EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Insel Sizilien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Häfen und Marinas:   Balestrate   Capo d'Orlando   Catania   Castellammare del Golfo   Lega Navale   Licata   Marsala   Marzamemi   Messina   Milazzo   Ognina   Palermo   Porto Empedocle   Porto Palo   Portorosa   Ragusa   Reggio di Calabria   San Vito Lo Capo   Sant'Agata di Militello   Sferracavallo   Syrakus   Terrasini   Trapani  

Nachbarreviere:   Liparische Inseln   Ägadische Inseln   Lampedusa  

Sizilien (italienisch Sicilia) ist die größte Insel im Mittelmeer und ist durch die Straße von Messina von Italien getrennt. Sie liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ Italiens und ihr Westende ist nur 160 km von der Küste Tunesiens entfernt.
Die Insel hat eine annähernd dreieckige Form, woraus sich ihr antiker Name „Trinakria“ ableitet. Als Fortsetzung der Gebirgskette des Apennin ist sie insgesamt sehr bergig. Der höchste Berg Siziliens ist der Ätna. Er ist der größte und aktivste Vulkan Europas. Die Hauptstadt ist Palermo.

Liebhaber antiker Stätten kommen in Sizilien voll auf ihre Kosten: Es gibt Unmengen von Griechischen Tempeln, Theatern, Ausgrabungen und Museen.

Durch die zentrale Lage im Mittelmeer zwischen Europa und Afrika hatte Sizilien stets eine besondere strategische Bedeutung, aber auch für die Schifffahrt und Segler auf dem Weg nach tunesien.


windsack
Jedes Jahr in den Monaten Juli und August zieht der Schirikko als extrem heißer afrikanischer Wind über die Insel. Sicher ist, das dieser Wind sehr unangenehm ist und vielen Menschen das Leben auf Sizilien in diesen 2 Monaten sehr schwer macht.
Surfer schreiben: Sizilien hat im Osten eine Thermik, die einen vom Hocker weht.

An der Nordküste Siziliens herrschen regional unterschiedliche und auch thermische Winde, die im Osten der Nordküste im Bereich der Liparischen Inseln noch etwas zulegen können. Windstärken erreichen meist etwa 2 bis 5 Bft., oft aus westlichen Richtungen.
Von Anfang November bis Mitte Mai kann man an der Nordküste Siziliens mit über 60 Prozent Wahrscheinlichkeit mit gutem Wind rechnen. Am häufigsten sind Mistral (NW) und Scirocco (SO). Die Thermischen Winde aus Nord bis Nordwest (genannt Thermico) wehen schon ab Mai häufiger, werden aber erst im in den Sommermonaten stärker und zuverlässiger. Dieser Thermico weht tatsächlich 5 Tage die Woche im Sommer. An der Südküste herrscht eine Seebrise vor, die aus Südwesten kommt. Dieser thermische Wind startet morgens und hört am frühen Abend wieder auf. Er erreicht selten mehr aus vier Beaufort, an vielen Tagen herrscht aber wenig oder gar kein Wind. Im Sommer sind Südstürme selten, erzeugen aber heftigen Seegang (großer Fetsch). Im westlichen Teil der Südküste dreht die Windrichtung immer mehr auf West.




Literatur:

Axel Kramer - Hafenfuehrer Sizilien Malta Tunesien, SEE-VERLAG 7. Auflage (Juli 2012)
Rod Heikell - Küstenhandbuch Italien: Ventimiglia - Brindisi. Mit Sardinien, Sizilien und Malta, Delius Klasing Verlag; Auflage: 3. Auflage. (März 2009)


Weblinks:
Insel Sizilien in Wikipedia
Bilderseite Sizilien

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Sizilien, Sicilia, Trinakria, Insel, italienische Insel, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild



Lage Sizilien (Bild: Hanhil / Walter)  Großbild klick!



















Der Aetna (Bild: FlickreviewR)  Großbild klick!










Antiker Tempel Segesta
Antiker Tempel Segesta (Bild: Alec)  Großbild klick!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]