EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Insel Kornat / Norddalmatien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Diese Seite ist Bestandteil des Revierführers Kroatien  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen 

Häfen und Buchten auf Kornat:  Opat (Ankerbucht)  Suha Punta, Ankerbucht  Striznja, Ankerbucht  Vrulje 

Kornat liegt vor der Küste von Norddalmatien und ist mit einer Fläche von 52,44 km² die größte Inseln der Kornaten vor Šibenik. Sie schließt sich südlich von Dugi Otok an und ist umgeben von vielen unbewohnten kleinen Inseln.

Bereits während des Neolithikums lebten Menschen auf Kornat. Darauf weisen Funde von steinernen Äxten auf dem Feld Zejkovac unterhalb des Berges Pedinka auf der Insel hin. Die ersten sicher bestätigten Kolonisationen der Inseln datieren aus der Zeit der Illyrer. Auch die Römer hinterließen Spuren. Die Insel war aber danach bis ins 13. Jahrhundert fast unbewohnt.

Die geometrisch ausgerichteten, schnurgeraden Trockensteinmauern bestimmen das Landschaftsbild der Insel Kornat, die auch 64% der Landfläche stellt. Dennoch hat sich hier keine richtige Stadt gebildet. Ganz in der Tradition der Hirten und Fischer der letzten Jahrhunderte siedelt man lieber verstreut. 20 Häuser in Sichtnähe – das ist Vrulje und das einzige, was man hier als Dorf bezeichnen könnte. Um das Dorf herum werden Oliven kultiviert und von der 237m – Anhöhe Metline und der Festung Tureta aus hat man einen schönen Ausblick über die Insel. Für Hobby- und Profigeologen und – Archäologen ist Kornat wegen seiner Felsplattenverschiebungen und der Relikte von der illyrischen Zeit bis zum Partisanentum des zweiten Weltkriegs zusätzlich interessant.



Ankerbucht Opat
43° 44,30' N 015° 27,14' E
Vor allem bei Bora geschützte, nach Südosten offene Ankerbucht an der Südspitze von Kornat.



windsack
Was den Wind angeht sind die Kornaten - abgesehen von der Bora und dem Schirokko ein Revier, das durchaus für Anfänger geeignet ist: Es gibt genügend sichere Buchten und Häfen, die sich dann als Schlupflöcher nutzen lassen. Relativ oft hat man es mit dem Maestral zu tun, das ist ein thermischer Wind, der Seewind, der nur tagsüber weht.



Weblinks:
Kornat in Wikipedia


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Kornat, Kornaten, Kornati, kroatische Insel, Kroatien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Kornat



Lage von Kornat  Großbild Klick!
















Übersicht Kornat (Bild: Google Earth)  Großbild klick!










Blick von der Insel Kornat Richtung Nordwest (Bild: Sporki)  Großbild klick!










Ankerbucht Opat (Bild: Lubomír Hutko)  Großbild klick!










Suha Punta (Bild: Danielzd)  Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]