EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Taxifahren in Griechenland
Die Abzockmethoden der griechischen Taxifahrer

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Thema haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Griechenland  Hafenregister  FAQs  Inhalt Revierführer  Panoramabilder 

Taxifahren in Griechenland ist ausgesprochen billig, eine halbe Stunde Fahrt kosten etwa 20 €. In Deutschland muss man mehr als das Doppelte dafür auf den Tisch legen.
Nur hat die Sache einen Haken:
Bei manchen Taxifahrern läuft bei Touristen (nicht bei Einheimischen!!) die große Abzocke: Der korrekte Preis liegt beispielsweise leicht unter 20 EUR. In einem uns bekannten Fall wurde ein Segler aber mit 80 EUR (!) über den Tisch gezogen. Manche Taxifahrer verlangen "nur" 40 EUR.
Tip von einem griechischen Insider: Nicht vorher nach dem Preis fragen. Am Ziel angekommen, Gepäck ausladen und dem Fahrer 20 EUR in die Hand drücken. Wenn er protestiert, mit der Polizei drohen. Das hilft.
Übrigens: Es ist illegal, wenn im Taxi nicht die Uhr läuft!
Lassen Sie sich nicht von dem Argument beeindrucken: "Outside double price" (Auswärts gilt der doppelte Preis). Das ist schlicht gelogen ...
Eine üble Tour ist bei eingeschaltetem Taxometer der falsche Tarif: Wenn Tarif zwei eingeschaltet ist, das ist der Nachttarif, der nur von 00:00 bis 05:00 Uhr gilt.
Unternehmen Sie vorläufig nichts, laden Sie am Ziel Ihr Gepäck aus und lassen Sie sich BEVOR Sie zahlen, eine Quittung ausstellen. Dann drohen Sie mit der Polizei und zahlen den halben Preis, das ist dann der richtige ...
Ein fairer und korrekter Preis für eine halbe Stunde Taxi in Athen sind 15 Euro. Sollte der Preis deutlich darüber liegen, zögern Sie nicht, die Polizei zu rufen. Ich selbst habe schon erlebt, dass sich der Taxifahrer ohne irgendwelche Bezahlung in großer Eile aus dem Staub gemacht hat.
Auf der rechten Seite ist eine Taxirechnung vom 18.5.09 in Samos. Eingekreist ist der Tarif, hier Nachttarif, obwohl auf der Rechnung die Uhrzeit 1324 Uhr zeigt!!

Taxifahrer auf den kleineren Inseln sind nicht so sehr davon betroffen, gefährlicher sind die in und um Athen und den touristischen Inseln wie z.B. Kos.

Aktuelle Information: Die bereits im April 2009 per Ministerbeschluss verfügte zweite Erhöhung der Taxi-Tarife in diesem Jahr wird wie vorgesehen ab November 2009 in Kraft treten. Konkret erhöhen sich die Kilometerpauschalen des einfachen Tarifs von 0,48 Euro auf 0,60 Euro und des doppelten Tarifs (Tarif 2, Nachttarif) von 0,84 Euro auf 1,05 Euro.

Betreff: Re: Lavrion, Taxi abzocke
Datum: Fri, 11 Oct 2002 09:49:59 +0200
Von: Stefan Dannemann


Hi Peter,

ich war Ende August bis Anfang September in Lavrion.
Mein Vercharterer (B+R) hat mir mitgeteilt, ich könnte für den Transfer vom
Flughafen vorher ein Taxi bestellen (ca. 25 Euro), oder eins am Stand (20 Euro)
nehmen.

Meine Erfahrung:
- angehaltene Taxis verlangen auf Nachfrage ca. 40 EUR.
- Es gibt noch einen Stand mit schwarzen Limousinen, die verlangen ca. 90 EUR
- Am regulären Taxistand (mit der langen Schlange) wurden mir 20 EUR genannt,
 auf der Uhr standen dann 17 EUR. Mit Gepäck und Trinkgeld warens dann 20.

Anmerkung:
- Die Fahrzeuge am Limousinenstand sind sehr komfortabel, wie lange S-Klasse
 Benze usw. mit Ledersitzen und Klimaanlagen.
- bestellte Taxi sind meist neuer und haben oft Klimaanlage.
- unser Taxi am Stand war ein alter Tojota mit 730.000 Kilometer,
 die anderen Fahrzeuge am Stand waren auch nicht neuer

Für die Rückfahrt muss man am Besten sofort bei der Ankunft ein Taxi bestellen,
da es in Lavrion zu Engpässen kommen kann. Im August hatten sie 12 Taxis vor Ort.

