EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Seekrankheit
Flunaricin




Vielen Dank für die freundliche Unterstützung an !
Quelle: Ratiopharm Fachinformation

Basisinformation über Flunarizin -ratiopharm® Kapseln

Verschreibungspflichtig!


Zusammensetzung: Arzneilich wirksame Bestandteile:
1 Kapsel enthält 5,9 mg Flunarizinihydrochlorid, entspr. 5 mg Flunarizin. Sonstige Bestandteile: Lactose, Maisstärke, Talcum, Magnesiumstearat, Siliciumdioxid, Gelatine, Farbstoffe E 124, E 171, E 172.

Anwendungsgebiete:
Zur symptomatischen Behandlung von vestibulärem Schwindel infolge von anhaltenden Funktionsstörungen des Gleichgewichtsapparates. Reise- und Seekrankheit. Zur Prophylaxe bei einfacher und klassischer Migräne bei Patienten mit häufigen und schweren Migräneanfällen.

Gegenanzeigen:
Bekannte Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile. Morbus Parkinson sowie Störungen des extrapyramidalen Systems. Akute Phase eines Schlaganfalls (zerebraler Insult). Bekannte depressive Syndrome. Keine Anwendung bei Kindern. Sorgfältige Nutzen-Risiko- Abwägung während Schwangerschaft. Stillzeit.

Nebenwirkungen:
Häufig: Benommenheit und/oder Müdigkeit, Gewichtszunahme mit oder ohne erhöhten Appetit. Bei Langzeitbehandlung: Depressive Verstimmungen, insbesondere bei Frauen mit Depressionen in der Vorgeschichte; Störungen der unwillkürlichen Bewegungsabläufe wie verlangsamter Bewegungsablauf, Erhöhung der Muskelspannung, Zittern, Störung im Gesichts- und Mundbereich und Bewegungsarmut. Seltene Fälle: Gastrointestinale Nebenwirkungen wie Sodbrennen, Übelkeit, Magenschmerzen, zentralnervöse Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Angstzustände sowie Kopfschmerzen und Asthenie. Vereinzelt: Galaktorrhoe, Mundtrockenheit, Muskelschmerzen, Hautrötung.
Hinweis: Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens.

Wirkungsweise:
Flunarizin ist ein difluoriertes Derivat von Piperazin. Neben den calciumantagonistischen zeigte Flunarizin tierexperimentell antihistaminische, antikonvulsive und antiarrhythmische Eigenschaften.

Dosierungsanleitung:
Zur symptomatischen Behandlung vestibulären Schwindels/zur Prophylaxe von Vasospasmen bei Migräneanfällen: Anfangsdosis:
Patienten unter 65 Jahren: 2 Kapseln Flunarizin -ratiopharmâ am Abend. Patienten über 65 Jahre: 1 Kapsel Flunarizin -ratiopharmâ abends. Erhaltungsdosis:
Tagesdosis reduzieren, indem der Patient Flunarizin -ratiopharmâ nur jeden 2. Tag einnimmt oder 5 Tage lang einnimmt mit 2 darauffolgenden behandlungsfreien Tagen.
Die Kapseln werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit am Abend eingenommen.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Alkohol; Schlafmittel; Tranquilizer; Antikonvulsiva.

Darreichungsformen, Packungsgrößen und Apothekenverkaufspreise:

Flunarizin -ratiopharm®:
OP 20 Kapseln N1
OP 50 Kapseln N2
OP 100 Kapseln N3

Stand der Information: September 1995

Zentralseite Seekrankheit Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Altavista]  [Euroseek]   [Ökoportal.de]   [Allesklar.de]  [DINO]  [Web.de]  [Lycos]  [Fireball]  [Belnet]  [Hotbot]
Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt