EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Marina Limassol / Zypern Süd

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Griechenland  Hafenregister  FAQs  Inhalt Revierführer  Panoramabilder

Die Hafenstadt Limassol (235.056 Einwohner, 2011) liegt in der Bucht von Akrotiri an der Küste von Südzypern und ist der Hauptort des gleichnamigen Bezirkes.

Die „pulsierende“ Großstadt Limassol ist keine Schönheit. Sie besteht aus seelenlosen Häuserquadern, mehrspurige Straßen pflügen durch die Metropole. Es gibt keine romantische Altstadt, die vergleichbar mit anderen Küstenstädten am Mittelmeer wäre.

Limassol hat seit der Teilung der Insel im Jahr 1974 eine rasche wirtschaftliche Entwicklung vollzogen und ist heute ein bedeutendes Finanzzentrum, in dem viele Offshoring-Unternehmen ansässig sind.

Die Gegend um Limassol ist seit der Steinzeit besiedelt, die heutige Stadt liegt zwischen den antiken Städten Amathus und Curium (Kourion). Ältere Gräber datieren auf das Jahr 2000 v. Chr.; man nimmt an, dass die Stadt von Siedlern aus Amathus gegründet wurde. Die Ersterwähnung des Ortes datiert auf 451, die des Namens Lemesos auf das 10. Jahrhundert.

Die Geschichte der Stadt ist eng mit dem Dritten Kreuzzug verbunden, als Richard Löwenherz 1191 ins Heilige Land reiste. Er nahm Kaiser Isaak Komnenos gefangen und unterstellte die Insel einer anglonormannischen Verwaltung. Richard Löwenherz feierte seine Hochzeit mit Berengaria von Navarra in der Stadt. Er ließ Amathus zerstören, die verbliebenen Bewohner ließen sich in Limassol nieder.

Seit 1974 hat sich die Stadt zu einem bedeutenden Handelsplatz für die Schifffahrt entwickelt. Der Hafen wurde ausgebaut nachdem 1974 durch die türkische Invasion quasi über Nacht die Republik ihren einzigen großen Hafen in Kyrenia verlor. Heute gibt es einen alten und einen neuen Hafen, 60 Reedereien haben ihren Sitz in Limassol. Zypern unterhält die zehntgrößte Handelsflotte.



Limassol Marina
34° 39.836' N 033° 2.187' E
Die Marina ist die best geschützte an der gesamten Küste der Insel und bietet 640 Plätze für Yachten, davon sind 426 bis 15-Meter-Yachten und 35 für Großyachten bis zu 115 Meter LÜA auf vier bis neun Meter Wassertiefe. Limassol Marina ist ein Port of Entry, d.h. es sind alle Behörden vorhanden, welche eine Ein- oder Ausreise ermöglichen.

Betreiber der Marina ist Camper&Nicholsons Marina Management, man verfolgt das ehrgeizige Ziel, die erste Adresse im östlichen Mittelmeer zu werden. Auf alle Fälle ist sie jetzt schon die teuerste Marina der gesamten Region von Athen ostwärts.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Im Anfahrtsbereich gibt es keine Riffe oder Untiefen. Tagsüber ist der die das weithin sichtbare Stadt mit den Hochhäusern eine brauchtbare Ansteuerungshilfe. Nachts ist die Hafeneinfahrt rot / grün befeuert. Im Hafen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von drei Knoten.

Die Küste im Bereich des Hafens der Marina ist urban geprägt und dicht bebaut. Das Land dahinter ist ansteigend und wird landwirtschaftlich genutzt. Weiter im Hintergrund liegen die Berge des Trodosgebirges.

Service / Sonstiges: Alle Serviceeinrichtungen, Wasser / Strom an den Stegen, Wasch- und Duschräume, WCs, Tankstelle, 100 to Travellift, abschließbare Depots, 24 h Wachdienst, Hubschrauberlandeplatz, elektr. Buggies u. Trolleys, WLAN, Telefon, IP TV, Reparatur-Workshops, Grau-, Schwarz- und Bilgenwasser-Entsorgung, Müllentsorgung, Supermarkt, Yachtausrüster, Bars, Restaurants, Trockendock für leichte Reparaturen,Parkplätze. Die beiden internationalen Flughäfen Larnaca und Pafos sind nur 40 Autominuten von der Marina entfernt.

Kontakt:
P.O.Box 50160, 3601 Limassol, Cyprus
Tel: +357 25 020 020
Web: http://limassolmarina.com
Mail: info (at) limassolmarina.com VHF-Kanal 16, 19

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack
Warme Winde, teils auch heiße Wüstenwinde aus Südost, die über das Meer von der syrischen Küste und vom Libanon kommen: Der Samun kann erhebliche Megen an rotem Sand mitbringen und ist trocken. Auch der Sharki, eigentlich ein Wind im Persischen Golf, kann Zypern erreichen und weht heiß und feucht aus Südost. Oft im Sommer herrscht eine Land- Seewindzirkulation, hervorgerufen durch thermische Winde. Ein Indikator sind stationäre Wolken über den Gipfeln der Gebirge.


Weblinks:
Limassol in Wikipedia
Bilderseite Limassol
Aktueller Wind in Limassol

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Marina Limassol, Zypern Süd, Griechenland, Anlegesteg, Koordinaten, Steganlage, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Film, Wetter Limassol



Lage Limassol
(Bild: Carport / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!











Übersicht Limassol Marina
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!










Festung Limassol
(Bild: Gérard Janot)  Großbild klick!











Marinabüros
(Bild: A.Savin)  Großbild klick!











Cafe in der Marina
(Bild: IX-ANDROMEDA)  Großbild klick!










Restaurant in der Marina
(Bild: IX-ANDROMEDA)  Großbild klick!









Am Slip
(Bild: IX-ANDROMEDA)  Großbild klick!










Travelliftbecken
(Bild: IX-ANDROMEDA)  Großbild klick!









Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]