EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Marina Málaga / Andalusien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Diese Seite ist Bestandteil des   Revierführers Spanien   Hafenregister   FAQs   Inhalt Revierführer   Panoramabilder

Málaga, Andalusien, Hafenpanorama, Marina ganz rechts (Bild: Hajotthu (Wikipedia))  Großbild klick!


Die Großstadt Málaga (569.130 Einwohner, 2015) liegt in Andalusien am Alboranmeer. Die Hauptstadt der Provinz Málaga besitzt mit dem Aeropuerto de Málaga-Costa del Sol (AGP) einen der größten spanischen Flughäfen, einen Handelshafen und eine Universität. Wegen ihres Klimas ist sie eines der wichtigsten Urlaubsziele der Iberischen Halbinsel.

Málaga ist in kulinarischer Hinsicht bekannt für Rosinen, Wein (Muskateller), Eis und frittierten Fisch, insbesondere frittierte Sardellen. Die Stadt bewarb sich 2010 als Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2016.

Málaga wurde ca. im 8. Jahrhundert vor Christus von den seefahrenden Phöniziern gegründet, die die Stadt „Malaka“ nannten. Málaga war lange Zeit unter der Herrschaft Karthagos, geriet aber im Zweiten Punischen Krieg in den römischen Machtbereich.

Die Mauren eroberten Málaga, das sie Malaqa nannten, 711. Die Völkerwanderungszeit bedeutete für die Baetica, und damit für Málaga, wechselhafte Jahre mit einigen Herrscherwechseln: Nach Vandalen und Alanen stritten Westgoten und Byzantiner um die Herrschaft. 571 wurde die Stadt schließlich von dem westgotischen König Leovigild besetzt.

Die Alcazaba von Málaga, eine maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert, wurde auf den Resten einer phönizischen Palastanlage für die maurischen Könige von Granada errichtet und im 14. Jahrhundert weiter ausgebaut. Eine Doppelmauer schuf ursprünglich die Verbindung zwischen dem Palastbereich der Alcazaba und der oberhalb der Festung bestehenden Burganlage des Castillo de Gibralfaro. Am Fuße der Alcazaba befinden sich die Ruinen eines aus der Zeit des Römischen Reiches stammenden Theaters, die teilweise besichtigt werden können.



Marina Málaga / Andalusien
36° 42.799' N 004° 24.981' W
Die Marina bietet 83 Plätze für Yachten bis zu 20 Meter LÜA auf zwei bis drei Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Als Ansteuerungshilfe kann der auffällige Leuchtturm (Fl(3+1).W.20s25M) direkt bei der Marina dienen. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseits mehrfach befeuert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von ist urban geprägt und dicht bebaut. Es dominieren Hafenbauten wie Lagerhallen, Silos und Kräne. Direkt östlich schließt ein weiter Sandstrand an. Die Stadt ist umgeben von den Gebirgen Sierra de Mijas (1,150m) und Montes de Málaga (1.030 m).

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Strom/Wasser am Steg, Restaurant / Lokal, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten, Autovermietung, Waschsalon, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, Fahrradverleih, WLAN im Hafen, Slip, Travellift, Kran, Arzt, Bankautomat, Post

Jörg Lott schreibt am 24.6.2018: "Schön sicherer Hafen (Hafeneinfahrt etwas verwirrend, man fährt in einem Zickzack-Kurs hinein, was nicht einfach von See (aus Nord-Ost kommend) auszuachen ist, da man erst einmal nur Mauer und Geröll sieht, bevor man die tatsächliche Einfahrt entdeckt). Das abgebildete Bild in Ihren Unterlagen ist nicht mehr stimmig. Ansteuerunghilfe bietet immer noch der auffällige Leuchtturm, auf den man tagsüber zur Ansteuerung zuhält und dann kurz vor dem Bojenfeld nach Süd in die Hafeneinfahrt einbiegt. Leider ist die Einfahrt nicht gleich als Einfahrt auszumachen, da a) hinter der Geröll der Industriehafen sich befindet (und wenn dort keine Schiffe liegen sieht es so aus als steuert man auf Land zu) und b) durch den Zickzack den man in der Hafeneinfahrt fahren muß ist von etwas weiter die Hafeneinfahrt nicht als solche erkennbar. Dennoch ist die Ansteuerung tagsüber sehr leicht, sofern man sich vorsichtig herantastet.
Der Hafen wirkte sehr leer und die genannten Services sind teilweise nicht (noch nicht?) verfügbar. Der Hafen ist neu angelegt und gebaut. Neue Steganlagen und Gebäude, die allerdings noch leer waren. Sanitäre Anlagen waren in Containern untergebracht. Der Hafen ist sehr ruhig und windgeschützt. Allerdings war die Liegegebühr von über 55 € pro Tag für ein noch nicht einmal 10 m Boot uns nicht angemessen genug, weshalb wir den Hafen wieder verließen. Für diese Tagesrate bot der Hafen definitiv noch zu viel Baustelle. Der Marinero hatte für unsere Reaktion Verständnis und war permanent sehr freundlich."


Kontakt:
Paseo de la Farola, 18, E-29016 Málaga
Tel: +34 9 52 22 63 00
Fax: +34 9 52 21 63 11
Mail: csocial@realclubmediterraneo.com
VHF Kanal 9

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack
Die Sommermonate sind trocken und heiß, die Temperaturen liegen um die 30° C. In den Sommermonaten kommt es gelegentlich zum Terral-Einfluss. Der Terral ist ein Föhnwind, der von Norden in das Zentrum und die östlich angrenzenden Stadtteile eindringt und für eine Temperaturerhöhung von ca. 10 °C sorgt, mit sehr trockener Luft und dann wird das Klima im Ort extrem unangenehm. Der Terral-Einfluss dauert bis zu drei Tage und klingt meist mit einem kühleren Levante-Einfluss (Ostwind) aus. Im Juli und August sind acht Terraltage mit Temperaturen von über 35 °C die Regel. Im Juli und August 2008 wurden 23 Terraltage gezählt, die teilweise Temperaturen von über 40°C bis spät in den Nachmittag mit sich brachten.




Weblinks:
Málaga in Wikipedia
Webcam Málaga
Bilderseite Málaga

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Marina Málaga, Andalusien, Spanien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Málaga


Lage Málaga
Lage Málaga
(Bild: HansenBCN / Walter)  Großbild klick!











Übersicht Marina Malaga
Übersicht Marina Malaga
(Bild: Google Earth / Walter)  Großbild klick!










Luftbild Hafen Malaga
Luftbild Hafen Malaga
(Bild: marinas.com) Großbild klick!










Ansteuerung Marina Malaga: Leuchtturm
Ansteuerung Marina Malaga: Leuchtturm
(Bild: ipsimus)  Großbild klick!










Malaga: Alcazaba und römisches Theater
Malaga: Alcazaba und römisches Theater
(Bild: Jsanchezes~commonswiki) Großbild klick!













Malaga: Sandstrand neben der Marina
Malaga: Sandstrand neben der Marina
(Bild: Poreg) Großbild klick!










Hafen-Infrastruktur bildet die Umgebung der Marina
Hafen-Infrastruktur bildet die Umgebung der Marina
(Bild: Graham Turnbull Großbild klick!












Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]