EUROPÄISCHES SEGELINFORMATIONSSYSTEM
America's Cup:
Deutschland gewinnt den America's Cup!
von Peter O. Walter

Last update: Rosenmontag, 03. März 2003, 08:55 Uhr ;-))
[Home] [Nachrichten] [Herausforderer]



    Einen Tag nach dem denkwürdigen Ereignis die Überraschung:
    Deutschland hat den Americas's Cup gewonnen!
    Jedenfalls, wenn es nach den deutschen Medien ("Sportdirektor Jochen Schümann und seine Crew ...") geht.
    Noch unbestätigten Berichten zu Folge wird die Deutsche Bundespost Schümann mit einer Sonderbriefmarke ehren.
    Nu können sich alle deutschen Segler beruhigt zurücklehnen und sich auf die Schulter klopfen in dem stolzen Bewußtsein, die "bodenlose Kanne" "erstmals in der 152-jährigen Historie nach Europa entführt zu haben".

    Übrigens: Neuseeland hat auch gewonnen.
    "Der neuseeländische Skipper Russell Coutts ..."
    Das Amtgericht von Takapuna (Vorort von Auckland) hat auf die Klage der Wasserwacht von Takapuna Ocean Beach folgendes Urteil gefällt: "Aufgrund der Neuseeländischen Wasserschiffahrtordnung (NzWSord) ist "Alinghi" als neuseeländisches Schiff anzusehen. Der Kapitän Russell Coutts und sein erster Offizier sind in Neuseeland geboren. Ungeachtet der Tatsache, dass am Heck dieses Schiffes eine uns unbekannte Flagge wehte - das Gericht hat sich die Mühe gemacht und alle Ozeanküsten der Welt gewissenhaft abgesucht und keine "Schweiz" gefunden - ist dieses Schiff neuseeländisches Territorium und gelten somit neuseeländische Gesetze."
    Das Urteil wird dem Team Alinghi am morgigen DienstagFaschingsdienstag zugestellt.
    Überraschend die Reaktionen in Auckland:
    Blankes Entsetzen in den Medien: "Da hätten wir uns das teure Boot und die aufwändige "Loyal"-Kampagne sparen können!!!!"

    Ein bisschen haben auch die Schweizer gewonnen:
    Die "Eidgenossen" mit ihrem "Alpen-Express", wahlweise "Schweizer Uhrwerk" oder "Binnenschiffer".
    Schämen sollten sie sich, diese Schweizer: Mit einem "Express" gegen ein Segelboot anzutreten, klar dass sie damit das wehrlose Team New Zealand total überfahren haben.
    Haben schon recht gehabt, die Kiwis, mit ihrer «LOYAL»-Flagge! Die "teilweise schlimmen Anfeindungen" stellen sich nun in einem völlig neuen Licht dar ...
    Leider wird der Cup vorläufig NICHT in die Schweiz kommen, Jochen Schümann wird ihn mit nach Penzberg bringen. Am 1.4.03 wird er ihn in der TV-Sendung "Kunst und Krempel" von Bayern 3 vorstellen.
    In dieser Sendung beurteilen und schätzen hochkarätige bayerische Experten die angelieferten antiken Gegenstände.
    Jochen Schümann: "Ich wollte schon immer wissen, was dieses Monster WIRKLICH wert ist!?"
    Vielleicht tut's dann ja auch eine Opti-Regatta am Pullinger Weiher ...

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter, SY ESYS
Kontakt