EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Ventotene / Pontinische Inseln

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Panorama alter Hafen (Bild: Nick Drake)   Großbild klick!


Ventotene (739 Einwohner, 2016) ist eine der Pontinischen Inseln im Tyrrhenischen Meer. Die Insel hat eine Fläche von ungefähr 153 Hektar und ist vulkanischen Ursprungs.

Ihr antiker Name lautete Pandataria oder Pandateria. Sie diente unter den römischen Kaisern häufig als Verbannungsort, insbesondere für weibliche Familienangehörige wie Julia, Tochter des Kaisers Augustus (2 v. Chr.), Agrippina (29 n. Chr.), Enkelin des Kaisers, und Octavia. Auch die Gattin des Flavius Clemens, Domitilla, soll nach Pandataria verbannt und dort zu Tode gemartert worden sein.

Nach der Antike wurde die Insel erst wieder in der Regierungszeit der Bourbonen in Neapel besiedelt.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählen die Kirche Santa Candida, die Überreste der antiken Villa di Giulia sowie die umliegenden Tauchreviere.



Hafen Ventotene
40° 47,957' N 013° 25,942' E
Sehr sehenswerte Insel. Im September haben wir 50,- € für eine 44 Fuß-Yacht bezahlt. Sehr sehenswert ist der alte römische Hafen Port Romana (Vorsicht: mit dem Bug zur Pier, sonst Ruder ab). Sehr gute Bäckerei (Il Forno) auf der Hauptstraße, haben leckeres Foccachia (Pizzabrot).

Navigation: In den italienischen Seekarten findet sich im Vorhafen der Vermerk: "Pericoli: La Sonsta difficile" (Gefahr, Anlegen schwierig), ist aber nicht näher spezifiziert.

Spaziergang auf die Westseite der Insel: Hauptstraße immer geradeaus hoch, an dem Carabinieri-Hauptquartier vorbei. Dann kommen einige tolle Aussichtspunkte hoch über den Klippen und Treppen, sie führen zu einem einsamen Strand auf der Westseite hinab.
Spaziergang auf die Nordseite: Dort kann man die eindrucksvollen Überreste der großen römischen Feste besichtigen. Falls das Kassenhäuschen zu ist, direkt am Ufer sind Trampelpfade mit niedergetretenem Zaun.

Service / Sonstiges: Wasser und Strom am Kai



windsack
Die vorherrschende Windrichtung ist Nord bis Nordwest: Die Tramontana kommt im Tyrrhenischen Meer aus nördlichen Richtungen vom italienischen Festland. Vor allem im Winter kann er in der Nähe von Talmündungen auffrischen mit daraus folgenden, schnellen Temperaturstürzen.
Im Frühjahr und in den Herbstmonaten muss man mit Gewittern und frischen Winden rechnen. Vielfach wird die allgemeine Windrichtung im Sommer in Landnähe von thermischen Winden (Land- und Seewind) überlagert. Das typische Mittelmeerklima mit geringen Temperaturschwankungen in der Mitte des Jahres sorgt für ideales Segelwetter von März bis November. Der tagsüber in Landnähe wehende thermische Seewind ist im Norden tendenziell etwas stärker als im Süden.
In den Sommermonaten sind aber auch durch die Großwetterlage südliche Winde möglich. Dieser Wind - der Shirokko kann ggf. große Mengen an Staub aus den Wüsten Afrikas transportieren.



Weblinks:
Ventotene in Wikipedia
Webcam Ventotene
Bilderseite Ventotene


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Ventotene, Pandataria, Pandateria, Pontinische Inseln, Tyrrhenisches Meer, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Panoramafoto, Bilderseite, Lagekarte, Webcam, Wetter Ventotene



Lage Ventotene (Bild: NormanEinstein)  Großbild klick!











Übersicht Hafen Ventotene (Bild: OpenSeaMap)  Großbild klick!











Einfahrt alter Hafen (Bild: UdoSm)  Großbild klick!












Alter Hafen (Bild: UdoSm)  Großbild klick!










Neuer Hafen (Bild: antimo rivetti)  Großbild klick!










Restaurant am alten Hafen
(Bild: claudio iacono)   Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]