EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Süddalmatien / Kroatien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.


Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Diese Seite ist Bestandteil des Revierführers Kroatien  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen 



Lage Süddalmatien
(Bild: Peter Walter)   Großbild klick!
Das Festland Süddalmatiens (kroat: Dubrovacko-neretvanska zupanija) beginnt südlich von Gradac am Ende der Makarska Riviera sowie nördlich von Bacina und zieht sich als schmaler Korridor entlang der bosnischeen und herzogowinischen Grenze bis Montenegro und zur Bucht von Kotor. Ein 9 Kilometer langer Küstenstreifen mit der Stadt Neum gehört zum Staatsgebiet von Bosnien und Herzegowina und teilt Süddalmatien in zwei Teile.

Süddalmatien ist 1.782 km² groß und hat 123.000 Einwohner (Stand 2001). Dubrovnik auch "Die Perle der Adria" genannt, ist die größte Stadt. Der nördliche Teil wird durch das Neretva-Delta geprägt. Die südlichste Spitze Ostri auf der Halbinsel Prevlaka ragt in den Zugang zur Bucht von Kotor hinein.

Für Segler ist Süddalmatien mit seinen großen Inseln und der Halbinsel Peljesac ein reizvolles Freizeitrevier.


Die Lage von Süddalmatien
Jelte / Bearbeitung Walter)   Großbild klick!
Inseln:  Elafiten  Korcula  Lopud  Mljet  Sipan  Sipanska Luka 

Festland:  Cavtat  Dubrovnik  Kobas  Orebic  Ston  Trstenik 


windsack
Das Klima ist mild, die Durchschnittstemperatur beträgt im Januar 9,8 °C (in der Stadt Korcula) und im Juli 26,9°C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt 1100 mm. Es werden 2671 Sonnenstunden im Jahr (in Vela Luka) verzeichnet. Dazu kommendurch den Maestral, einem thermischen Schönwetterwind, stabilere Windverhältnisse als in der nördlichen Adria, die Fans schätzen. Vor allem bei den im Westen liegenden Inseln wie Hvar, Vis, Korcula und Lastovo kann er sich ungestört zur kräftigen Brise entfalten. Bei ungünstigen Bedingungen ist dann allerdings entsprechend Vorsicht geboten: Im Hafen von Komiza auf Vis beispielsweise kann der Schwell schnell so stark werden, dass nachlässig vertäute Yachten mit dem Heck an den Kai krachen. Auch Fallböen können sich unangenehm auswirken: Die kleine Insel Vis, die am weitesten westlich in der Adria liegt, ragt fast 600 Meter empor.


Weblinks:
Dalmatien in Wikipedia
Dubrovnik in Wikipedia


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Süddalmatien, Dalmatien Süd, Dalmatien, Adria, Hafen, Anlegesteg, Yachthafen, Marina, Ankerbucht, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Fahrtensegeln, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Steganlage, Wassertiefen, Webcams, Filme



Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]