EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM


Versuch zur Wirksamkeit von Vitamin C




Dr. Koch, Leiter der Sektion Maritime Medizin des Instituts für Experimentelle Medizin der Christan-Albrechts-Universität zu Kiel hat die Theorie von Professor Dr. Reinhard Jarisch, wonach Vitamin C ein gutes Mittel gegen Seekrankheit sei, experimentell überprüft.

Dr. Koch hat 63 Leute an zwei aufeinander folgenden Tagen in eine Rettungsinsel gesetzt, die dann in einem Hallenbad zwanzig Minuten heftigem Seegang ausgesetzt wurde. Eine Stunde vor dem Experiment hatten die Versuchspersonen eine Pille bekommen. Diese enthielt einmal zwei Gramm echtes Vitamin C, andere waren nur gleichaussehende Placebos (Scheinpräparat). diejenigen Versuchpersonen, denen im simulierten Seegang übel wurde, konnten vorzeitig abbrechen und aussteigen.

Die Resultate waren signifikant: Von den Probanden, die das Placebo erhalten hatten, mussten siebzehn besonders früh abbrechen. Bei den Versuchpersonen, die Vitamin C erhalten hatten, waren es nur sechs. Diejenigen Probanden, die bei beiden Durchgängen abbrachen, hatten mit Vitamin C aber deutlich länger durchgehalten. Dazu fanden die Versuchpersonen mit Vitamin C den Seegang deutlich weniger unangenehm. Kreuzfahrtreisende mit Vitamin-C-Präparaten zu versorgen ist nicht möglich, denn dafür ist das Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel nicht zugelassen.
In einem Glas Orangensaft ist für eine prophylaktische Wirkung viel zu wenig Vitamin C drin, nur ungefähr 120 Milligramm in einem Glas. Dazu kommt, dass dieses Vitamin nicht im Körper gespeichert wird. Für eine antiallergische Wirkung ist aber eine Dosis Vitamin C im Grammbereich notwendig.

Anhand eines Laborversuches lässt sich noch nicht sagen, ob sich Vitamin C auch in der Realität an Bord eines Schiffes bewährt. Deswegen plant Dr. Koch eine wesentlich umfangreichere Studie auf dem Segelschulschiff Gorch Fock. Die jungen Offiziersanwärter an Bord sind noch nicht seeerfahren und leiden deshalb besonders häufig unter Seekrankheit. Sie sind somit der ideale Personenkreis für eine derartige Studie nach den Richtlinien des Arzneimittelgesetzes.
Privatdozent Dr. Andreas Koch leitet seit 2010 die Sektion
Maritime Medizin des Instituts für Experimentelle Medizin
der Christan-Albrechts-Universität zu Kiel. Außerdem ist
er Abteilungsleiter am Schifffahrtmedizinischen Institut
der Marine.


Weblinks:
Vitamin C (Ascorbinsäure) in Wikipedia
Histamin in Wikipedia


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Versuch, Experiment, Wirksamkeit Vitamin C, Dr. Koch, Seekrankheit, Kinetose, Medikamente gegen, Seekrankheit Mittel, Mittel gegen Seekrankheit, gegen seekrankheit, Segeln, Übelkeit, Erbrechen, nausea, Medizin, Segler

Zentralseite Seekrankheit   Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt