EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Insel Losinj

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Häfen und Marinas:  Cikat-Bucht   Kanal von Osor   Krivica (Ankerbucht)   Mali Losinj   Nerezine   Mali Losinj Marina  

Diese Seite ist Bestandteil des Revierführers Kroatien  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen 

Die 7.771 Einwohner (Stand 2001) zählende Insel Lošinj (deutsch veraltet: Lötzing, latein: Apsorrus, italienisch: Lussino) liegt vor der Nordküste von Kroatien im Kvarner Golf. Sie ist in der Nordsüd-Richtung gut dreissig Kilometer lang und zwischen 4,6 und 0,2 Kilometer breit. Die Fläche beträgt rund 75 Quadratkilometer.

Die Inselhauptstadt ist Mali Lošinj, das heißt eigentlich Klein-Lošinj. Veli Lošinj heißt Groß-Lošinj und ist heute in Wirklichkeit der kleinere Ort.

Cres und Lošinj waren bis zur Antike eine einzige Insel, bis die Römer einen Kanal zwischen den Inseln bauten, um den Weg für ihre Schiffe zu verkürzen. Dieser Kanal ist auf einer Drehbrücke zu überqueren.

Auch die Insel Lošinj selbst wurde bei der Marina Lošinj durch den Privlaka-Kanal in zwei Teile getrennt. Die Insel verfügt über einen Landepiste für kleinere Sportmaschinen.

Sehenwürdigkeiten: In Lošinj wurde die weithin bekannte antike Statue des "Kroatischen Apoxyomenos" gefunden, die in einem Museum in Mali Lošinj ausgestellt ist.

Die Küste von Losinj ist in weiten Teilen felsig und hat viele Buchten, welche sich zum Ankern eignen. Der höchste Berg ist mit mit 588 Metern der Televrina. Losinj ist reichlich mit Pinienwäldern bewachsen, welche einen aromatischen Duft verbreiten.

Östlich von Losinj liegt die kleine Insel Oruda, 548 Meter nördlich davon (44° 33,6' N 014° 34,7' E) eine in den Seekarten nicht verzeichete Untiefe!!

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack
Losinj zählt zu den sonnigsten Plätzen Europas. In den Sommermonaten während der Nachmittagsstunden weht vom Westen der Maestral und bringt vom offenen Meer eine angenehme Erfrischung. Der Shirokko oder Jugo weht vom Süden und bringt Feuchtigkeit und dunkle und schwere Regenwolken. Die Bora bläst vom Nordosten, erhebt dabei die Meeresoberfläche und bringt Salztropfen; manchmal erreicht sie Orkanstärke. Der sog. Tramontana weht vom Norden, geht dabei oft in den Borawind über. Nach dem Wind nennt man den ganzen Nordteil von Cres "Tramuntana".
Im Sommer kann es plötzlich und unvorhersagbar zu der gefürchteten Nevera kommen.


Weblinks:
Losinj in Wikipedia
Webcam Losinj
Bilderseite Losinj
Apoxyomenos

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Losinj, Lötzing, Apsorrus, Lussino, Insel, Kvarner Golf, Kroatien, Adria, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Urlaub Kroatien, Lagekarte, Bilder, Webcams, Wetter Losinj



Lage von Losinj
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!









Übersicht Losinj
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!











Der Kroatische Apoxyomenos
(Bild: Zmaj)  Großbild klick!














Ankerbucht Krivica von oben
(Bild: marjant)  Großbild klick!










Schwimmsteg im Stadthafen
(Bild: Peter Walter)  Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]