EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Golf von Tarent bis Reggio

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Anschluss Adria Süd
Häfen und Marinas:   Crotone   Gallipoli   La Castella   Roccella Ionica   Santa Maria di Leuca   Tarent
Anschluss West: Straße von Messina oder Sizilien


Der Golf von Tarent (italienisch: Golfo di Taranto) ist eine Bucht am Nordende des Ionischen Meeres zwischen den beiden Ausläufern am südlichen Endes der italienischen Halbinsel, also dem Absatz Apulien (Púglia) im Osten und der Spitze des Stiefels Kalabrien (Calábria) im Westen. Dazwischen liegen die Küstenabschnitte der Basilikata. Der Golf erstreckt sich über hunderte von Kilometern und wird gesäumt von Pinienhainen, Kies- und Sandstränden wie auch von steil ins Meer abfallenden Felsklippen, die eine abwechslungsreiche Landschaft bieten. Das glasklare und tiefblaue Meer ist für seinen Fischreichtum bekannt und insbesondere bei Tauchern beliebt.

Mit dem Präsidialerlass Nr. 816 vom 26. April 1977 gilt der Golf als „historische Bucht“ und wird deshalb von Italien immer als ein Binnenmeer unter vollständiger Jurisdiktion des italienischen Staates betrachtet. Um die Historizität geltend zu machen, beruft man sich auf Akten und Vorschriften des Italienischen Reiches und des Königreiches beider Sizilien, bis auf die vom römischen Historiker Appian zitierte Abhandlung zwischen Tarent und Rom im Jahr 303 v. Chr., die die Exklusivität von Schifffahrt, Fischerei, Zollrechten, militärischer Dienstbarkeit und Kabotage festlegten. Im Ersten Weltkrieg wurde aus militärischen Gründen ein Schifffahrtsverbot verhängt.

Diese Interpretation wurde mehrmals von den Regierungen der Vereinigten Staaten Amerikas, dem Vereinigten Königreich und Malta beanstandet. Der Streit scheint jedenfalls seit langem fallen gelassen zu sein, auch wegen besserer militärischer Beziehungen zwischen den Regierungen: So hat eine wichtige Seebasis der NATO ihren Sitz im Golf von Tarent.

Im Golf befinden sich die Inseln Cheradi, der Containerterminal von Tarent und der Yachthafen Molo Sant'Eligio, sowie Campomarino von Maruggio, Gallipoli und Santa Maria di Leuca.

Westlich des Golfs von Tarent erstreckt sich bis zum eine Flachküste, praktisch ein unendlich langer Sandstrand, teilweise mir kleinen Dünen.



windsack
Der Golf von Tarent und die angrenzende Küste von Kalabrien ist eher ein ruhiges Gewässer, schwere Stürme sind selten. Nur bei Schirokko, einem starken Wind aus Süd, kann es ungemütlich werden. Ansonsten leichte Winde um West und/oder eine Landwind-Seewind-Zirkulation.



Weblinks:
Golf von Tarent in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Golf von Tarent, Golfo di Taranto, Ionisches Meer, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Segelcharter, Segelreisen, Mitsegeln, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Wetter in Tarent

Lage Golf von Tarent (Bild: NormanEinstein)  Großbild klick!






















Castello_Aragonese in Tarent
(Bild: Haragayato)  Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]