Ich war die letzten Jahre häufig in Griechenland und habe haarsträubende
Geschichten am Steg gehört. Vom alten Flughafen Kalamaki zum Hafen (ca. 5
Minuten) wurde der Weg über das Zentrum von Athen gewählt, und nach einstündiger
Taxifahrt eine Rechnung über umgerechnet 50 EURO präsentiert. Ich bin allerdings
immer völlig korrekt behandelt worden.

Gruß, Stefan



Tarife der Taxi in Griechenland

Der Beförderungstarif der griechischen Taxi unterliegt nach wie vor der staatlichen Preiskontrolle. Die nachstehend benannten Preise gelten für reguläre Taxi. Für die "Agoräon" (= Taxi mit provinziellen Standorten) gelten zum Teil abweichende Tarife, jedoch auch Beschränkungen bezüglich der Aufnahme von Fahrgästen. So darf beispielsweise ein "Agoräon" außerhalb des Standortbereichs keine "Laufkundschaft" aufnehmen und an Flughäfen nur auf (schriftliche) Bestellung erscheinen um Fahrgäste abzuholen.

Die nachstehenden Taxi-Tarife traten jeweils am 01.03.2007, 19.05.2008, 01.05.2009 und 01.11.2009 in Kraft. Im Jahr 2009 blieben die pauschalen Gebühren und Zuschläge konstant, dafür wurden die Kilometergebühr rigoros erhöht. Für Vorbestellungen liegt es fortan im Ermessen der Unternehmer / Fahrer, einen Betrag ab 3 bis maximal 5 Euro zu verlangen.

(Preise in Euro. Stand: Mai 2008 / ohne Gewähr!)

 20072008 2009
Grundgebühr ("Flagge")1,001,051,061,06
Mindestentgelt (Athen + Thessaloniki)2,652,802,802,80
Mindestentgelt (übrige Gebiete)2,853,003,003,00
Ruf per Telefon- / Funkrufzentrale1,601,701,701,70
Vorbestellung (Rendezvous)2,652,803 - 53 - 5
Wartezeit, je Stunde8,509,609,609,60
Einfacher Tarif (/km)0,340,360,480,60
Doppelter Tarif (/km) *0,640,680,841,05
Flughafenzuschlag 'El. Venizelou' (Athen)3,203,403,403,40
Flughafenzuschlag 'Makedonia' (Thes/niki)2,652,802,802,80
Flughafenzuschlag (übrige Flughäfen)2,152,302,302,30
Hafen-, Eisenbahn- & Busbahnhofzuschlag0,860,950,950,95
Gepäck, pro Stück über 10kg0,330,360,360,36
Weihnachtsgeschenk **1,001,001,001,00

* Der doppelte Tarif wird von 24.00 - 5.00 Uhr sowie für einfache Fahrten über den lokalen Nahbereich hinaus erhoben! Mautgebühren und sonstige Straßengebühren gehen zu Lasten des Fahrgasts. In einigen Gebieten (Inseln) gelten für alle Fahrten pauschale Festpreise.

** Zu Weihnachten und Ostern muss dem Fahrer ein "Geschenk" gezahlt werden, wobei Höhe und Erhebungszeitraum jeweils kurz vor den Feiertagen per Erlass bestimmt und publiziert werden. Für 2009/2010 wurde das obligatorische Weihnachts-Bakschisch auf 1,00 Euro festgelegt und wird vom 18. Dezember 2009 bis zum 07. Januar 2010 grundsätzlich auf jede Fahrt aufgeschlagen. Obwohl sich schon seit geraumer Zeit die EU-Kommission mit dem verwerflichen Treiben beschäftigt, ist nach wie vor kein Ende dieser missbräuchlichen Praxis in Sicht.

Hinweis: der einfache Tarif soll ab November 2009 auf 0,60 Euro und ab Mai 2010 auf 0,72 Euro steigen. Der doppelte Tarif soll ab November 2009 auf 1,05 Euro und ab Mai 2010 auf 1,20 Euro steigen.



Taxis vor dem Parlament in Athen
(Bild: ien62)  Großbild klick!












Taxirechnung vom 18.5.09 (Bild: Peter Walter)


Weblinks:
Taxameter in Wikipedia


Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]