EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Die Insel Lampedusa / Italien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Lampedusa, Hafenpanorama (Bild: gianluca8)   Großbild klick!


Lampedusa ist die größte der drei Pelagischen Inseln im Mittelmeer auf halbem Weg zwischen Tunesien und Sizilien und ist etwa 20 km² groß, der höchste Punkt ist Albero Sole mit 113 Metern Höhe.
Wie ein Tafelberg erhebt sich das Sandsteinplateau von Lampedusa aus dem glasklaren Meer. Die bizarre Steilküste wird nur selten von Grotten und türkisen Buchten mit schneeweißen Sandstränden unterbrochen. Lampedusa ist mit einer Länge von 6 sm die größte Insel des Archipels und besitzt mit Porto Lampedusa auch den einzigen sicheren Hafen.
Die bis zu 9 km lange und bis zu 3 km breite Insel erstreckt sich in Ost-West-Richtung. Die Nordküste ist geprägt von steilen Klippen, an der Südküste befinden sich mehrere Buchten mit Sandstränden. 45 km nordöstlich von Lampedusa liegt die bewohnte Insel Linosa, 17 km nordwestlich die unbewohnte Insel Lampione.

Der Hauptort an der Ostküste heißt ebenfalls Lampedusa. Zur Zeit (Stand 2005) wohnen etwa 4.500 Menschen dauerhaft auf Lampedusa, in der Hauptreisezeit allerdings zeitweilig bis zu 10.000. Die Bewohner leben vom Tourismus, vom Fischfang und von der Produktion von Fischkonserven.

Vor der Südküste liegt die kleine Insel Isola dei Conigli (= Kanincheninsel). Hier und in den Buchten von Lampedusa suchen die vom Aussterben bedrohten Unechten Karettschildkröten ihre Plätze zur Eiablage. Um den Bestand der Schildkröten zu wahren, wurden 2002 Teile Lampedusas und die Isola dei Conigli unter Naturschutz gestellt.



Hafen Lampedusa
35° 29.645' N 012° 36.075' E
Der Hafen von Lampedusa liegt in einer großen Bucht an der Südküste der Insel. Er ist vor allen Winden außer Libeccio geschützt. Auf Wassertiefen bis zu drei Meter können Yachten bis zehn Meter anlegen, im Hafen selbst auch gößere Yachten.

Direkt östlich des Hafens (und gut hörbar!) liegt die Startbahn des Flughafens von Lampedusa.

Service / Sonstiges: Trinkwasser, Bar / Restaurant, Strom, Kran, Markt, Tankstelle, Werft, VHF Kanal 14



windsack
Lampedusa besitzt typisches Mittelmeerklima. Dank ihrer Position, sehr südlich und weit weg vom europäischen Kontinent - geographisch zu Afrika gehörend - hat die Insel eine der höchsten Durchschnittstemperaturen am Mittelmeer (22,3 °C). Selbst im Februar erreicht Lampedusa eine Durchschnittstemperatur von 15 °C.
Die jährliche Niederschlagsmenge ist mit 300 mm sehr gering. Durch fehlende Quellflüsse, falsch betriebenen Ackerbau und Rodungen ist das Inselinnere verödet. Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig, Thermik gibt es nicht. Ernstzunehmend ist aber der Ghibli, ein heißer staubiger Wüstenwind, der aus Lybien kommt.
Weblinks:
Die Insel Lampedusa in Wikipedia
Bilderseite Lampedusa
Webcams Lampedusa

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Insel Lampedusa, Lampedusa e Linosa, Pelagische Inseln, Pelagischer Archipel, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Lampedusa



Zum Großbild anklicken!
Pelagische Inseln (Bild: NormanEinstein)  Großbild klick!















Lampedusa
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!









Hafenplan Lampedusa (Bild: OpenSeaMap)  Großbild klick!










Haupthafen von Lampedusa (Bild: busteadan)  Großbild klick!










Ankerbucht Cala Pulcino (Bild: Paololitico)  Großbild klick!










Tankstelle (Bild: Antonino Meli)  Großbild klick!








Steilküste an der Hafeneinfahrt
(Bild: valentinagrianne)  Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]