EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Der Taifun Linda
Vietnam 11/97




Fast 1.000 Opfer von Taifun gerettet - kaum Hoffnung für 2.000 Vermißte
Thursday, 6. November 1997 - 19:47:12
Vietnam - Vier Tage nach dem Taifun "Linda" im Golf von Thailand konnten vor der Küste Vietnams und Kambodschas etwa 900 vermißte Fischer lebend geborgen werden. Sie trieben, an den Wracks ihrer Boote oder an Planken geklammert, seit Montag im Meer. Manche hatten sich auf kleine Inseln gerettet. Viele von ihnen waren halbtot und kaum bei Besinnung. Immer noch werden etwa 2.000 Menschen vermißt. Für sie bestand kaum noch Hoffnung. Etwa 300 Leichen waren geborgen worden.
Die vietnamesische Fischer, die den Taifun übestanden hatten, bekamen kostenlosen Treibstoff, damit sie sich an der Suche beteiligen konnten. Mit Hubschraubern und Schiffen und Fischerbooten setzen die Rettungsmannschaften vor Vietnam, Kambodscha und Thailand die Suche nach Überlebenden fort. Immer wieder wurden völlig erschöpfte Überlebende aus dem Wasser gezogen. Sturm und hohe Wellen behinderten jedoch die Suche.
Quelle: Peter O. Walter, SY ESYS



Hunderte von Toten durch Taifun "Linda" - 2 000 Vermißte
Wednesday, 5. November 1997 - 16:14:09
Hanoi/Bangkok - In einem der schwersten Taifune der letzten Jahre sind auf See vor Vietnam und Thailand vermutlich mehrere hundert Menschen ums Leben gekommen.
Bestätigt wurden am Dienstag zunächst nur 89 Tote. Während "Linda" abgeschwächt nach Birma weiterzog, wurden vor den Küsten Vietnams immer noch 2 600 Fischer vermißt. Auch in Thailand gab es mehr als 100 Vermißte.
Die Fischer waren auf ihren winzigen Booten von dem Wirbelsturm überrascht wurden. Der Cyclon "Linda" hatte sich am Sonntag überraschend schnell aufgebaut, vertiefte sich dann und tobte dann mit Geschwindigkeiten bis zu 140 Stundenkilometern durch das Mekongdelta und den Golf von Thailand. Die Wellen waren stellenweise zwölf (!) Meter hoch. 1.380 Boote sind vermutlich im Mekong-Delta und vor Süd-Vietnam gesunken, 1.600 weitere werden derzeit noch vermißt.
20.000 Häuser wurden zerstört oder schwer beschädigt, mehr als 200.000 Hektar Reisfelder überflutet.
Auch in Thailand waren die Schäden durch Taifun "Linda" enorm, allerdings hatte der Sturm dort bereits erheblich an Stärke verloren.
Quelle: Peter O. Walter, SY ESYS



Taifun Linda: mehrere tausend Fischerboote vermißt
Tuesday, 4. November 1997 - 06:19:19

HANOI/COOK-INSELN. Der Taifun „Linda" hat vor der Küste Südvietnams gehaust, mehrere tausend Fischerboote werden vermißt. Vermutlich sind weit über 100 Menschen im Golf von Thailand ums Leben gekommen. Die See erreichte Höhen von über neun Metern. Der Taifun war ungewöhnlich schnell aus einem Tiefdruckgebiet entstanden, so daß die Winde, die mit Geschwindigkeiten von über 120 Kilometer pro Stunde über Meer und Land fegen, die Menschen völlig unvorbereitet getroffen haben. In der Nacht zum Dienstag wurde „Linda" über dem Festland erwartet. Mehrere Öl- und Gasplattformen wurden evakuiert, 900 Arbeiter mit Hubschraubern in Sicherheit gebracht. Auch auf den Cook-Inseln (Polynesien) wütete ein Wirbelsturm: Auf dem Atoll Rakahanga wurden 30 Menschen von hohen Brechern erfaßt und ins Meer gezogen, 80 Prozent der Häuser wurden zerstört.
Von: 101526.1646@compuserve.com, Joachim Preuß



Vermutlich mehr als 100 Tote durch Taifun "Linda"
Monday, 3. November 1997 - 18:15:26
Bangkok - Der Taifun "Linda" hat im Golf von Thailand mit mehr als 120 Stundenkilometern Windgeschwindigkeit schwere Verwüstungen angerichtet. Vor der süd-vietnamesischen Küste werden mindestens 100 Fischer vermißt. Sie sind wahrscheinlich ertrunken. In der rauhen See kenterten etwa 700 Fischerboote.
Vor Thailand, wo die volle Wucht des Taifuns "Linda" erst in der Nacht zum Dienstag erwartet wurde, mußten mehrere Öl- und Gasplattformen evakuiert werden. Etwa 900 Arbeiter wurden mit Hubschraubern in Sicherheit gebracht.
Das Zentrum des tropischen Wirbelsturms lag etwa 200 Kilomter östlich der Insel Koh Samui und zog Richtung Norden. Die Küstenwache erließ Sturmwarnungen und sprach von bis zu neun Meter hohen Wellen.
Quelle: Peter O. Walter, SY ESYS

[Bora] [Meltemi], [Mistral] [Schirokko] [Hurrikan] [Windkarte Mittelmeer] [Wetterfax] [Navtex] [Tabellen Windstärke/Seegang/Sicht]

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter, SY ESYS
Kontakt