EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Insel Pserimos / Griechenland

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die nur etwa 14 km² kleine Insel Pserimos liegt in der südlichen Ägäis zwischen Kos (13 km nordwestlich von Kos-Stadt) und Kalymnos, zu dessen Gemeinde es gehört. Die unfruchtbare, bergige Insel ist überwiegend von niedriger Strauchvegetation bewachsen. Seit der Antike ist Pserimos für die Kapern bekannt. Die Gemeindeverwaltung fördert den Anbau von Olivenbäumen, inzwischen wurden nordöstlich des Dorfes etwa 6000 Bäume gepflanzt. In der großen Bucht im Osten wird Fischzucht betrieben.

Im einzigen Ort der praktisch autofreien Insel wohnen etwa 130 Einwohner; im Sommer kommen viele in alle Welt ausgewanderte Einwohner zurück auf ihre Insel, so dass dann die Einwohnerzahl schnell auf über 400 ansteigt.

Außer dem von einigen Tavernen gesäumten 170 m langen schönen Sandstrand und der am nördlichen Ortsausgang des Dorfes gelegene Kirche, die der Kimisis tis Panagias ("Entschlafung der Jungfrau") geweiht ist, gibt es keine weiteren Sehenswürdigkeiten auf der fast nur von Tagestouristen besuchten Insel. Etwa 1,5 km nordwestlich des Ortes in einer langgezogenen Bucht liegt die Kirche Panagia Grafiotissa.

Die Insel hat 130 Einwohner und kaum mehr Übernachtungsgäste, 30 m befestigte Straße und acht Tavernen. Zwischen 11 und 16 Uhr ist auf dem Inselzwerg allerdings die Hölle los! Dann legen im Halbstundentakt Ausflugsschiffe aus Kos an.
Pserimos ist von Mastichari/Kos und von Pothia/Kalimnos aus täglich zu erreichen, Dauer der Überfahrt 30 bzw. 60 Minuten. Einfache Zimmer mietet man direkt vor Ort ab 25 Euro/Nacht.



Hafen Pserimos
36° 55.700' N 027° 7.665' E
In der Saison herrscht tagsüber drangvolle Enge, erst Abends kehrt Ruhe ein. Aber dann machen die in die Bucht hineinlaufende Dünung und starke Fallböen das Liegen unangenehm. Einer der Wirte soll unangemessene Getränkepreise verlangen.



Ormos Vasiliki
36° 56.097' N 027° 9.387' E
Die Ostbucht Ormos Vasiliki wird selten in Hafenhandbüchern beschrieben. Vielleicht ist sie deshalb so wenig besucht. Zu Unrecht: Wir waren jedes Jahr mindestens zweimal dort und haben immer eine ruhige Nacht verbracht.
Bei der Einfahrt ist auf die Fischzuchten im Süden und Norden der Bucht zu achten, gut Abstand halten!! Bei der Annäherung an den Scheitel der Bucht steigt der Grund steigt allmählich an, man kann dann auf 8 - 12m Wt. ankern. Hier hat ein gutes Dutzend Schiffe frei schwoiend Platz, haben wir aber noch nie erlebt.
Durch den hohen Berg im Westen verschwindet sie Sonne bald und es wird angenehm im Hochsommer. Die Fallböen drehen ziemlich, sind aber nicht sehr stark und hören mit Einbruch der Dunkelheit meist auf. Nur hin und wieder stört Schwell von weit entfernt vorbeifahrenden Frachtschiffen die Ruhe. Außer den Fischern, die ihre Fischzuchten versorgen, gibt es nix, nur das Läuten der Ziegenglocken und in der Ferne blinken die Lichter von Turgutreis an der türkischen Küste.
Bis 2007 lag an der Südküste die 'Liberty', ein gestrandeter Kümo. Als wir 2009 wieder da waren, war sie total versunken.



windsack
Im Sommer Meltemi aus Nord, aber nicht so stark wie in der Zentralägäis. Nachts legt es sich meist. Wenn er dennoch in der Nacht weht, ist am nächsten Tag sehr starker Meltemi zu erwarten. Im Frühjahr und im Herbst ist der Meltemi schwächer. Ein gutes Zeichen ist abendlicher und nächtlicher Tau. Dann gibt es am nächsten Tag wenig oder keinen Wind. Im Winter kann es zu heftigen (!) Stürmen bis zur Orkanstärke kommen.



Weblinks:
Pserimos in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Pserimos, griechische Insel, Dodekanes, südliche Sporaden, Griechenland, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Pserimos



Lage von Pserimos  Großbild klick!













Pserimos  Großbild klick!












Der Hafen von Pserimos (Bild: SV5FRZ)  Großbild klick!












Die gestrandete 'Liberty'  (Bild: Peter Walter)  Großbild klick!










Ankerbucht Ormos Vasiliki (Bild: kon27)  Großbild klick!











Kapern aus Pserimos (Bild: Rainer Zenz)  Großbild klick!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]