EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Die Insel Levanzo / Sizilien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!





Levanzo ist eine der Ägadischen Inseln im Tyrrhenischen Meer vor der Westküste Siziliens. Politisch bildet sie einen Ortsteil der Gemeinde Favignana der Provinz Trapani. Der antike Name der Insel war „Hiera“.

Die Insel hat eine Fläche von 5,82 km². Höchste Erhebung ist der Pizzo Monaco mit 278 m. Levanzo hat etwa 450 Einwohner.

Der antike Name der Insel war Phorbantia nach einer dort vorkommenden Pflanzenart. Unter den Römern hieß Levanzo Buccina. Lange blieb die Insel unbewohnt und diente offenbar als Rinderweide.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Levanzos ist die "Grotta del Genovese" mit Malereien aus dem 10. Jahrtausend v. Chr.


Hafen Levanzo
37° 59.075' N 012° 20.490' E
Der Hafen und einzige Ort von Levanzo liegt in der Cala Dogana. Die Ansteuerung ist einfach, die Häuser sind von Weitem sichtbar, Leuchtfeuer sind vorhanden. Die kleine Pier ist für die Fähre reserviert, man kann aber im Hafenbecken frei ankern.

Gleich östlich der Hafenbucht liegt die Cala Fredda und noch weiter östlich die Cala Minolla, welche als die schönste Bucht gilt. In der Nacht darf auf Grund der Naturschutzreglemente nur in der Cala Dogana geankert werden. Im Nordosten von Levanzo gibt es eine weitere schöne Bucht, die Cala Tramontana.

Der überwiegende Teil der Küstenlinie besteht aus rotfelsiger Steilküste, es gibt nur wenige geschützte Ankerbuchten: Gala Fredda, gleich östlich des Hafens und Cala Minolla, die nächste östliche Bucht.
Vor dem "Haupthafen" kann man nur ankern, zum Anlegen gibt es kaum ein Möglichkeit, da der Kai von der Fähre beansprucht wird.


Zu den schönsten Buchten gehört die Cala Tramontana, Dogana und Minnola mit ihren traumhaften türkisblauen Strandabschnitten. Das Wasser an diesen Buchten ist kristallklar und sehr sauber. Das Dorfzentrum sowie der Hafen befinden sich an der Südküste der Insel an der sogenannten Bucht von Dogana.

windsack
Die vorherrschende Windrichtung ist Nord bis Nordwest: Vielfach wird diese allgemeine Windrichtung im Sommer von thermischen Winden (Land- und Seewind) überlagert. Das typische Mittelmeerklima mit geringen Temperaturschwankungen in der Mitte des Jahres sorgt für ideales Segelwetter von März bis November. Der tagsüber in Landnähe wehende thermische Seewind ist im Norden tendenziell etwas stärker als im Süden.
In den Sommermonaten sind aber auch durch die Großwetterlage südliche Winde möglich. Dieser Wind - der Shirokko kann ggf. große Mengen an Staub aus den Wüsten Afrikas transportieren.




Weblinks:
Die Insel Levanzo in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Levanzo, italienische Insel, Ägadische Inseln, Sizilien, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Lagekarte, Bilder, Wetter Levanzo



Die Lage von Levanzo (Bild: NormanEinstein)  Großbild klick!













Übersicht Levanzo
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!










Ansteuerung Levanzo
(Bild: Vale23)  Großbild klick!






Levanzo Luftbild (Bild: Michiel1972)  Großbild klick!










Panorama Hafen (Bild: Ignazio Mazzara)  Großbild klick!






Ankern vor dem Hafen (Bild: sammadi01)  Großbild klick!









Hafen Levanzo (Bild: tintiferne)  Großbild klick!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]