EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Insel Arki

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Griechenland  Hafenregister  FAQs  Inhalt Revierführer  Panoramabilder

Die kleine griechische Insel Arki liegt in der südlichen Ägäis etwa 36 km südlich von Samos, 18 km nördlich von Leros und 250 km von Athen entfernt.

Auf der nur 117 m hohen und sehr vegetationsarmen Insel, die zu der Inselgruppe des Dodekanes und verwaltungstechnisch zu Patmos gehört, leben die meisten der nur noch etwa 50 ständigen Einwohner (davon einige auf der gegenüberliegenden Insel Marathi) von der Fischerei sowie der Landwirtschaft. Es gibt auf Arki inzwischen Strom durch eine Solaranlage und Wasser aus Regenauffangbecken oder per Tankschiff von anderen Inseln. Ein Kiosk bietet ein sehr kleines Warenangebot, es gibt aber zwei Tavernen.

Arki ist vom Fremdenverkehr fast unberührt, in erster Linie Segler laufen die Insel an (in der Hochsaison bald kommen!), die Fährverbindungen sind immer noch unregelmäßig, in der Saison gibt es jedoch eine tägliche Verbindung von Patmos und Lipsi.

Wir waren 1988 zum ersten Mal dort. Bei Radspieler war Porto Augusta als sehr schmutzig beschrieben. Das stimmte überhaupt nicht. Damals gab es noch eine uralte Oma, das war die Posthalterin. In ihrer baufälligen Hütte, die als Postamt fungierte, konnte man telefonieren. Erst 1992 wurde der Kai ausgebaut. In der Taverne direkt am Kai (gibt es heute nicht mehr) wurde oft Sirtaki getanzt. Das war keine Folklore: Die Leute tanzten, weil sie Lust hatten.

Es gibt auch heute noch eine Grundschule in Arki, die aber nur dann in Betrieb ist, wenn es ein schulfähiges Kind auf der Insel gibt. Ich war selber mal zu Gast bei dem Kollegen, der frisch von der Uni aus Athen kam. Wenn hier im Sportunterricht Basketball gespielt wird, ist der Lehrer die gegnerische Mannschaft. Nach vier Jahren Grundschule müssen sie nach Patmos zur Schule gehen.



Porto Augusta (Haupthafen) (Seekarte)
37° 22.281' N 26° 043.783' E
Der Hafen bietet etwa 14 Plätze für Yachten bis zu 20 Meter LÜA auf vier Meter Wassertiefe. Die Insel ist arm, aber nicht schmutzig, wie sie in Hafenhandbüchern beschrieben wird! Wasser ist rar. Stangeneis manchmal möglich. Abends wird machmal Sirtaki getanzt. Keine Folklore! Die Leute tanzen, wenn es ihnen gefällt. Wird meistens ein netter Abend.
Von hier aus in den Meltemi-Monaten (Juli-August) meist ein guter Anlieger-Kurs nach Pythagoreon (Samos).
Wandertip: Auf Arki soll es eine Tropfsteinhöhle geben, die allerdings nur nach einer einstündigen Wanderung quer über Felsen und Gestrüpp erreichbar ist. Gutes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich. Ein Führer stellt sich auf Anfrage gern zur Verfügung.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Eine markante Landmarke, die als Ansteuerungshilfe dienen könnte, gibt es nicht. Nachts ist die Hafeneinfahrt auf der nördlichen Einfahrthuk befeuert (Ak Sisterna, 37° 22,75 N 026°43,91 E, Blz.3s.5M). Die Einfahrt macht nach 150 Metern einen Knick nach Nord. Hier muss man sich in der Mitte halten, der Grund steigt unvermittelt an.

Service / Sonstiges: WC, Duschmöglichkeit: Ein Schild "Bathroom" am Kai weist darauf hin, 2 Tavernen, sehr eingeschränkte Einkaufsmöglichkeiten, manchmal Strom und Stangeneis, Hotspot im Hafen



Ankerbucht Porto Stretto 1 nm SSE von P. Augusta
37° 22,45'N 026° 44,5'E
Porto Stretto (so wird die in der D 613 namenlose Bucht von Andrea Horn bezeichnet) ist durch eine schmale Landzunge in zwei Teile, eine West- und eine Ostbucht geteilt, von denen die östliche als die bessere bezeichnet wird. Bis zu sechs Yachten können hier frei schwoiend ankern, wenn Landleinen ausgebracht werden, entsprechend mehr. Die Wassertiefen sind bis knapp an die Ufer groß, Grund Seegras, viel Kette stecken!
Am Ufer unter einem weißen Gebäude in der Nähe der südöstlichen Zisterne befindet sich eine Quelle, die als Viehtränke genutzt wird. Schafe, Ziegen und Kühe trinken dort, so dass sie zur Wasserentnahme ungeeignet ist.
Handy: kein Netz
Quelle: Peter O.Walter , SY ESYS ,



Arki / Maratho Campo
37° 21,8'N 026° 44,00'E
Gegenüber Arki in SW ist die nette Ankerbucht Maratho Campos mit Kneipe. Wirt soll Gäste mit Motorboot abholen. Vor den beiden Tavernen liegen Moorings aus. Am Kopf des linken Tavernenstegs ist die Wt. ~1,85m
Quelle: Peter O.Walter , SY ESYS ,

Hans-Peter Nicasius schreibt: "Schöne Bucht. Eine Familie hat 2 Restaurant hier. Es liegen Bojen für Schiffe aus. Der Weg zur kleinen Kapelle um den Sonnenuntergang zu genießen lohnt sich auf jeden Fall. Danach lecker Lamm oder Octopus bei Michael. Einfach gut. Zu empfehlen: Garlic dip - Knoblauch pur!"



Arki / "Ziegenbucht"
37° 21,89'N 026° 44,77'E
Lage: Zwischen Arki und Makronisi. Ganz von kleinen Inseln eingeschlossen ist dieser Ankerplatz, der bei Meltemi geschützt und für einen Badeaufenthalt gut geeignet. Tauchen und Schnorcheln interessant.
Quelle: Peter O.Walter , SY ESYS



windsack
Im Sommer (Meltemi) aus Nord, aber nicht so stark wie in der Zentralägäis. Nachts legt es sich meist. Wenn er dennoch in der Nacht weht, ist am nächsten Tag sehr starker Meltemi zu erwarten. Im Frühjahr und im Herbst ist der Meltemi schwächer. Ein signifikantes Zeichen ist abendlicher und nächtlicher Tau. Dann gibt es am nächsten Tag wenig oder keinen Wind. Im Winter kann es zu heftigen (!) Stürmen bis zur Orkanstärke kommen.



Weblinks:
Arki in Wikipedia
Film Arki: Deutsche Welle
Aktueller Wind in Patmos

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Arki, griechische Insel, Ägäis, Dodekanes, südliche Sporaden, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Film, Wetter Arki



Lage von Arki
(Bild: Lencer / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Übersicht Arki
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Cafe direkt am Kai
(Bild: kat66)  Großbild klick!

















Klick!
Arki (Bild: Ben Brunet de Rocheb…)  Großbild klick!











Klick!
Porto Augusta, im Hintergrund Porto Stretto
(Bild: Duanito)  Großbild klick!









Klick!
Ankerbucht Porto Stretto
(Bild: Ben Brunet de Rocheb…)  Großbild klick!











Eine Schülerin hat die Schule (1996)
(Bild: Peter Walter)  Großbild klick!

















Ziegenbucht (Bild: FraBon)  Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]