew aus zwei Haushalten erlaubt
    Mecklenburg-Vorpommern: ein Haushalt erlaubt, ab 5. Juli eventuell zwei Haushalte

    Frankreich: Einreise über See ohne Quarantäne - Yachten dürfen wieder auslaufen.

    Griechenland: eröffnet ab dem 15. Juni seine Touristensaison. Flüge aus dem Ausland nur nach Athen und Thessaloniki, alle übrigen Airports folgen am 1. Juli. Marinas und Restaurants sind geöffnet. Corona-Kontrollen stichprobenartig an den Flughäfen. Die Tavernen haben offen und wie wir erfahren, treffen die ersten Segler in den Häfen ein. Yiannis vom Samos-Sailing und die Marina Kos schreiben, dass Häfen und Marinas offen sind. Die Segelsaison geht ganz langsam los!
    Ferrou Christina von der Marina Kos (thank you for the contact. We would like to inform you that the marina is open for boats, but currently according to the latest law, only for boats that are cruising in Greece. Until further notice we do not accept boats arriving from outside Greece.Regarding the restaurants and the cafeterias, we would like to inform you that all shops, cafeterias and restaurants have reopened.)

    Minoan Lines (Griechenland) schreibt am 08.07.2020: "Ab 1. Juli 2020 verkehren unsere Fähren zwischen Italien und Griechenland wieder und auch die innergriechischen Verbindungen dürfen unsere Gäste auf die Inseln bringen. Damit optimale Sicherheitsvorkehrungen betreffend COVID19 für Ihre Ferien bestehen, müssen alle Gäste die nach Griechenland per Schiff oder Flugzeug reisen 48 Stunden vor Ihrer Ankunft ein Einreise-Protokoll "Passenger Locator Form (PLO)" ausfüllen."

    Holland (17.06.2020): viele Häfen sind wieder offen. Auch Vlieland öffnet wieder seinen Yachthafen. Die meisten Marinas sind samt Toiletten wieder geöffnet und empfangen auch Gastlieger, wie beispielsweise auf den Wattenmeerinseln. Allerdings gelten strenge Maßgaben wie vorherige Anmeldung, Päckchenverbot (auch vor und in den Schleusen) und Abstandsregeln. Weitere Lockerungen sind in Sicht.

    In Italien weitgehende Reisefreiheit. Seit dem 3. Juni Grenzen für Urlauber aus den anderen 26 EU-Ländern offen. Keine zwei Wochen Quarantäne. Eigner- und Charterboot dürfen segeln, Masken tragen bei Hafenmanövern ist Pflicht, Scanner Fiebermessungen an Flughäfen, Bahnhöfen, Museen möglich. Strenge Abstands- und Hygienevorschriften (Strand, Restaurant und Hotels). Die Kreuzerabteilung schreibt

    Kroatien: Mit Wirkung vom 4. Mai 2020 normalisiert sich der Betrieb in den kroatischen ACI-Marinas, Rezeptionen, Wartungs- und Servicebetriebe nehmen ihre Tätigkeit wieder auf, wenn auch unter gewissen Einschränkungen, bedingt durch die COVID-19-Pandemie.(Quelle: sea-help.eu) Keine Crewbeschränkungen.
    Update Kroatien: (06.07.2020)Starker Anstieg der Corona-Infektionszahlen in Kroatien
    Seit ungefähr zwei Wochen werden in Kroatien aber täglich hohe Infektionszahlen gemeldet. Die Zahl der aktiven Fälle liegt derzeit bei 1.010. Kroatien gehört damit zu den fünf EU-Staaten (Schweden, Polen, Frankreich und Spanien) mit den meisten neu registrierten Corona-Fällen pro 100.000 Einwohner.

    Niederlande: Chartercrews und Eigner dürfen segeln, maximal sechs Personen mit drei oder vier Kabinen, Sanitäranlagen öffnen ab 1. Juli, Päckchenliegen verboten

    Schweden: Einreise von Eignerbooten erlaubt, Chartertörns möglich, lokale Hygienevorschriften

    Spanien: Spanien hat überraschend einen 14-tägigen Hausarrest eingeführt, zunächst bis zum 24. Mai.



    Weblinks: keine
    Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail. Vielen Dank im Voraus!