EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Die Inselgruppe Phourni

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Zum Großbild anklicken!Panorama Phourni (Bild: georgos)


Fourni Korseon auch Fourni (griechisch Phourni) liegt in der südlichen Ägäis und ist touristisch noch kaum erschlossen. Die Insegruppe hat 21 kleine Inseln und liegt südwestlich von Samos. Hier kann man noch einen guten Eindruck vom ursprünglichen Griechenland erhalten.

Fourni hat einen der größten Fischereihäfen der Ägäis mit einer bemerkenswerten Flotte an Fischereifahrzeugen, die Einwohner legen großen Wert auf ihre seefahrerische Tradition.

Sehenswert ist der antike Marmorsteinbruch, wo diverse halbfertige Säulen und Sarkophage zu sehen sind.

Die Ufer von Phouni bestehen aus zerklüfteten Steilküsten, im Hinterland liegen bis zu 500 Meter hohe Berge. Zwar gibt es eine Menge an landschaftlich idyllischen Buchten. Zum Ankern sind sie aber nicht geeignet: Die Wassertiefen nehmen schnell zu und es gibt nur wenig Raum zum Schwojen. Dazu kommen oft äußerst heftige Fallböen, die aus verschiedensten Richtungen von den Bergen herabfauchen.

Die Tierwelt von Fourni ist außergewöhnlich: Die bedrohte Mönchsrobbe (Monachus monachus) hat hier einen Überlebensbereich gefunden. Dazu kommen verschiedene Delphin- und Seeschildkrötenarten, sowie das Chukarhuhn (Alectoris chukar), der Eleonorenfalke (Falco eleonorae) und der Habichtsadler (Hieraaetus fasciatus), die alle hier auch ihre Brutgebiete haben.



Kampos
37° 34.684' N 026° 28.538' E
Der Hafen wurde 1993 gut ausgebaut, bei Meltemi aber Schwell. Warnung: Keinen Anker benutzen! Es liegt viel schwerer Schrott auf dem Grund. Tip: Anlegen längsseits NW-Kai, dort liegt meist ein altes, blaues Baggerschiff. Hier hält sich auch der Schwell in Grenzen. Anlegen kann man auch an der Kai direkt vor dem Ort auf der Nordseite nahe der Wurzel des Piers.
Tip: Auf dieser Insel ist Fisch und Languste ("Lobster") noch relativ günstig.
Seit neuestem kontrolliert die Hafenpolizei die Papiere und kassiert Liegegebühren.
Handynetz: ok
Quelle: Peter O.Walter , SY ESYS

Kontakt:
keine Informationen

Paul Daetwyler schreibt: "Im Juni 2016 waren wir, allerdings bei zunehmenden Südwind bis -sturm, in Phourni. Da die Mole vor dem Ort längsseits mit Yachten im Päckchen voll war, und der Molenkopf für die Fähren freibleiben musste, plazierte uns die Port Police beim Kopf der S gelegenen kleinen Mole für Fischerboote. RK mit Buganker, Ankergrund dort Schlick gut haltend und sauber. Hafengebühr 16m griechisch (EUR 3,..). Sehr freundlicher Empfang bei Nikos und Jenny’s Fischtaverne, Fische (30EUR/Kg) und Langusten (50EUR/Kg) zu fairen Preisen. Bei Meltemi empfahlen die Wirtsleute die Bucht nach dem Kanal (SE) mit Buganker und Heckleine und bieten auch einen Transport an (Tel 2275051253,mob 6977964861). Die Fischer boten uns an der Mole den frischen Fang auch an, aber wir liessen uns lieber in der Taverne bedienen (all in EUR 25/Person)."

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack
Der Wind um diese Insel ist wie der gesamt Ägäische Raum vom Meltemi geprägt. Eine Besonderheit: Der Phournikanal, die Meerenge zwischen den beiden Hauptinseln ist nordwärts nur unter Maschine zu passieren. Zum Kreuzen ist sie mit 160 Metern und Felsen vor dem Ufer zu schmal, außerdem setzt ein in der Stärke variabler Nordstrom in dieser Enge.
Allgemein betragen die Windstärken für das Seegebiet um die Inselgruppe leicht bis circa zwei Beaufort mehr als beispielsweise im Bereich südlich von Samos.
Der Törn nach Pythagorion / Samos gestaltet sich oft "abwechslungsreich": Segelt man bei gutem Wind in Phourni los, erlebt man südlich von Samos Flaute und unangenehme Kabbelsee, erst in der Bucht von Pythagorion kommt der Wind wieder.



Weblinks:
Phourni in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Phourni, Fourni, griechische Insel, Insegruppe Phourni, Archipel, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Panoramafoto, Film, Wetter Phourni


Lage Phourni
(Bild: Lencer / Bearbeitung Walter) Großbild klick!










Zum Großbild anklicken!
Karte PhourniPitichinaccio Großbild klick!














Übersicht Hafen Phourni
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!










Ansteuerung Phourni
(Bild: gbikes)  Großbild klick!


















Phourni Haupthafen (Bild: G.Giann)  Großbild klick!










Hafen Phourni von oben
(Bild: mariablazo)  Großbild klick!









Zum Großbild anklicken!
Der Phournikanal (Bild: epapanikolaou)


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]